News

Bundesland

Wien, 03.09.2004

Geringfügiges Minus bei Arbeitslosenzahlen im August

Ende August 76.772 Personen arbeitslos vorgemerkt – Rückgang von 0,3 Prozent gegenüber Vorjahr


Ende des Sommermonats August waren 76.772 Personen in Wien arbeitslos vorgemerkt, ein Minus von 213 Personen oder 0,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat, das ausschließlich bei den Männern wirksam wurde. Es waren 33.158 Frauen (+ 170, + 0,5 Prozent) und 43.614 Männer (-383, -0,9 Prozent)vorgemerkt. Da der prozentuelle Rückgang der Gesamtarbeitslosigkeit gegenüber dem Vorjahr noch gering ist, kann man auch Ende August von einem Stagnieren der Arbeitslosigkeit auf hohem Niveau sprechen.

Bei den AusländerInnen wies die Statistik ein Plus von 3,8 Prozent auf 14.814 Personen aus, wobei 5.788 Frauen (plus 7,5 Prozent) und 9.026 Männer (plus 1,6 Prozent) arbeitslos waren.

Es waren Ende August 11.171 Personen langzeitarbeitslose Personen (> 1 Jahr arbeitslos) registriert, um 1,1 Prozent weniger als im Jahr davor.

Bei behinderten Personen konnte ein deutliches Minus, nämlich –10,6 Prozent auf 9.637 Personen verzeichnet werden.

Arbeitslosigkeit nach Alter
Während bei Personen im Haupterwerbsalter (25 bis unter 45 Jahre) ein Anstieg von 6,1 Prozent auf 42.943 Personen hingenommen werden musste, gestaltete sich der Verlauf bei Jugendlichen bis unter 25 Jahre (minus 4,8 Prozent auf 8.536 Personen) und Älteren ab 45 Jahren (minus 8,2 Prozent auf 25.293 Personen) sehr erfreulich.

Arbeitslosigkeit nach Ausbildung
Während die Arbeitslosigkeit zur Zeit bei Personen mit mittlerer Ausbildung, Lehrausbildung und Pflichtschule sinkt bzw. stagniert, ist die Zahl der arbeitslosen Personen mit akademischer Ausbildung um 11,2 Prozent auf 4.379 Personen gestiegen. Bei Personen ohne Pflichtschulabschluss steigt die Arbeitslosigkeit allerdings ebenfalls unvermindert an, um 6,7 Prozent auf 6.673 Personen.

Arbeitslosigkeit nach Berufen
Trotz sinkender Gesamtarbeitslosigkeit war in einigen Berufsbereichen ein Anstieg zu verzeichnen:
Lehr-/Kulturberufe: plus 7,5 Prozent auf 4.136 Personen
Reinigung: plus 7,4 Prozent auf 5.869 Personen
Handel: plus 2,5 Prozent auf 8.647 Personen
Hilfsberufe: plus 2,3 Prozent auf 5.514 Personen
Gesundheitsberufe: plus 2,2 Prozent auf 2.532 Personen
Fremdenverkehr: plus 1,8 Prozent auf 7.912 Personen
Verkehr: plus 1,6 Prozent auf 3.889 Personen

Gesunken ist die Arbeitslosigkeit in den Bereichen:
Bau: minus 2,2 Prozent auf 5.030 Personen
Büroberufe: minus 4,9 Prozent auf 12.658 Personen
Metall-, Elektro: minus 6,8 Prozent auf 7.589 Personen

Offene Stellen
Die Zahl der gemeldeten offenen Stellen betrug Ende August 3.474, ein Minus von 4,3 Prozent gegenüber dem August des Vorjahres.

Lehrstellenmarkt
Ende August waren 1.943 Lehrstellensuchende beim AMS Wien vorgemerkt, immerhin um 747 Personen oder 27,8 Prozent weniger als im Vorjahr. Zugleich verbesserte sich das dem AMS Wien gemeldete Lehrstellenangebot um 21,1 Prozent auf 298 Stellen.

Schulungen
Ende August befanden sich 13.968 Personen in Schulungen des AMS Wien, das sind um 2.774 oder 24,8 Prozent mehr als im August des Vorjahres.