ams-direkt

die unternehmer-zeitschrift des arbeitsmarktservice oberösterreich
nr. 238 (april 2017)


Zeitschriftenarchiv

editorial

Gerhard Straßer und Iris Schmidt

Der März brachte ein erfolgreiches Ergebnis: 1.819 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Das bedeutet, am Arbeitsmarkt ist Bewegung und die positiven Signale für 2017 verstärken sich. Besonders am Lehrstellenmarkt geht das Potenzial an Jugendlichen zurück und das Fachkräfte-Thema beschäftigt viele Betriebe. Daher ist Ausbildung in allen Altersgruppen das Gebot der Stunde. Daher unterstützen wir Sie finanziell bei Lehrausbildungen für über 18-Jährige.

Greiner Gruppe: 160 Bewerbungen für 30 Lehrstellen

Die international tätige Greiner Gruppe mit Sitz in Kremsmünster (KI) nimmt pro Jahr 30 neue Lehrlinge auf. Der Aufwand für das Recruiting ist hoch, lohnt sich jedoch: Auf eine offene Lehrstelle bewerben sich im Schnitt fünf Jugendliche.

Bruno Klampferer, Leiter des Ausbildungszentrums der Greiner Gruppe, ist mit dem bisherigen Verlauf des Lehrlingsrecruitings zufrieden: An drei Tagen wurden 72 Bewerberinnen und Bewerber im Rahmen des Lehrlingscastings auf Herz und Nieren geprüft. »Am Casting nimmt nur die engere Auswahl teil«, erklärt Klampferer. »Wir hatten ca. 160 Bewerber für 30 Lehrstellen.«

International tätig
Das Lehrlingscasting ist eines von fünf Auswahlkriterien bei der Lehrlingssuche:

  • Bewerbungsunterlagen und Schulzeugnis
  • Schnuppertag
  • Aufnahmetest
  • Lehrlingscasting
  • Persönliches Gespräch

Zur Greiner Holding AG gehören vier operative Sparten aus den Bereichen Kunststoffverpackung, Schaumstoffe, Extrusions- und Medizintechnik. Die Unternehmensgruppe ist an 134 Standorten in 29 Ländern tätig. Allein in Österreich werden über 2.500 Personen beschäftigt, darunter 130 Lehrlinge. Im ersten Jahr besuchen alle Lehrlinge das Ausbildungszentrum in Kremsmünster; berufliche Schwerpunkte sind dabei Kunststofftechnik, Metalltechnik, Elektrotechnik, Mechatronik, Prozesstechnik, Konstruktion, Industriekaufmann/-frau und EDV-Technik. »Wir konnten alle Lehrstellen, die wir brauchen auch besetzen«, freut sich Klampferer. »Die Anzahl der Bewerber hat sich in den vergangenen Jahren deutlich gesteigert. Das bestätigt, dass wir im Recruiting den richtigen Weg eingeschlagen haben.«


Lehrgangsleiter Bruno Klampferer mit einem Prüftechniker

Aktive Suche
Die Greiner Gruppe stellt sich beim Lehrlingsrecruiting breit auf: Mit ›Greiner Next Generation‹ betreibt sie ein eigenes Lehrlingsportal, das auch in den Social Media aktiv ist. Daneben werden aber auch Ausschreibungen über das AMS lanciert und Schülerinnen und Schüler aktiv umworben. »Fast jede Woche haben wir eine Schulklasse im Haus«, berichtet Klampferer. »Wir sind in einer wirtschaftlich starken Region tätig, in der viele große Betriebe junge Nachwuchskräfte benötigen. Daher sind wir immer auf der Suche nach neuen Kanälen, um die Jugendlichen anzusprechen.«

Vielfältigkeit
Die künftigen Lehrlinge kommen vielfach aus der Region, aber auch aus dem Welser Zentralraum. Die Zusammensetzung ist vielfältig: Es sind viele Mädchen dabei, ebenso Jugendliche mit Migrationshintergrund. – Wie steht‘s mit den Voraussetzungen? »Man merkt, dass die Jugendlichen heutzutage handwerklich wenig tun und Werkzeuge oft nicht kennen. Manchmal haben sie zu wenig Konzentration und Geduld. Doch die Basisausbildung erfordert viel Geduld – auch als Ausbildner.«

Qualifizierungsverbund: Gemeinsam ausbilden

In Braunau laufen die Vorbereitungen für einen neuen Impuls-Qualifizierungsverbund an. Das AMS finanziert dafür die Beratung, die Koordination und den Support. Überdies werden Ausbildungskosten für gering ausgebildete sowie ältere Arbeitskräfte übernommen.

Am Planungsworkshop am 29. März im AMS Braunau nahmen Vertreterinnen und Vertreter von zehn Unternehmen teil. In einem ersten Schritt können nun die Betriebe ihren Schulungsbedarf bekanntgeben; im Juni werden dann die Ausbildungen koordiniert und schließlich zu einem Bildungsplan zusammengefasst. Landesweit sind aktuell sechs Impuls-Qualifizierungsverbünde aktiv, an denen sich 68 Unternehmen beteiligen; drei Verbünde sind in Vorbereitung. Die Ausbildungsfelder reichen von Führungskräfteausbildungen und Deutschkursen über Arbeitsrecht für PersonalistInnen, Telefonservice und Zeitmanagement bis Englisch Konversation, Stapler- und Kranschein.


Planungsworkshop in Braunau

AMS on Tour: Dienstleistung vor Ort

Zwischen 19. April und 24. Mai 2017 sind die Beraterinnen und Berater des AMS wieder verstärkt unterwegs zu Betrieben in ganz Österreich, um über die vielseitigen Angebote des Service für Unternehmen zu informieren.

Im letzten Jahr haben 12.000 Unternehmen Dienstleistungen des AMS OÖ in Anspruch genommen. Mit dieser Unterstützung konnten rund 67.000 Stellen sowie 7.000 Lehrstellen erfolgreich in den Betrieben besetzt werden. Im Rahmen der Angebote Arbeitsplatznahe Qualifizierung (AQUA) und Qualifizierungsförderung für Beschäftigte konnten knapp 4.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die unterschiedlichsten Aus- und Weiterbildungen absolvieren.

Gewinnchancen
Das AMS versteht sich als Drehscheibe zwischen Unternehmen, Beschäftigten und Arbeitsuchenden. Das AMS-Dienstleistungsangebot umfasst  vielseitigen Informations-, Beratungs- und Unterstützungsleistungen. – Unter allen Betrieben, die während der Kampagne AMS on Tour besucht werden, verlosen wir außerdem praktische Tablets.

Kontaktieren Sie die AMS-Beraterinnen und -Berater und sichern Sie sich am besten gleich einen Termin für einen Betriebsbesuch.

KundInnen-Meeting: Vorteil durch Ethik

Auf dem AMS-KundInnen-Meeting referiert Ulf Posé zum Thema ›Wettbewerbsvorteil durch Ethik im Zeitalter von Personal 4.0.‹ Posé (69) begann seine Karriere als Diskjockey an Bord eines Piratensender-Schiffs. Später wechselte er zu legalem Hörfunk und Fernsehen. Er wurde Coach und verfasste zahlreiche Bücher zur Lebens-, Gesellschafts- und Wirtschaftsethik. Von 2003 bis 2013 war er Präsident des Ethikverbandes der Deutschen Wirtschaft e.V.

  • Ort: Bräuhaus Eferding, Bräuhausstraße 2, 4070 Eferding
  • Zeit: 27. April 2017, 15:00 Uhr

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und bitten um Anmeldung unter: www.reglist24.com/meeting2017

Seitenanfang