News

Bundesland

Vorarlberg, 24.01.2018

Pressekonferenz zum Arbeitsprogramm 2018

pk_230418

Bei der Pressekonferenz des AMS Vorarlberg am 23. Jänner 2018 präsentierten Geschäftsführer Bernhard Bereuter und Stellvertreterin Mag. Christa Schweinberger das Arbeitsprogramm 2018.
Die Entwicklung in Vorarlberg lässt für 2018 erwarten, dass das Wirtschaftswachstum etwas höher ausfallen wird als im österreichischen Durchschnitt. Dies wird sich laut Prognose des Forschungsinstitutes Synthesis erneut in einer kräftigen Beschäftigtenzunahme niederschlagen. Aufgrund dieser Entwicklungen geht das AMS davon aus, dass die Arbeitslosigkeit in Vorarlberg leicht zurückgehen wird (-1,5 %).
Für das AMS liegen die Herausforderungen darin, Angebot und Nachfrage am Arbeitsmarkt noch besser anzugleichen. Daher liegen die Schwerpunkte auf Qualifizierung und Arbeitsaufnahme von Personen über 50 Jahre und von Jugendlichen bis 25 Jahre sowie der Arbeitsmarktintegration von geflüchteten Menschen. Das Gesamtbudget für die arbeitsmarktpolitischen Aktivitäten für 2018 liegt bei 46,5 Millionen Euro. Das entspricht einem Plus zum Vorjahr von rund 4 Millionen Euro.

Zu den Pressekonferenz-Unterlagen
Zum AMS-Arbeitsprogramm 2018