Geschäftsbericht 2012

Das Arbeitsmarktjahr 2012 hat mit großen Herausforderungen begonnen. Die Arbeitslosigkeit war speziell in den ersten Monaten höher als in den Jahren zuvor, das Jobangebot deutlich geringer. Die Wirtschaftsforscher hatten für das abgelaufene Jahr eine etwas positivere Situation prognostiziert, weshalb wir uns in manchen Bereichen sehr ambitionierte Ziele gesetzt haben. Trotz guter Planung und starken Anstrengungen ist es schlussendlich auf Grund des schwierigen Umfelds nicht gelungen, all diese Ziele zu erreichen.

Intern war das Jahr von knappen Ressourcen gekennzeichnet. Weniger Personal bedeutet konkret weniger AMS-BeraterInnen für die Betreuung arbeitsloser Menschen und Betriebe, die Personal suchen. Weniger Budget bedeutet ein geringeres Qualifizierungs- und Förderangebot. Unsere Konzentration galt und gilt aber vor allem den arbeitsmarktpolitischen Zielen und damit verbunden jenen Gruppen auf dem Arbeitsmarkt, die in ihren spezifischen Situationen besondere Unterstützung und Förderung brauchen. Die Aufträge unserer Eigentümer haben die MitarbeiterInnen des AMS Steiermark auch im Jahr 2012 unter größtem Einsatz zu erfüllen versucht.
Der vorliegende Bericht gibt Zeugnis darüber.

Mag. Karl Heinz Snobe
Landesgeschäftsführer
des AMS Steiermark

 

 

Details entnehmen Sie bitte dem vorliegenden Geschäftsbericht 2012 (PDF 737 kB).