Beratungs- und Betreuungseinrichtungen im Weinviertel

 


Aufstieg III Berufsorienteirung Waldviertel

Zielgruppe: Frauen und Männer mit gesundheitlichen Einschränkungen.

  • Ungelernte und angelernte Arbeitskräfte mit dokumentierten gesundheitlichen Einschränkungen,
  • ohne Berufsschutz und ohne Tätigkeitsschutz im Sinne von „R4I“

Ausnahmen: KundInnen mit Tätigkeitsschutz, die im Zuge der R4I – Prüfung nach den Kriterien der PV noch nicht invalide sind (negative Entscheidung der PV, daher keine Teilnahme), aber nach den Kriterien der Sekun-därprävention umzuschulen wären.

Projektinhalt und Zielsetzung: Das Angebot umfasst: Einzelcoaching, Kompetenzbilanzierung, begleitende Betreuung mit dem Ziel der beruflichen Neuorientierung sowie Erstellung eines Qualifikations –und Intergrationsplanes.
Ziel der Maßnahme ist es, unter Berücksichtigung der gesundheitlichen Einschränkungen die Ressourcen der TeilnehmerInnen herauszufinden und mit ihnen gemeinsam einen realistischen Plan für die Reintegration in den Arbeitsmarkt zu entwickeln, unter der Berücksichtigung der Verfügbarkeit der dafür benötigten Qualifikationsmaßnahmen.

Träger: FAB- Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung.

FAB ist für die RGS Gänserndorf, Hollabrunn, Korneuburg, Mistelbach und Tulln zuständig.

Kontakt:
MMag.a Anne-Marie Naets
Jedleseerstraße 3/1 Stock
1210 Wien
Tel: 0664/889 57 385
Mail: anne-marie.naets@fab.at
Web: www.fab.at



Aufstieg III Maßgeschneiderte betriebsnahe Qualifizierung Weinviertel

Zielgruppe: Frauen und Männer die nach der Berufsorientierung Aufstieg III eine Qualifizierung anstreben, diese aber nicht über das bestehende Ausbildungsangebot des AMS NÖ (FAB, Ausbildungs-zentren, etc.) durchgeführt werden kann.

Projektinhalt und Zielsetzung: Die TeilnehmerInnen sollen ziel- und passgenau für einen bestimmten Arbeitsplatz qualifiziert und während dieser Zeit begleitet werden (z.B. durch Einzelberatung, Vor-Ort Beratung im Unternehmen, etc.).Das letztendliche Ziel der betriebsnahen Qualifizierung stellt in jedem Fall die Jobaufnahme nach der Qualifizierung dar.

Träger: FAB- Verein zur Förderung von Arbeit und Beschäftigung.

FAB ist für die RGS Gänserndorf, Hollabrunn, Korneuburg, Mistelbach und Tulln zuständig.

Kontakt:
MMag.a Anne-Marie Naets
Jedleseerstraße 3/1. Stock
1210 Wien
Tel: 0664/889 57 385
Mail: anne-marie.naets@fab.at
Web: www.fab.at



Caritas der Erzdiözese Wien - Arbeitsassistenz

Zielgruppe: Personen mit geistiger und körperlicher Behinderung in den Bezirken Bruck/Leitha, Gänserndorf, Hollabrunn, Mistelbach, Korneuburg

Projektinhalt und Zielsetzung: Begleitung und Abklärung der beruflichen Perspektiven unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation und der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten; Beratung und Begleitung von Personen mit Behinderung zur Erlangung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Beratung von DienstgeberInnen und im betrieblichen Umfeld, Zusammenarbeit mit spezifischen Einrichtungen und Behörden in den Regionen.

Die Arbeitsassistenzen werden zur Gänze vom Sozialministerium Service finanziert.

Träger: Caritas der Erzdiözese Wien

Kontakt:
Josef Schönhofer
Hauptplatz 12
2020 Hollabrunn
Tel: 0664/570 66 95
Mail: josef.schoenhofer@caritas-wien.at
Web: www.caritas-wien.at



Fit für die Bewerbung

Zielgruppe: arbeitslose Personen zu Beginn ihrer Arbeitslosigkeit

Projektinhalt und Zielsetzung: Alle TeilnehmerInnen werden mit aktuellen Bewerbungsunterlagen ausgestattet und mit den wesentlichen Gepflogenheiten eines Bewerbungsprozesses und eines Vorstellungsgespräches vertraut gemacht.

Träger: WIFI NÖ

Standorte: Gänserndorf, Mistelbach

Kontakt Standort Gänserndorf
Wolfgang Kirchmayer
Eichamtstraße 15
2230 Gänserndorf
Tel: 0676/828 32 614
Mail: wolfgang.kirchmayer@noe.wifi.at
Web: www.noe.wifi.at

Kontakt Standort Mistelbach
Pawel Kocemba
Pater-Helde-Straße 19
2130 Mistelbach
Tel: 0676/828 32 606
Mail: pawel.kocemba@noe.wifi.at
Web: www.noe.wifi.at



Frauenberufszentrum Hollabrunn, Korneuburg und Mistelbach

Zielgruppe: Frauen mit AMS-Vormerkung und mit Qualifizierungsinteresse, insbesondere Frauen, die keinen Beruf erlernt oder ihre Ausbildung abgebrochen haben oder 3 Jahre nicht im erlernten Beruf gearbeitet haben (Neuorientie-rung), Wiedereinsteigerinnen, Junge qualifizierte Frauen, Migrantinnen, die im Herkunftsland bereits Qualifikationen erworben haben, die sie bisher nicht umsetzen können.
Das Frauenberufszentrum arbeitet mit den RGS Hollabrunn, Korneuburg und Mistelbach zusammen.

Projektinhalt und Zielsetzung: Das Angebot des Frauenberufszentrums umfasst die Klärung der Ausgangssituation, Laufbahnplanung (auf Basis einer Kompetenzenbilanz) und Vermittlungsberatung zur Unterstützung bei der Arbeitssuche. Die (zum Teil frei wählbaren) Workshops des FBZ ergänzen die Angebote der Laufbahnberatung und dienen (auch) der Vorbereitung bzw. Ergänzung von externen Qualifizierungsmaßnahmen. Die Inhalte richten sich nach den jeweiligen Erfordernissen und Interessen der Teilnehmerinnen. Ab 2018 wird je nach regionalem Bedarf ein offener Raum als niedrigschwelliges Beratungsangebot auch für in Österreich relativ neu angekommene Frauen angeboten werden.

Träger: Verein Frauen für Frauen – Frauenberatungs- und Bildungszentrum

Standorte: Hollabrunn, Stockerau, Mistelbach

Kontakt:
Dechant Pfeiferstraße 3
2020 Hollabrunn
Tel: 02952 2182
Mail: frauenberatung@frauenfuerfrauen.at
Web: www.frauenfuerfrauen.at



Frauenberufszentrum Gänserndorf

Zielgruppe: Frauen mit AMS-Vormerkung und mit Qualifizierungsinteresse, insbesondere Frauen, die keinen Beruf erlernt oder ihre Ausbildung abgebrochen haben oder 3 Jahre nicht im erlernten Beruf gearbeitet haben (Neuorientie-rung), Wiedereinsteigerinnen, Junge qualifizierte Frauen, Migrantinnen, die im Herkunftsland bereits Qualifikationen erworben haben, die sie bisher nicht umsetzen können.

Das Frauenberufszentrum arbeitet mit der RGS Gänserndorf zusammen.

Projektinhalt und Zielsetzung: Das Angebot des Frauenberufszentrums umfasst die Klärung der Ausgangssituation, Laufbahnplanung (auf Basis einer Kompetenzenbilanz) und Vermittlungsberatung zur Unterstützung bei der Arbeitssuche. Die (zum Teil frei wählbaren) Workshops des FBZ ergänzen die Angebote der Laufbahnberatung und dienen (auch) der Vorbereitung bzw. Ergänzung von externen Qualifizierungsmaßnahmen. Die Inhalte richten sich nach den jeweiligen Erfordernissen und Interessen der Teilnehmerinnen. Ab 2018 wird je nach regionalem Bedarf ein offener Raum als niedrigschwelliges Beratungsangebot auch für in Österreich relativ neu angekommene Frauen angeboten werden.

Träger: Verein Frauenforum Beratungsstelle und Kurszentrum für erwerbslose Frauen und Familienberatungsstelle

Kontakt:
Hans Kudlichgasse 11/1/1
2230 Gänserndorf
Tel: 02282/2638
Mail: frauenforum.gsdf@aon.at
Web: www.frauenforum-gsdf.at



IBI - Psychosoziale Zentren - Arbeitsassistenz

Zielgruppe: Personen mit psychischer Behinderung im Weinviertel

Projektinhalt und Zielsetzung: Begleitung und Abklärung der beruflichen Perspektiven unter Berücksichtigung der persönlichen Lebenssituation und der individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten; Beratung und Begleitung von Personen mit Behinderung zur Erlangung und Sicherung von Arbeitsplätzen. Beratung von DienstgeberInnen und im betrieblichen Umfeld, Zusammenarbeit mit spezifischen Einrichtungen und Behörden in den Regionen.

Die Arbeitsassistenzen werden zur Gänze vom Sozialministerium Service finanziert.

Träger: Psychosoziale Zentren GmbH

Standorte: Gänserndorf, Hollabrunn, Klosterneuburg, Mistelbach, Stockerau, Tulln, Wien

Kontakt:
Mag.Irene Wladar
Austraße 9
2000 Stockerau
Tel: 0699/166 18 544
Mail: i.wladar.ibi@psz.co.at
Web: www.arbeitsassistenz-ibi.a


OPM-Beratung zu Perspektive und Arbeit

Zielgruppe: Arbeitsmarktferne Personen

Projektinhalt und Zielsetzung: Beseitigung vermittlungshemmender Barrieren im Vorfeld der (Re-)Integration in den Arbeitsmarkt. Arbeitsmarktpolitische Beratung und Betreuung in Form von Qualifizierungsberatung, psychosozialer Beratung und/oder Job-Finding-Beratung. Krisenintervention, Bewerbungstraining, Berufsorientierung.

Träger: Verein OPM

Kontakt:
Am Neubau 6/2
2000 Stockerau
Tel.:  02266/630 63
Mail: office@opm.or.at
Web: www.opm.or.at

 

Trendwende Weinviertel

Zielgruppe: Arbeitsmarktferne Personen mit großen Vermittlungshemmnissen und verschiedenen Problemlagen mit einer langen Vormerkdauer beim AMS.

Projektinhalt und Zielsetzung: Die unterschiedlichen Angebote orientieren sich an den Bedürfnissen und Möglichkeiten der TeilnehmerInnen und sind wählbar:

  • „Begegnungsraum“ (Treffpunkt, Servicestelle ohne Terminvereinbarung)
  • Beratung und Unterstützung bei z.B. Bewerbungsschreiben, Internetrecherche, Jobsuche, Nutzung sozialer Medien
  • Lockerer Austausch mit anderen Betroffenen, BeraterInnen und ExpertInnen
  • Gruppenangebote: Workshops zu relevanten Themen (z.B. Bewerbung/Jobsuche, Gesundheit), Exkursionen zu Betrieben & Einrichtungen
  • Vertiefte Einzelberatung auf Wunsch
  • Vermittlung von begleiteten berufspraktischen Trainings und Beschäftigungsverhältnissen.

Träger: Hebebühne in Kooperation mit Landschaftspflege Schmidatal

Standorte: Sitzendorf, Tulln, 1210 Wien und Korneuburg,

Kontakt:
Mag.a Michaela Lehr-Schörg
Am Spitz 12/7
1210 Wien
Tel: 0676/844 655 243
Mail: michaela.lehr-schoerg@hebebuehne.at
Web: www.hebebuehne.at

zum Seitenanfang