Kärnten

Hier finden Sie eine Übersicht der Angebote im Rahmen der Corona-Joboffensive in Kärnten.

Wichtige Information

Bitte beachten Sie, dass es keinen Rechtsanspruch auf Förderungen durch das Arbeitsmarktservice gibt. Das Arbeitsmarktservice ist in allen Fällen dazu verpflichtet, eine arbeitsmarktpolitische Prüfung durchzuführen. 

Joboffensive Kärnten

Um die Folgen der COVID-19-Krise am Arbeitsmarkt abzufedern, wurde die Corona-Joboffensive ins Leben gerufen. Es handelt sich dabei um ein umfassendes Paket an Maßnahmen zur Qualifizierung, Beschäftigung, Unterstützung und Förderung von Arbeitsuchenden und Unternehmen.  

Gefördert werden Aus- und Weiterbildungen, die in der Wirtschaft nachgefragt sind und damit arbeitsmarktpolitisch verwertbar und betriebsnah sind. Das können kurze, ergänzende Ausbildungen sein, Zusatz- und Höherqualifizierungen aber auch längerfristige Ausbildungen und Umschulungen. Dauert eine Bildungsmaßnahme im Rahmen der Joboffensive länger als vier Monate, so gibt es zusätzlich zur normalen Leistung aus der Arbeitslosenversicherung einen Bildungsbonus von € 180,- pro Monat.

Weitere Bestandteile der Corona-Joboffensive in Kärnten sind Kompetenzchecks, Bildungsberatungen und Beschäftigungsprogramme.

Welche Angebote gibt es?

Einen Überblick über aktuelle Aus- und Weiterbildungen des AMS Kärnten finden Sie in unserem online Kursprogramm.

Wenn Sie noch überlegen, welcher Ausbildungsweg für Sie der richtige sein könnte, unterstützen Sie unserer Berufsberater_innen in den AMS-BerufsInfoZentren (BIZ) gerne.

Bitte beachten Sie: Planen Sie frühzeitig und nehmen Sie mit Ihrer AMS-Beraterin bzw. Ihrem AMS-Berater Kontakt auf – am besten per eAMS-Konto oder Telefon. Voraussetzung für eine Förderung/Qualifizierung ist immer ein Gespräch mit der/dem zuständigen AMS-Berater_in vor Beginn der möglichen Kursmaßnahme. 

Wer kann diese Angebote nutzen?

Grundsätzlich alle Personen, die beim AMS Kärnten vorgemerkt sind. Bitte nehmen Sie zur Abklärung im Vorfeld Kontakt mit Ihrer AMS-Beraterin bzw. Ihrem AMS-Berater auf – am besten per eAMS-Konto oder per Telefon. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung.
 

An wen kann ich mich wenden, wenn ich Fragen habe?

Die Berater_innen der regionalen AMS Geschäftsstellen unterstützen Sie gerne.

Nutzen Sie zur Kommunikation mit Ihrer Beraterin bzw. Ihrem Berater das eAMS-Konto oder rufen Sie uns an. 

Bitte kommen Sie derzeit nur dann persönlich ins AMS, wenn Sie einen Termin von Ihrer Beraterin / Ihrem Berater bekommen.
 

Wie / wo kann ich mich anmelden?

Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrer AMS-Beraterin oder Ihrem AMS-Berater auf – am besten über Ihr eAMS-Konto oder per Telefon.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 02. Dezember 2020