News

Bundesland

Steiermark, 20.10.2017

Erfolgreiche Vorstellung der Aktion 20.000 des AMS Steiermark

600_aktion_20000_akteurinnen_171020

146 AkteurInnen am Arbeitsmarkt fanden sich zur Präsentation der Arbeitsmarktinitiative Aktion 20.000  am 18.10. im Hotel Novapark in Graz ein. Die Initiative schafft für Personen im Alter über 50 Jahren, die seit einem Jahr und länger vorgemerkt sind, Jobs in Kommunen, Vereinen und Einrichtungen mit gemeinnützigem Status. Lohn- und Gehaltskosten werden dabei bis zu 100 Prozent gefördert. Die Finanzierung erfolgt aus öffentlicher Hand über ein arbeitsmarktpolitisches Sonderbudget des AMS. Der maximale Förderzeitraum erstreckt sich bis zum 30.06.2019.

Der Grazer Stadtrat Kurt Hohensinner versprach eine Reihe neuer Jobs in der Kommune. Bürgermeister Hubert Holzapfel aus Haselsdorf-Tobelbad informierte über bereits geplante neue Jobs für die  Gemeideverwaltung. Im Großraum Graz  werden über die Aktion letztlich insgesamt 1000 neue Dienstverhältnisse entstehen. Christina Lind, stellvertretende Landesgeschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Steiermark, verwies auf die positiven Auswirkungen auf den steirischen Arbeitsmarkt und bedankte sich bei den Akteurinnen und Akteuren für das rege Interesse.

In der Weststeiermark ist die Aktion in den Pilotregionen Deutschlandsberg und Voitsberg über die Initiierung von 200 neuen Jobs bereits erfolgreich angelaufen. Österreichweit startet die Aktion mit 1. Jänner 2018.

Bild v. l.: Bürgermeister Hubert Holzapfel (Gemeinde Haselsdorf-Tobelbad), Graz-Stadtrat Kurt Hohensinner, Christina Lind, Christian Namor und Lieselotte Puntigam (alle AMS) bei der Vorstellung der Aktion 20.000 in Graz.
©Robert Frankl