News

Bundesland

Österreich, Wien, 09.11.2017

AMS gewinnt höchste Auszeichnung im Prozessmanagement

Die Gesellschaft für Prozessmanagement verlieh den ProcessAWARD


001-ams-processaward-news-325x245px

Den GPard, die ProcessAWARD-Trophäe, durfte heuer das Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich mit nach Hause bzw. ins Büro nehmen. Der Prozess „Berufs- und Bildungsberatung durchführen“ ist Österreichs bester Prozess 2017. Er wurde in der Kategorie "Kernprozesse in Dienstleistungsunternehmen" von der Gesellschaft für Prozessmanagement ausgezeichnet und schaffte es durch die höchste Punkteanzahl auch zum Gesamtsieg.

"Der ProcessAWARD ist das Sinnbild für das Ausschöpfen von verborgenen Potenzialen durch die Anwendung von Prozessmanagement. Wir danken speziell den Kolleginnen und Kollegen des AMS in der Laxenburgerstraße in Wien, bei denen der so wichtige Prozess der Berufs- und Bildungsberatung stellvertretend für das ganze AMS so hervorragend beurteilt wurde. Dank gebührt aber auch allen anderen an diesem Erfolg beteiligten Kolleginnen und Kollegen der unterschiedlichsten Organisationseinheiten, die mit ihrem großen Einsatz dazu beigetragen haben, dass wir gerade in diesem gesellschaftlich so wichtigem Bereich diesen Erfolg - im Sinne unserer Kundinnen und Kunden - erzielen konnten“, erklärte Johannes Kopf, Vorstand des Arbeitsmarktservice (AMS) Österreich.

Der ProcessAWARD ist eine Auszeichnung für die besten Prozesse des Jahres. Dieser Preis holt Firmen vor den Vorhang, die ihre Organisation mit Hilfe von Prozessmanagement weiterentwickeln. Es gehen diejenigen Unternehmen ins Rennen um den ProcessAWARD, die assessierte Prozesse nach dem Bewertungsmodell der ISO 15504 vorweisen können und dabei mindestens Capability Level 3 erreicht haben.

Personen am Foto v.l.n.r:.
Gabriele Killer, Gerald Mosser, Gerhard Pöschl, Martin Zeilinger, Andrea Masek vom AMS Laxenburgerstraße und AMS Wien