Steiermark, 26.03.2018

AMS, Land und Betriebe starten Pflege-Stiftung für die Steiermark

600_180326_pflegestiftung

Bei einem gemeinsamen Pressegespräch der Landesräte Doris Kampus und Christopher Drexler, dem Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, Karl-Heinz Snobe, und der Wirtschaftskammer, vertreten durch Fachgruppenobmann Martin Hoff, wurden am 26. März im Presseclub Steiermark weitere Eckpunkte der neuen steirischen Pflege-Stiftung der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Die Gesamtkosten für die Implacementstiftung Pflege 2018/19 von 2,8 Millionen Euro teilen sich Land, AMS und die steirischen Pflegebetriebe. Vorerst werden 200 Pflegeassistentinnen und 35 Heimhelferinnen bis zu 12 Monate ausgebildet, eine Ausdehnung auf weitere Plätze ist geplant, um den wachsenden Personalbedarf im Pflegebereich abzudecken. Die konkreten Ausbildungen sollen im Mai starten und finden in der ganzen Steiermark statt. Ziel ist es auch, den Anteil der Männer in der Pflege zu erhöhen – angestrebt wird ein Anteil von 20 Prozent in den Ausbildungen.

Informationsveranstaltungen für interessierte Personen finden in den nächsten Wochen in der ganzen Steiermark statt.

[ Medieninformation ]

(Foto: Land Steiermark)