Internet-Entwicklungs- und Administrationskenntnisse

Internet-Entwicklungs- und Administrationskenntnisse

Bereich: Informationstechnologie

Synonyme

  • Internet-Technologien
  • Internettechnologien

Erklärung

Kenntnisse in der Betreuung von Internetservern und -anwendungen, insbesondere der Sicherstellung des laufenden Betriebs von Internetanwendungen.

Anzeigefilter:
  • Berufsspezifische Kompetenzen
 

Details

  • Application Server und Web-EntwicklungsumgebungenKnoten aufAnwendungsserver, Applikationsserver, Web-Entwicklungsumgebungen
    Kenntnisse in der Betreuung von Internetservern und -anwendungen bestimmter Marken.
    • Citrix Access Suite
      Access Infrastructure Lösung für zentralisierte Informationsbereitstellung und automatisiertes Zugriffsmanagement.
    • ColdFusion Application Server
      Applikationsserver und Entwicklungsumgebung für Web-basierte Softwareanwendungen (Hersteller: Adobe Systems).
    • EAServerEnterprise Application Server
      Kenntnis der Enterprise Application Server-Software von Sybase, einem Programmpaket zum Erstellen von E-Commerce-Anwendungen.
    • Fabasoft VAPPFabasoft Virtual Applications
      Kenntnis der Erweiterung der Fabasoft Components-Software, die es ermöglicht, Geschäftsdaten speziellen Anforderungen gemäß im Intra- bzw. Internet zu publizieren oder anderen Web-Anwendungen zur Verfügung zu stellen.
    • Forte 4GL
      Kenntnisse des Tools Forte zur Internet-Programmierung.
    • IBM WebSphere Application ServerKnoten aufWAS, Websphere, WebSphere Application Server
      Kenntnis der Java-basierenden Entwicklungs- und Managementumgebung Websphere für Internet-Anwendungen von IBM.
      • IBM Message Broker
      • WDScWebSphere Development Studio Client, WebSphere Development Studio Client for iSeries
        Kenntnis des WebSphere Development Studio Client zur schnellen e-Business-Anwendungsentwicklung für das iSeries-System von IBM.
      • Websphere MQMessage Queue Interface/Message Queue System, MQ-Series, MQI/MQS
        Kenntnis des plattformübergreifenden Softwareprodukts MQ-Series von IBM für den asynchronen Nachrichtenaustausch.
      • Websphere-ProgrammierungKnoten auf
        Programmierung mittels der Java-basierenden Entwicklungs- und Managementumgebung Websphere für Internet-Anwendungen von IBM.
        • IBM WebSphere Application Developer
          Kenntnis dieser Software zum Entwickeln, Testen, Integrieren und Bereitstellen von J2EE-Anwendungen und Web-Services.
        • Infosphere Datastage
          Softwarelösung für die Erfassung, Integration und Konvertierung großer Datenvolumina mit einfachen bis hochkomplexen Datenstrukturen (Hersteller: IBM).
        • WebSphere Development Studio
          Kenntnis des Softwareentwicklungstools WebSphere Development Studio von IBM für die Erstellung von Web-Applikationen.
      • WSADWebsphere Studio Application Developer
        Kenntnis der Software Websphere Studio Application Developer von IBM für die Entwicklung von Webanwendungen auf Java-Basis im E-Business.
    • IDM User ApplicationSilverstream-Software
      Kenntnis dieser Applikations-Entwicklungssoftware für Web Services.
    • J2EE Application Server
      Kenntnis von J2EE-Application Servern für die Ausführung von Java-Anwendungen in einem Netzwerk.
    • JBoss Application ServerKnoten auf
      Kenntnis des Applikations-Servers JBoss.
      • JBoss
        Kenntnis der Implementierung eines Applikation-Servers nach dem J2EE-Standard.
    • MS AppCenterMicrosoft Application Center
      Werkzeug zur Einrichtung und Verwaltung von Webapplikationen (Hersteller: Microsoft).
    • MS.NET ServerMicrosoft.NET Server
    • SUN Glassfish
      Ein Open-Source Apllikationsserver.
    • Web-APIWeb-Application Programing Interface
      Schnittstelle in der Anwendungsprogrammierung für Webserver oder -browser.
    • WebLogic Application ServerKnoten aufBEA WebLogic, BEA WebLogic 8.1, Bea WLS, ORACLE WebLogic, WebLogic, WLS
      Kenntnis der Application Server-Software WebLogic des Herstellers Oracle für die Bereitstellung und Integration serverseitiger Java-Anwendungen.
      • Oracle Internet Application Server
        Kenntnis dieses Softwaretools, um eine Internet/Intranetanwendung zu betreiben, die mit oder ohne Oracledatenbank verwendet werden kann.
  • Cloud-Computing-PlattformenKnoten auf
    Plattformen zur Nutzung von IT-Dienstleistungen bzw. IT-Infrastruktur (Speicherplatz, Software) über ein Netzwerk.
    • Netscaler
      Softwarelösung, die eine sichere Nutzung von Cloud-Services in Unternehmen sichern soll (Hersteller: Citrix).
    • OpenStack
      Software in der Programmiersprache Python, die eine freie Architektur für Cloud-Computing zur Verfügung stellt.
    • Windows Azure
      Cloud-Computing-Plattform des Herstellers Microsoft.
  • Content-Management-SystemeKnoten aufCMS, WCMS, Web Content Management System
    Software zur Gestaltung inhaltlicher Rahmenbedingungen und zur Bereitstellung von Inhalten für Web-Sites.
    • Adobe Experience ManagerAEM
      Content-Management-Lösung zum Erstellen von mobilen Applikationen, Formularen und Websites sowie zur einfachen Verwaltung von Marketing-Assets und -Inhalten.
    • AgilityAnystream Agility
      Kenntnisse in jener Multiplattform-Publishing-Lösung, die vor allem in der Medienbranche relevant ist.
    • Author itAuthor-it
      Author-it ist ein Content-Management-System das der technischen Dokumentation dient. Author-it ist modular aufgebaut und daher beliebig erweiterbar. Als offenes System erlaubt es den Anschluss an Übersetzungssysteme, Prüfungsprogramme und Web-Services.
    • Buzzstream
      Webbasierte Software, die Vermarktern und Vermarkterinnen dabei hilft BeeinflusserInnen zu finden und Beziehungen aufzubauen um Produkte, Dienstleistungen und Inhalte von Marken durch Mundpropaganda und Links zu bewerben.
    • Concrete5
      Open-Source-Software für den Aufbau und Betrieb von Web-Seiten.
    • Content RepositoryContent Repository for Java Technology API, Java Content Repository, SAPERION Content Repository, SCR
      Kenntnis dieser Lösung des Content-Managements.
    • CONTENTSERVCONTENTSERV CS12
      Softwarelösungen für Content Management, Medien-, Produktdaten- und Printmanagement.
    • Cross Media PublishingMedienübergreifende Veröffentlichung
      Cross Media Publishing bezeichnet im Bereich der Medien das medienübergreifende Publizieren von Inhalten auf der Grundlage von medienneutralen Daten.
    • Drupal
      Kenntnisse in diesem Web-Content-Management-System und Framework.
    • eCRME-CRM, Electronic CRM, Electronic Customer Relationship Management
      Management von KundInnenbeziehungen über digitale Medien.
    • FatWire
      Content-Management-Lösung des Herstellers FatWire Software (Oracle).
    • FileMaker Instant Web PublishingKnoten auf
      Kenntnis der Webpublishing-Funktionen der Filemaker-Datenbanken des Herstellers FileMaker.
      • FileMaker
    • JoomlaJoomla!
      Frei zugängliches (Open-Source) Content-Management-System zur Erstellung von Webseiten.
    • Live-link
      Content-Management-Lösung des Herstellers OpenText.
    • Mailshake
      Programm, das beim Verschicken von E-Mails, die ohne vorherige Kontaktaufnahme oder vorherige Anfrage an einen Empfänger gesendet werden hilft.
    • Mashup (Informationstechnologie)Internet-Mashup
      Kenntnisse im Erstellen neuer Medien- bzw.- Web-Inhalte durch die (Re-)Kombination bereits bestehender Inhalte.
    • MD-Pro
      Kenntnis der Content Management-Software MD-Pro des Herstellers MAXdev.
    • Microsoft Content Management ServerMS Content Management Server
      Softwarelösung für die Verwaltung von Webinhalten (Hersteller: Microsoft).
    • Netcentric
      Kenntnis der Web Content- und Information Management-Lösungen der Firma Netcentric Systems.
    • Ninja Outreach
      Tool, das beim Erstellen von Reichweiten-Kampagnen durch das Knüpfen von Beziehungen mit Influencern hilft.
    • Open Link Endur
      Open Link Endur ist ein Softwarelösungspaket von dem führenden Softwarehersteller OpenLink. Open Link Endur bietet eine integrierte Front- bis Back-Office-Lösung für Handel und Risikomanagement an.
    • Open Text
      Kenntnis der Enterprise Content Management-Lösungen des Herstellers Open Text.
    • PHP-Nuke
      Kenntnis der Open Source Content Management-Software PHP-Nuke.
    • Pitchbox
      Plattform, die beim Finden und Aufbauen von Beziehungen mit Bloggern und Influencern hilft und dadurch das Setzen gezielter Marketing- und PR-Gelegenheiten unterstützt.
    • Plone
      Kenntnis dieses Enterprise Content Management Systems.
    • PostNuke
      Kenntnis der Open Source Content Management-Software Post-Nuke.
    • RCO
    • Red Dot
      Anwendung für die Verwaltung von Webinhalten (Hersteller: Open Text Web Solutions AG).
    • Redaktionssysteme
      Redaktionssysteme dienen der Verwaltung von Inhalten, meist Web-Seiten. Wesentliches Merkmal ist die Trennung von Inhalten (Content), Datenstruktur und Design (Layout) sowie die Möglichkeit der Zugriffssteuerung. Redaktionssysteme zählen zu den Content-Management-Systemen.
    • Sitecore CMS
      Web Content Management System des Herstellers Sitecore, das auch Komponenten für Online-Marketing beinhaltet.
    • Stellent
      Kenntnis der Content Management-Software Stellent des gleichnamigen Herstellers.
    • TYPO3Knoten auf
      Kenntnis des Open-Source Content-Management Systems für Intra- und Internetanwendungen.
      • TypoScript
        Konfigurationssprache von Typo3.
    • WebWorks
      Kenntnis der WebWorks-Softwareprodukte des Herstellers Quadralay für automatisiertes Content-Management im WWW.
    • WordPress
      Open-Source-Software für den Aufbau und die Verwaltung von Weblogs.
    • Xaraya
      Kenntnis der Open Source Content Management-Software Xaraya.
    • Zope/CMFZope CMF, Zope Content Management Framework, Zope Webanwendungsserver
      Kenntnis dieser Software, die Grundfunktionen für die Erstellung individueller Content Management Systeme für Intra- und Internetanwendungen bietet.
  • FaxserverElektronische Faxlösungen, Fax-Server
    Rechner bzw. Programm, mit welchem Faxe gesendet und empfangen werden können.
  • Groupware-SystemeKnoten aufCollaboration Software, Groupware, Gruppen-Software, Kollaborative Software
    Kenntnis von Softwarelösungen, die die Zusammenarbeit von Personen und Gruppen unterstützen; umfasst v.a. Dienste wie Terminkoordination, Austausch von Dokumenten, Diskussionsplattformen u.ä.
    • Atlassian Confluence
      Kommerzielle Wiki-Software, die hauptsächlich für die Kommunikation und den Wissensaustausch in Unternehmen und Organisationen verwendet wird.
    • BSCWBasic Support for Cooperative Work
      Eine Groupware-Lösung v.a für wissenschaftliche Zusammenarbeit (Hersteller: Fraunhofer Institut).
    • Cisco Jabber
      Software, welche es ermöglicht von einem beliebigen Ort und auf einem beliebigen Gerät (z. B. Laptop, Smartphone) zu arbeiten und dabei Nachrichten sowie Videoaufnahmen, Sprachaufzeichnungen und weitere Inhalte mit KollegInnen zu teilen (Hersteller: Cisco Systems).
    • Cisco WebEx
      Software, mit der Videokonferenzen und Online-Meetings abgehalten werden können (Hersteller: Cisco Systems).
    • Groupware-Administration
      Kenntnisse in der Administration von Groupware-Anwendungen wie z.B. MS Exchange Server.
    • GroupWiseNovell GroupWise
      Kenntnis dieser Groupware-Softwarelösung von Novell, die u.a. den Austausch von e-Mails und die Terminkoordination ermöglicht.
    • JiveClearSpace
      Social-Business-Plattform, die eine Vernetzung von MitarbeiterInnen, KundInnen und GeschäftspartnerInnen ermöglicht (Hersteller: Jive Software).
    • Lotus DominoKnoten aufLotus Domino Server
      Kenntnis der Groupware-Software Lotus Notes mit netzwerkfähiger, dokumentenorientierter Datenbank und e-Mail-Funktionen zur unternehmensinternen Kommunikation.
      • Formula language
        Skriptsprache, die beim Mailprogramm Lotus Notes verwendet wird.
    • Microsoft Office 365MS Office 365
      Onlinedienst, bei dem der Hersteller Microsoft sowohl seine Unternehmenskommunikationslösungen (z.B. MS Exchange, MS SharePoint) als auch seine Büroanwendungen (MS Office) bereitstellt.
    • MS Exchange ServerKnoten aufMicrosoft Exchange-Server, MS Exchange, MS Exchange 2000 Server Enterprise, MS Exchange 2003, MS Exchange 2007, MS Exchange Server 2000, MS Exchange Server 2000 Conferencing, MS Exchange Server 2002, MS Exchange Server 2003, MS Exchange Server 2007, MS Exchange Server 2010, MS Exchange Server 5.5
      Groupware- und Nachrichtensystem des Herstellers Microsoft, das z.B. zum Aufbau eines Intranets und zur Verwaltung von E-Mails und Terminen verwendet wird.
      • MS Team Foundation ServerMicrosoft Team Foundation Server, MS TFS, Team Foundation Server
        Kenntnis dieser Plattform für die kollaborative Softwareprojekte. Über den TFS können Projekte geplant, erstellt und verwaltet werden.
      • MS-Exchange-Server-Administration
        Administration eines Mail-Servers unter Windows NT mit dem Software-Paket MS Exchange-Server-Administration.
    • Open-XchangeOpen-Xchange Server
      Kollaborative-Software unter Open-Source-Lizenz.
    • Scalix
      Linux-basierter E-Mail- und Gruppenarbeitsserver.
    • SharePointKnoten aufSharePoint Portal Server
      Web-basierte Produkte und Technologien, die eine virtuelle Zusammenarbeit von BenutzerInnen unter einer Weboberfläche mit einer gemeinsamen Daten- und Informationsablage ermöglichen (Hersteller: Microsoft).
      • Microsoft FAST Search Server
        Auf Suchfunktionen ausgerichteter Programmzusatz für Microsoft Share Point.
      • Microsoft Office SharePoint ServerMicrosoft Office Sharepoint 2007, Microsoft Office SharePoint Server 2010, Microsoft SharePoint Portal Server, MOSS, MOSS 2007, MOSS 2010, MS Sharepoint 2007, MS SharePoint Portal Server, Sharepoint 2007, Sharepoint 2013
        Kenntnis dieser Software von Microsoft für das Überarbeiten und Genehmigen von Inhalten in Intranetanwendungen.
      • Microsoft Windows SharePoint ServicesWSS
        Kenntnis der Windows SharePoint Services von Microsoft für Datenverwaltung und -austausch in Windows-Rechnernetzen.
      • SharePoint DesignerMicrosoft SharePoint Designer, MS SharePoint Designer
        Programm zur Erstellung von SharePoint-Anwendungen.
      • Webparts
        Kenntnisse in der Entwicklung und Programmierung von Webparts für Internet-Portalseiten.
    • Unified CommunicationsEchtzeitkommunikation, Real-Time Communication, RTC, UC
      Konzept der Zusammenführung verschiedenster Kommunikationsdienste, wie z.B. E-Mail, Instant Messaging (zu deutsch: Nachrichtensofortübermittlung), Videokonferenzen und Telefonie, in einer BenutzerInnenoberfläche.
  • Internet-AdministrationKnoten aufInternet-Betreuung, Internet-Pflege, Internet-Systembetreuungskenntnisse, Web-Administration, Web-Plattform-Pflege, Webplattform-Pflege, Website-Pflege, Website-Verwaltung, Website-Wartung, Websitewartung
    Überwachung der Funktionsfähigkeit von Internet-Anwendungen und Websites; umfasst auch das Verwalten von Zugangsberechtigungen und die Einrichtung und Kontrolle diverser anderer Sicherheitsmaßnahmen.
    • Application Service ProvidingASP (Application Service Providing), Web Services, Webservices
      Kenntnis des Application Service Providing-Konzepts für die kostenpflichtige Bereitstellung von Anwendungsprogrammen über das Internet.
    • E-Mail-Administration
    • Internet Service ProvidingKnoten auf
      Bereitstellung von Serverkapazität und Verbindungsmöglichkeiten, um Kunden den Zugang zum Internet zu ermöglichen.
      • Online-DiensteOnline-Services
        Gemeinnützige oder kommerzielle AnbieterInnen, die ihren KundInnen den Zugang zu Computernetzen (z.B. Internet) sowie eigene Inhalte und Dienstleistungen innerhalb dieser Netze zur Verfügung stellen.
    • Technisches E-CommerceKnoten auf
      Technische Spezialkenntnisse über den Handel auf elektronischem Weg, v.a. über das Internet.
      • Smart-Stores
        Wissen über Funktionen zum Erkennen der individuellen Vorlieben von potenziellen online KundInnen und Einblendung von Empfehlungen auf Basis dieser.
      • Technisches E-MarketingKnoten auf
        Technische Kenntnisse im Bereich der Werbemaßnahmen auf elektronischem Weg, v.a. über Internet.
        • WebanalyseKnoten aufDigital Analytics, Web Analytics Tools, Webanalytics, Webstatistik, Webtracking
          Systematische Untersuchung des Verhaltens von Webseiten-BesucherInnen.
          • Live Analytics
            Informationen, z. B. über Datenverkehr und Zugriffe auf Websites, in Echtzeit erfahren.
          • Web-Analytics-ToolsKnoten auf
            Tools für die systematische Untersuchung des Verhaltens von Webseiten-BesucherInnen.
            • Facebook WerbeanzeigenmanagerFacebook Ad Manager, Facebook Power Editor
              Werbeanzeigen auf Mobilgeräten oder dem Desktop erstellen und verwalten sowie festlegen, wann und wo Werbeanzeigen geschaltet werden sollen und verfolgen, wie erfolgreich die Kampagnen sind.
            • Google AdWords
              Suchmaschinenwerbungsangebot der Firma Google.
            • Google Analytics
              Anwendung zur Analyse von Zugriffen auf Webseiten (Hersteller: Google).
  • Internet-StandardsKnoten aufWeb Standards, Web-Standards
    Das World Wide Web Consortium (kurz: W3C) ist das Gremium zur Standardisierung der das World Wide Web betreffenden Techniken. Beispiele für durch das W3C standardisierte Techniken sind HTML, XML, CSS, SVG und WCAG.
    • Open Profiling StandardOPS
      Kenntnis dieses Standards zur Weitergabe persönlicher Informationen im Internet.
    • W3C-StandardsKnoten aufW3C, World Wide Web Consortium, World Wide Web Consortium-Standards
      • RDFKnoten aufResource Description Framework
        Methode zur Formulierung logischer Aussagen über Web-Ressourcen (z. B. Internetseiten, E-Mails), also zur Beschreibung oder Modellierung von Informationen im Internet angewandt wird.
        • RDF SchemaRDF Vocabulary Description Language, RDF-Schema, RFDS
          Erweiterung des Resource Description Framework für die Definition von semantischen Beziehungen.
        • SPARQLSPARQL Protocol and RDF Query Language
          SPARQL Protocol and RDF Query Language; Abfragesprache für das Resource Description Framework.
      • SVGScalable Vector Graphics, Skalierbare Vektorgrafiken
        Scalable Vector Graphics; Spezifikation zur Beschreibung zweidimensionaler Vektorgrafiken.
  • Lernmanagement-SystemeKnoten aufe-learning systems, Learnmanagementsysteme, LMS
    Umfangreiche Softwaresysteme zur Erstellung und Bereitstellung von Lerninhalten sowie ggf. zur Kommunikation zwischen Lernenden und Lehrenden.
    • Learning Content Management SystemeLCMS, Learning Content Management Systems
      E-Learning-Software, die Funktionen zur Erstellung von Lerninhalten, der Verwaltung von BenutzerInnen-Konten sowie dem Lernen selbst umfasst.
  • Mailserver und Mail Transfer AgentsKnoten auf
    Server und Dienstprogramme, welche die Kommunikation via E-Mail ermöglichen.
    • Mail Delivery AgentsKnoten auf
      Software, die eingehende E-Mails empfängt und auf lokale Mailboxes verteilt.
      • Cyrus
        Kenntnis dieses Open-Source-E-Mail-Servers.
      • maildrop
        Ein Mail Delivery Agent, der E-Mails auf der Serverseite nach bestimmten Kriterien sortieren und filtern kann.
      • procmail
        Ein Mail Delivery Agent, der E-Mails auf der Serverseite nach bestimmten Kriterien sortieren und filtern kann.
    • Mail Retrieval AgentsKnoten auf
      Software, die von einem Server bzw. Mail Delivery Agent bereitgestellte E-Mails auf den lokalen Computer überträgt.
      • Fetchmail
        Open Source Software, die E-Mails von POP3, IMAP u.ä. Servern ausliest und auf einem lokalen Computer zur Verfügung stellt.
    • Mail Transfer AgentsKnoten aufMTA (Internet-Entwicklungs- und Administrationskenntnisse)
      Kenntnis von Mail Transfer Agents für den Transport und die Verteilung von E-Mails unter verschiedenen Netzwerkprotokollen.
      • Courier (Mail Transfer Agent)
        Teil des Courier Mail Servers zum Transport von E-Mails.
      • Hamster (Mail Transfer Agent)
        Ein kostenloser News- und E-Mail-Server für Computer mit MS Windows.
      • Postfix
        Software für das Betriebssystem Unix und Unix-Derivate, die dem Transport und der Verteilung von elektronischen Nachrichten dient.
      • Qmail
        Qmail ist ein Mailserver für Unix-Systeme
      • Sendmail
        Kenntnis des Programms Sendmail für den Versand von E-Mails auf UNIX-Betriebssystemen.
      • Xmail
        Ein freier E-Mail-Server für unterschiedliche Betriebssysteme.
    • Mailfilter
      Software, die eingehende E-Mails automatisch weiter bearbeitet, z.B. in Postfächer sortiert, automatische Antworten verschickt oder eine Spam- oder Virenprüfung durchführt.
    • MailserverKnoten auf
      Kenntnis über Rechner, die zentral e-Mails empfängen, speichern, den BenutzerInnen zur Verfügung stellen und verschicken.
      • eximExperimental Internet Mailer
        Kenntnis des EXperimental Internet Mailers.
      • MDaemon
        Kenntnis des E-Mail-Servers für Windows.
  • MiddlewareKnoten auf
    Kenntnisse von Software, sog. Middleware, für den objektorientierten, direkten Datenaustausch zwischen Anwendungsprogrammen unter verschiedenen Betriebssystemen oder in heterogenen Netzen; z.B. Corba, Java RMI.
    • CorbaKnoten aufCommon Object Request Broker Architecture
      Kenntnisse des programmiersprachenunabhängigen Objektmodells Corba für verteilte Systeme.
      • Corba/IIOPCORBA-IIOP
        Kenntnisse des programmiersprachenunabhängigen Objektmodells Corba/IIOP für verteilte Systeme als Alternative zu Javas RMI.
    • EntireX BrokerEntireX-Broker
      Kenntnis der Middleware von SoftwareAG, die den Datenaustausch zwischen Windows-/Unix-Rechnern und Großrechenanlagen ermöglicht.
    • ObjectBroker
    • ORACLE Fusion
    • TIBCOTIBCO ActiveEnterprise, TIBCO Rendezvous
      Softwareprodukte für die Vernetzung und Integration von Applikationen und Systemen in Unternehmen (Hersteller: TIBCO).
    • Transparent Inter Process Communication
    • Tuxedo
      Kenntnisse der High-End Transaktions-Middleware Tuxedo von Softwareplattform von Bea Systems v.a. auch für Internetanwendungen.
    • UTM
      Kenntnisse der High-End Transaktions-Middleware UTM bzw. openUTM von Fujitsu Siemens Computers.
    • Visibroker
    • Vitria
  • PortalsoftwarePortal, Portal-Anwendungen, Portal-Software, Portalanwendungen, Portaldienste, Portaltechnologien
    Software die es ermöglicht, verschiedene Dienste und Anwendungen unter einer Oberfläche leicht zugänglich zusammenzufassen.
  • Publish-Subscribe-SystemeKnoten auf
    Kenntnis von Publish-Subscribe-Systemen zur Verteilung von Information und für die Kommunikation im Internet.
    • Alerting
      Kenntnis jenes Informationsdienstes, bei dem nach dem Publish-Subscribe-Modell Anfragen angemeldet werden können, deren Antworten dann als regelmäßige Meldungen zugeschickt werden.
  • User-Experience-DesignUX-Design
    Beim Entwurf von Webapplikationen, Software und dergleichen besonderes Augenmerk auf das positives Erleben der Interaktion legen.
  • Videomail
    Kenntis des Videomail-Dienstes in der Telekommunikation.
  • Voicemail
    Kenntnis des Voicemail-Dienstes in der Telekommunikation.
  • Web 2.0 TechnologienKnoten auf
    Web 2.0 steht für die technische Möglichkeit, die BesucherInnen einer Website in die Produktion von Inhalten für diese Seite einzubeziehen. Content wird also nicht mehr nur von den BetreiberInnen der Website beigesteuert, sondern auch von den NutzerInnen.
    • Blogs
      Tagebücher bzw. Journale, die auf einer Website geführt werden und in den meisten Fällen öffentlich einsehbar sind; Personen bzw. -gruppen schreiben darin ihre Meinung und Gedanken zu einem bestimmten Thema nieder und/oder sammeln Aufzeichnungen dazu.
    • Social MediaSocial-Media-Plattformen, Social-Media-Tools, Soziale Medien, Soziale Netzwerke
      Unter Social Media werden Soziale Netzwerke und Netzgemeinschaften verstanden, die als Plattformen zum gegenseitigen Austausch von Meinungen, Eindrücken und Erfahrungen dienen.
    • Wikis
      Internetseiten, deren Inhalte grundsätzlich von allen NutzerInnen direkt über den Browser erstellt, bearbeitet und gelöscht werden können.
  • Web 3.0 TechnologienWeb 3.0
    Das Web 3.0 wird auch als "Social Semantic Web" bezeichnet, weil es die Technologie des Semantischen Webs mit Internettechnologien für kollaborative Zusammenarbeit und Inhalteproduktion im Internet verbindet.
  • Web ServerKnoten aufftp-Server, Hosting, Web-Hosting
    Allgemeine Kenntnisse auf dem Gebiet der Webserver-Technologie; umfasst z.B. Wissen über Software, Anwendungen etc.
    • Apache HTTP ServerApache Webserver
      Kenntnis des Internet-HTTP-Servers Apache, der mit unterschiedlichen Betriebsystemen läuft.
    • Apache TomcatTomcat
      Kenntnis des Java-WebContainers Tomcat für Webapplikationen wie z.B. Servlets und JSPs.
    • Java WebServer
      Kenntnis der Webserver-Software Java WebServer des Herstellers Sun Microsystems.
    • Nginx
      Webserver-Tool, welches u. a. zur Beschleunigung der Bereitstellung von Inhalten und Anwendungen eingesetzt wird.
    • ProFTPD Server
      Freier FTP-Server, der auf Unix-Betriebssystemen und Windows mit Cygwin läuft.
    • Varnish
      Webserver-Tool, welches u. a. zur Beschleunigung der Bereitstellung von Inhalten und Anwendungen eingesetzt wird.
  • Web-ProgrammierungKnoten aufInternet-Entwicklung, Internet-Programmierung, Softwareentwicklung Internetanwendungen, Web-Anwendungen, Web-Engineering, Web-Lösungen
    Programmierung von Internet-Anwendungen; z.B. Internet-Datenbanken.
    • ASP (Active Server Pages)Active Server Pages
      Kenntnisse der serverseitigen Web-Technologie von Microsoft.
    • ASP.NETASPX
      Kenntnis der serverseitigen Web-Technologie ASP.NET für Web-Applikationen.
    • Datenanbindung in der Web-ProgrammierungDatabinding
      Kenntnis verschiedener Methoden zur Bindung von Datenquellen an Webapplikationen.
    • Programmierung barrierefreier WebseitenBarrierefreies Internet, Web Accessibility
      Kenntnisse in jener Gestaltungsweise von IT, die von jedem Menschen unabhängig von einer eventuell vorhandenen Behinderung uneingeschränkt benutzt werden kann.
    • Programmierung dynamischer WebseitenDynamische Websites programmieren
      Kenntnisse im Programmieren von Websites, die dynamisch, d.h. im Moment der Anforderung, erzeugt werden.
    • White Label
      Der Begriff "White Label" steht im Internet für ein Produkt oder ein Service, bei dem ein/e Anbieter In einer Website ein Produkt oder einen Service einer Partnerwebsite in dem Layout der eigenen Homepage einbinden kann.
  • Webseiten-OptimierungKnoten aufWebseitenoptimierung, Website-Optimierung, Websiteoptimierung
    Verbesserung technischer, inhaltlicher und gestalterischer Aspekte von Internetseiten, um deren Auffindbarkeit, Attraktivität, Informationsgehalt etc. zu steigern.
    • Cross-Browser-Programmierung
      Fähigkeit von in Webseiten eingebetteten Inhalten , unabhängig vom jeweiligen Browsertyp und Betriebssystem die gleiche Ausgabe zu erzeugen beziehungsweise sich weitestgehend identisch zu verhalten.

Verwandtschaftsbeziehungen dieser beruflichen Kompetenz und ihrer Unterbegriffe

Berufliche Kompetenz: ... ist verwandt mit:
Internet-Entwicklungs- und Administrationskenntnisse
CIW
Entwicklung und Betreuung von Web-Datenbanken
Application Server und Web-Entwicklungsumgebungen
SAP WebAS Web Application Server
Cisco Jabber
CCIE Voice
CCNA Video
CCNA Voice
CCNP Voice
Cisco MeetingPlace Support Specialist
Cisco Video Network Specialist
Cisco WebEx
CCIE Voice
CCNA Video
CCNA Voice
CCNP Voice
Cisco MeetingPlace Support Specialist
Cisco Video Network Specialist
Cloud-Computing-Plattformen
Cloud Computing
ColdFusion Application Server
ColdFusion
Content-Management-Systeme
Content Management
Content-Management-Systeme-Anwendungskenntnisse
ECDL Web Editing
OCG Web Management
Webdesign
Webdesign-Software
Fabasoft VAPP
Fabasoft
Google AdWords
Google Advertising Professional
Google-Zertifikate
Google Analytics
Google-Zertifikate
Groupware-Systeme
Collaboration
ECDL Standard
Internet-Administration
ECDL Web Editing
Netzwerkadministration
OCG Web Management
J2EE Application Server
Java EE
Lotus Domino
CLP
CLP Principal
Lotus script
Lotus-Zertifikate
Middleware
Rechnergestützte Softwareentwicklung
Portalsoftware
Portalentwicklung
Programmierung barrierefreier Webseiten
Richtlinien der Web Accessibility Initiative
Social Media
Social Media-Kenntnisse
Technisches E-Commerce
E-Business-Kenntnisse
E-Commerce-Software
Online-Buchungsplattformen
Online-Vertrieb
Technisches E-Marketing
Online-Marketing
SEM
User-Experience-Design
UI-Entwicklung
Web 2.0 Technologien
Social Media-Kenntnisse
Web Server
Server- und Midrange-Betriebssysteme
Web-Programmierung
Business Server Pages
Programmiersprachen-Kenntnisse
Spezialgebiete Softwareentwicklung
Verwandschaftsbeziehungen gering mittel hoch
der Kompetenz LINKS zur Kompetenz RECHTS:
der Kompetenz RECHTS zur Kompetenz LINKS:

Gefragt sind berufliche Kompetenzen aus dem Bereich Internet-Entwicklungs- und Administrationskenntnisse in folgenden Berufen:

Berufliche Kompetenz:... ist gefragt bei:
Adobe Experience ManagerContent-ManagerIn
Apache TomcatAnwendungsbetreuerIn InformatikerIn Multimedia-DesignerIn Software-EntwicklerIn SystemadministratorIn
Application Server und Web-EntwicklungsumgebungenMultimedia-ProjektmanagerIn Web-EntwicklerIn Web-MasterIn
ASP.NETlinesProgrammiererIn linesSoftware-EntwicklerIn
BuzzstreamlinesCustomer-Relationship-ManagerIn
weitere anzeigen (30)