News

Bundesland

Österreich, Wien, 22.11.2012

AMS gewinnt höchste Auszeichnung im Prozessmanagement

Gesellschaft für Prozessmanagement verlieh 9. "Process Award" - "Unterstützung von Arbeitskräften" des AMS als bester Prozess Österreichs ausgezeichnet


AMS_NEWS_Process_Award

Den Geschäftsprozess-Award konnte 2012 das Arbeitsmarktservice Österreich mit nach Hause nehmen. Der AMS-Prozess "Unterstützung von Arbeitskräften" am Beispiel des AMS Oberösterreich ist Österreichs bester Prozess 2012. Das Arbeitsmarktservice (AMS) wurde in der Kategorie "Kernprozesse Dienstleistungsunternehmen" ausgezeichnet und schaffte es durch die höchste Punkteanzahl auch zum Gesamtsieg. Der "Process Award", der von der Gesellschaft für Prozessmanagement jährlich verliehen wird, ist eine Auszeichnung für die besten Prozesse des Jahres und holt damit Firmen vor den Vorhang, die ihre Organisation mit Hilfe von Prozessmanagement weiterentwickeln.

"Arbeitskräfte zu unterstützen" ist bei mehr als 800.000 arbeitssuchenden Kundinnen und Kunden im Jahr unsere wohl wichtigste Aufgabe. Wir freuen uns sehr, dass unsere intensiven Bemühungen um Qualitätsverbesserungen in diesem Bereich nun mit dem Prozess Award eine so hohe Auszeichung erfahren haben. Trotzdem ist klar, dass auch wir uns noch weiter verbessern können. Erfolgreiches Prozessmanagement verlangt weiterhin laufende Evaluierung, Anpassungen und große Anstrengungen", betonte Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice Österreich, anlässlich der Siegerehrung und Preisverleihung durch die Gesellschaft für Prozessmanagement am 20. November im Euro Plaza Hotel.

"Die Weiterentwicklung der Prozesse im Sinne unserer Kundinnen und Kunden ist uns ein wichtiges Anliegen. Dabei ist der Blick von Expertinnen und Experten von außen ein wichtiger Beitrag dazu. Die Preisverleihung ist ein sichtbarer Beweis für den hohen Entwicklungsgrad unserer Abläufe und darüber freuen wir uns im AMS Oberösterreich natürlich sehr", erklärte Birgit Gerstorfer, Landesgeschäftsführerin des AMS Oberösterreich.

„Der Process Award ist das Sinnbild für das Ausschöpfen von verborgenen Potenzialen durch die Anwendung von Prozessmanagement", ergänzte Karl Wagner, Vorstand der Gesellschaft für Prozessmanagement. Das Rennen um den Process Award 2013 ist bereits eröffnet. Interessierte Unternehmen haben die Möglichkeit, ihre Prozesse einem Assessment zu unterziehen. Es gehen automatisch diejenigen Unternehmen ins Rennen um den Process Award, die assessierte Prozesse nach dem Bewertungsmodell der ISO 15504 vorweisen können und dabei mindestens Capability Level 3 erreicht haben.


 Foto: Leo Dostal (zum Vergößern bitte das Foto anklicken)
 Birigit Gerstofer, Karin Ostermann, Johannes Kopf, Gerald Haider und Gerhard Pöschl (v.l.n.r.)