Das Integrationsjahr

Sie sind asylberechtigt, subsidiär schutzberechtigt oder AsylwerberIn und wollen besser Deutsch lernen und sich in den österreichischen Arbeitsmarkt integrieren? Dann nutzen Sie die Möglichkeiten, die Ihnen das Integrationsjahr bietet.

Informations about the Integration Year in other languages:

Wer?

Sie sind asylberechtigt oder subsidiär schutzberechtigt und haben diesen Status nach dem 31.12.2014 zuerkannt bekommen und konnten noch auf keinen Arbeitsplatz vermittelt werden, dann sind Sie sogar verpflichtet am Integrationsjahr teilzunehmen.

Oder Sie sind ein Asylwerber/eine Asylwerberin mit hoher Bleibewahrscheinlichkeit, dann können Sie unter bestimmten Voraussetzungen ab 1.1.2018 am Integrationsjahr teilnehmen. Eine Ablehnung des Asylantrages beendet jedoch die Teilnahme sofort!

Weitere Voraussetzungen sind Deutschkenntnisse auf dem Sprachniveau A1, erfüllte Schulpflicht und Arbeitsfähigkeit.

Was?

Das Integrationsjahr bietet Ihnen die Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben in Österreich teilzuhaben, verbessert Ihre Arbeitsmarktchancen durch die Erweiterung und den Erwerb von Kenntnissen in verschiedenen Berufen und unterstützt Sie im Erlernen der deutschen Sprache. Es besteht aus folgenden Modulen:

  • Feststellung ihrer beruflichen Kompetenzen
  • Deutschkurse
  • Berufsorientierung
  • Bewerbungstraining
  • Arbeitstrainings (bei Zivildiensteinrichtungen)
  • Kurse zur beruflichen Qualifikation, etc.

Die aktuellen Arbeitstrainingsstellen (bei Zivildiensteinrichtungen) finden Sie im Internet unter www.integrationsjahr.at.

Wie lange?

Das Integrationsjahr endet spätestens nach einem Jahr, wobei Sie vor Ablauf des Jahres angefangene Maßnahmen noch abschließen können.

Wie viel?

  • Asyl- und Subsidiär Schutzberechtigte bekommen Beihilfen des AMS während des Besuchs der Maßnahmen (Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhalts, Beihilfe zu den Kursnebenkosten)
  •  AsylwerberInnen bleiben in der Grundversorgung.

Wo?

Ihr zuständiger Berater/ihre zuständige Beraterin in der regionalen Geschäftsstelle des AMS informiert Sie über alle näheren Bedingungen und erstellt mit Ihnen gemeinsam einen Ablaufplan für das Integrationsjahr.