Monatsbericht Gleisdorf Juni 2018

Die aktuelle Arbeitsmarktlage im Juni 2018 im Arbeitsmarktbezirk Gleisdorf

  • Vollbeschäftigung in Gleisdorf und das bereits seit April:
  • Höchst erfreulich zeigt sich weiterhin die Arbeitsmarktentwicklung in Gleisdorf. Die Arbeitslosigkeit in Gleisdorf bewegt sich exakt auf dem gleichem Niveau wie vor Ausbruch der Finanzkrise 2008.
    Mit 586 Vorgemerkten ist die Zahl der Arbeitslosen um 108 od. -15,6% zurückgegangen.
  • Frauen (-21,9%) profitieren von der guten konjunkturellen Entwicklung stärker als
    Männer (-8,2%).
  • Auch bei den Schulungszahlen registriert Gleisdorf, wie in den Monaten davor,  einen massiven Rückgang. 211 Personen befanden sich Ende Juni in AMS-Schulungen, um 87 od. -29.2% weniger als im Juni 2017 (mit Abstand höchster Rückgang in der Steiermark).
  • Der Rückgang erstreckt sich über alle Altersgruppen, am stärksten die „Personengruppe im Haupterwerbsalter“ mit -86 od. -21,5%, gefolgt von den „Jugendlichen bis 25 Jahren“ mit -7 od. -8,2% sowie den „Älteren über 50 Jahren“ mit -15 od. -7,8%.
  • Auch die Zahl jene Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen ist um 6 od. -2,2% auf insgesamt 267 zurückgegangen. Der Anteil jener Personen mit gesundheitlichen Einschränkungen an der Gesamtarbeitslosigkeit liegt im Juni bei 45,6% (Vorjahr: 39.3%)
  • 515 Inländer (-102 od. -16,5%) bzw. 71 ausländische Arbeitskräfte (-6 od. -7,8%) waren Ende Juni 2018 in Gleisdorf gemeldet.
  • Die Arbeitslosenquote im Mai liegt in Gleisdorf bei 2,9% (Vorjahr: 3,8%)
  • Frauen: 3,2% (Vorjahr: 4,4%) Männer: 2,7%(Vorjahr:3,3%)
  • Steiermark: 5,4% (Frauen: 5,5%; Männer:5,3%); Österreich: 7,1% (Frauen:7,1%; Männer: 7,1%).
  • Stellenmarkt:
    Mit Stichtag 30.6.2018 waren 463 Stellen im Bestand gemeldet, um 134 oder +40,7% mehr als im Juni 2017.
  • Im Laufe des Monats Juni wurden dem AMS Gleisdorf 326 Stellen neu gemeldet, um 3 Stellen (-0,9%) weniger als im Juni 2017.
  • Knapp 60% (195 offen Stellen) wurden uns von den Arbeitskräfteüberlassern gemeldet.
    159 Stellen (=48,8%) verlangen als höchst abgeschlossenen Ausbildung Pflichtschule. Aufgrund des stark rückläufigen Arbeitskräftepotenzials und eingeschränkter vermittlungsrelevanter Merkmale der Vorgemerkten wird es zusehends schwieriger auch bei Hilfsjobs entsprechende Personen zu finden.
    Dies zeigt sich auch an der Dauer der Laufzeit von offenen Stellen. 42 Tage im Durchschnitt braucht es bis eine offene Stelle abgedeckt werden kann, um 16 Tage länger als  noch vor einem Jahr
  • 21 sofort verfügbare Lehrstellensuchende stehen einem Angebot von 11 sofort verfügbaren Lehrstellen gegenüber. Ab Juli stehen weitere 40 offene Lehrstellen für Lehrstellensuchende zur Verfügung

Arbeitsmarktlage im Arbeitsmarktbezirk Gleisdorf im Juni 2018 (PDF, 408 KB)