AQUA - Arbeitsplatznahe Qualifizierung

Ein Angebot für Personen, die ihre Vermittlungshemmnisse mit Qualifizierung lösen können. Ein Angebot an Unternehmen zum Personalaufbau.

Mit AQUA stellt das AMS Steiermark allen interessierten Arbeitssuchenden eine individuelle Ausbildungsmöglichkeit und allen steirischen Unternehmen ein Instrument zur Rekrutierung und Qualifizierung von neuen MitarbeiterInnen zur Verfügung.

Wer?

Erwachsene Personen, die

  • beim AMS arbeitslos vorgemerkt sind (unabhängig, ob ein Anspruch auf Versicherungsleistung besteht)

  • während der letzten 52 Wochen nicht als Stamm- oder LeasingmitarbeiterIn im Ausbildungsbetrieb beschäftigt waren,

  • einen konkreten, individuellen Bildungsbedarf und Interesse an einer am Arbeitsmarkt nachgefragten Aus- oder Weiterbildung haben.

Was?

Arbeitssuchende Personen erhalten die Möglichkeit einer Qualifizierung mit gesichertem Einstieg nach Abschluss der Ausbildung.

Zugleich bietet das Modell der arbeitsplatznahen Qualifizierung Unternehmen mit Fachkräftemangel die Chance, gesuchte Fachkräfte gezielt für ihren Beruf ausbilden zu lassen.

Wie viel?

Die TeilnehmerInnen erhalten während der Ausbildung vom AMS Steiermark eine Beihilfe zur Deckung des Lebensunterhaltes (mindestens in der Höhe des Arbeitslosengeldes bzw. der Notstandshilfe) und einen Pauschalsatz in der Höhe von täglich € 1,97 zur Abgeltung schulungsbedingter Nebenkosten. Vom Land Steiermark wird ein Zuschuss in der Höhe von € 95,-- ausbezahlt.

Die konkrete Abwicklung erfolgt über einen Kooperationspartner des AMS. Für den Betrieb fallen Unternehmensbeiträge (Einstiegsgebühr € 420,-- 1.-6.Monat € 270,-- ab dem 7. Monat € 220,--) an, um die internen Kosten der Kooperationspartner abzudecken. Zusätzlich sind die Qualifizierungskosten vom Unternehmen zu tragen.

Bei Lehrausbildungen und schulischen Ausbildungen (wo nur geringe Qualifizierungskosten anfallen) trägt das AMS die Kosten der Existenzsicherung der TeilnehmerInnen.

Das Arbeitsmarktservice kann bei allen anderen Qualifizierungen einen Kostenzuschuss von 50%, max. € 4.000,-- gewähren.

Wie lange?

Ausbildungen im Rahmen der arbeitsplatznahen Qualifizierung sind für max. 24 Monate möglich. Die praktische Ausbildung im Unternehmen kann höchstens doppelt so lange wie die absolvierte theoretische Ausbildung (z.B. BFI, WIFI) dauern.

Bei der Qualifizierung mit Lehrabschlussprüfung ist die Dauer mit max. der Hälfte der regulären Lehrzeit begrenzt. Die Mindestdauer beträgt 13 Wochen und umfasst mindestens 25 Wochenstunden.

Wo?

  • Das Unternehmen gibt dem AMS Steiermark seinen Fachkräftebedarf bekannt

  • Das AMS Steiermark wählt in Frage kommende MitarbeiterInnen aus dem Kreis der vorgemerkten Personen aus

  • Der AQUA-Kooperationspartner entwickelt den Bildungsplan für die/den künftige/n Mitarbeiter/in

Bitte nehmen Sie mit Ihrer zuständigen regionalen Geschäftsstelle des AMS Steiermark Kontakt auf.