News

Bundesland

Steiermark, 17.05.2018

AMS-Tour führte zu 6000 neuen offenen Stellen

1500 Betriebe besuchten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service für Unternehmen des AMS im April bei der Unternehmenstour. Dabei wurden rund 6000 neue offene Stellen entgegen genommen.


600_amstour_180516

„SfU on Tour“ hieß es im April wieder für die fast 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Service für Unternehmen (SfU) im AMS Steiermark. An insgesamt 20 Tourtagen wurden 1499 Betriebe aus allen Branchen und im ganzen Land besucht, dabei wurden rund 6000 neue offene Stellen entgegen genommen. Zum Vergleich: Im Jahr 2017 waren es – bei gleich fünf Tourtagen mehr – 1661 Betriebsbesuche, im Jahr zuvor fanden an 23 Tourtagen 1386 Betriebsbesuche statt. Im Bundesländervergleich belegte die Steiermark heuer mit 1499 besuchten Unternehmen Platz eins – vor Wien (1357), Oberösterreich (1174) und Niederösterreich (1093).

„Wir wollen die steirischen Unternehmen aktiv beim Recruiting von neuem Personal unterstützen. Mit 1500 besuchten Betrieben und 6000 neuen offenen Stellen ist uns das im April jedenfalls gelungen“, zieht Karl-Heinz Snobe, Landesgeschäftsführer des AMS Steiermark, zufrieden Bilanz. „Zudem bieten wir bei der Tour auch unsere vielfältigen Dienstleistungen für Betriebe an. Das AMS ist aber natürlich das ganze Jahr bei den Firmen, der persönliche, regelmäßige Kontakt ist uns sehr wichtig.“

Einer der besuchten Betriebe war Ende April auch das Pflegewohnheim Kirschallee in Deutschlandsberg, wo Manuela Kröll gemeinsam mit Harald Brunner für die Pflegedienstleistung verantwortlich zeichnet. „Wir schätzen die persönliche Betreuung im Sinne unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch das AMS sehr – einerseits, um unser Personal weiterzubilden und andererseits, um neue Pflegekräfte ausbilden zu lassen. Der Fachkräftemangel ist ja in unserer Sparte besonders spürbar“, sagt Kröll.

Medieninformation (pdf 153 kb)

Fotocredit: AMS/Woche