News

Bundesland

Wien, 29.07.2008

AMS Wien lässt 120 Kindergärtnerinnen ausbilden

Kurse starten Anfang September


Das Arbeitsmarktservice Wien hat eine Initiative gestartet, um den Mangel an Kindergartenpersonal zu vermindern. 120 Personen werden ab Anfang September dieses Jahres zu Kindergartenpädagoginnen und –pädagogen ausgebildet. Wer über Matura verfügt (90 Personen), hat einen zweisemestrigen Kurs vor sich; wer keine Matura hat (30 Personen), lernt ein Jahr lang für die Studienberechtigungsprüfung und steigt erst dann in die zweisemestrige Ausbildung ein. Bezahlt werden diese 108 Frauen und zwölf Männer während ihrer gesamten Ausbildungszeit aus Mitteln des Arbeitsmarktservice Wien. Rund 20 Auszubildende besitzen migrantischen Hintergrund.

Das Interesse an dieser Berufsausbildung war enorm. Zu einem Informationstag des AMS Wien erschienen rund 800 Personen, von denen etwa 250 zum Aufnahmetest kamen.
„Wir freuen uns, dass dieses Projekt auf derart großes Interesse stößt“, sagt Claudia Finster, Leiterin des AMS Wien. Um eine Nachhaltigkeit der Ausbildung zu gewährleisten, haben sich die späteren Dienstgeber, die Gemeinde Wien und private Kindergärten, eine dreijährige Anstellungsgarantie für die 120 Personen abgegeben. Die Ausbildung erfolgt durch die Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik (BAKIB).