News

Bundesland

Wien, 11.06.2007

AMS Wien startet Impuls-Offensive

60.000 offene Stellen sollen heuer akquiriert werden


"Wir liegen bei der Stellenakquise bereits jetzt über Plan", erklärte  Claudia Finster, Geschäftsführerin des Arbeitsmarktservice Wien zum Start der AMS Wien Impuls-Offensive am 8. Juni 2007. 60.000 offene Stellen will das AMS Wien in diesem Jahr bei Betrieben werben, um 11.000 mehr als im vergangenen Jahr.

Die aktuellen Zahlen versprechen ein Rekordergebnis. Ende Mai 2007 waren es bereits 28.850 Stellenangebote, die die Unternehmen der Bundeshauptstadt dem AMS Wien gemeldet hatten. Finster: "Wenn es in diesem Tempo weitergeht, werden wir unser Ziel übertreffen." Die Gründe für die monatlichen Steigerungen gegenüber vergangenen Jahren liegen nicht nur in der guten wirtschaftlichen Entwicklung. "Wir konnten unseren Personalstand im Bereich Service für Unternehmen gegenüber dem Vorjahr verdoppeln", sagte Inge Friehs, Vize-Chefin des AMS Wien. "Dieses Plus drückt sich nun auch in steigenden Stellenangeboten aus." Derzeit arbeiten in der Beratung und Betreuung von Betrieben knapp 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des AMS Wien.

Im Rahmen der Impuls-Offensive wirbt das AMS Wien drei Monate lang verstärkt um offene Stellen. Im vergangenen Jahr konnten in Wien innerhalb des dreimonatigen Aktionszeitraumes mehr als 15.000 offene Stellen geworben werden. Für dieses Jahr ist eine Steigerung um 15 Prozent geplant.

Die Impuls-Offensive - die "Nachfolgerin" der AMS on tour - läuft in Wien von 8. bis 19. Juni 2007 und bietet im Impuls-Center Ecke Mariahilfer Straße/Museumsplatz täglich Informationsveranstaltungen zum Thema betriebliche Förderung und zu verwandten Bereichen. Von 26. April bis 20. Juni 2007 war bzw. ist das AMS in 14 österreichischen Städten mit einem Impuls-Center vertreten.