Aktueller Hinweis:
Im Mai 2019 wurde ein umfangreiches technisches Update des BIS umgesetzt. Neben diversen Datenbank- und Design-Änderungen wurde die Suchfunktion stark überarbeitet und verbessert sowie eine neue „Erweiterte Suche“ integriert. Detaillierte Informationen zu den Änderungen und neuen Funktionen können in den Info-i’s der Standardsuche (siehe links oben; unmittelbar unter dem AMS-Logo) bzw. der Erweiterten Suche (wird sichtbar nach Klick auf den Button „Erweiterte Suche aktivieren“) nachgelesen werden.

Das Berufsinformationssystem (BIS) bietet für ca. 500 Berufsuntergruppen Kurzbeschreibungen zu Tätigkeiten, Beschäftigung, Einkommen, beruflichen Kompetenzen, zu Aus- und Weiterbildung und vieles mehr (Berufsprofile).

Das Berufsinformationssystem des Arbeitsmarktservice ist im Wesentlichen auf zwei Klassifikationen aufgebaut:

Berufssystematik

Systematik beruflicher Kompetenzen

  • in 15 Berufsbereichen gegliederte und laufend aktualisierte Systematik
  • ca. 500 Berufsprofile*)
  • ca. 17.500 Berufsbezeichnungen
  • alle Lehrberufe Österreichs (ca. 320)
  • in 24 Kompetenzbereiche hierarchisch gegliederte und laufend aktualisierte Systematik
  • über 25.000 Kompetenzbezeichnungen
  • Erklärungen zu weniger geläufigen Kompetenzen
  • direkte Anbindung an die Berufssystematik
Die Suche und die Systematik der Berufe und beruflichen Kompetenzen sind auch über die linke Menüleiste zugänglich. Zu sehen ist der hierarchischen Aufbau der Systematiken und auch welche Berufsuntergruppen (Berufsprofile) z.B. im Berufsbereich "Bau, Baunebengewerbe, Holz, Gebäudetechnik" zugeordnet sind.

*) Kurzbeschreibungen und die wesentlichen beruflichen Kompetenzen gibt es zu ca. 500 Berufsuntergruppen. Ein Beispiel: TischlerIn ist eine ausführlich beschriebene Berufsuntergruppe. Die Berufsspezialisierung MöbeltischlerIn ist der Berufsuntergruppe TischlerIn zugeordnet, wird aber nicht noch einmal beschrieben.

Diese Systematiken werden u.a. im eJob-Room zur Vermittlung offener Stellen verwendet.