News

Bundesland

Steiermark, 30.01.2018

Erfolgreiche Neuauflage der IT-Ausbildung des AMS Steiermark

600_it_180130

Im Herbst 2017 startete das AMS Steiermark zusammen mit  einer Gruppe namhafter Unternehmen ein Pilotprojekt zur Qualifizierung von IT-Fachkräften. Beim AMS vorgemerkte Frauen und Männer mit entsprechenden Vorkenntnissen und  einschlägigem Interesse konnten nach aufwändigen Tests mit der Ausbildung beginnen und werden noch im Juni 2018 ihre Jobs antreten.

Aufgrund der großen Nachfrage und des derzeit steigenden Bedarfs an einschlägigem Fachpersonal startete im Jänner ein zweiter Kurs der die KandidatInnen bis zum Herbst 2018 auf Niveau Fach-HTL bringen wird.

AMS-Steiermark-Geschäftsführer Karl Heinz Snobe: "Da der wachsende Bedarf  an gut qualifizierten IT-Fachkräften aus den SchulabgängerInnen eines Jahrgangs nicht gedeckt werden kann, haben wir zusammen mit vier führenden IT-Unternehmen eine Ausbildung konzipiert, die eine solide Basis in den wesentlichen Programmiertechniken vermittelt, auf die anschließend eine Spezialausbildung in den übernehmenden Betrieben gut aufbauen kann. Damit kann ein Mangel an Fachpersonal hier wenigsten zu einem Teil gemildert werden."

Die achtmonatige Ausbildung umfasst unter anderem wesentlich die Module objektorientierte Programmierung, Java und C#.

Karl Heinz Snobe: "Wir akquirieren, testen und qualifizieren hier Fachkräfte, die den Unternehmen vergleichsweise rasch zur Verfügung gestellt werden können – und: attraktive Jobs in IT-Leitbetrieben sind nicht selten der Eingang in  außergewöhnliche Berufskarrieren."