Medizinisches Fachwissen

Medizinisches Fachwissen

Bereich: Gesundheit, Körper- und Schönheitspflege

Synonyme

  • Ärztliche Kenntnisse
  • Ärztliches Fachwissen
  • Fachbereich Medizin
  • Medizinische Kenntnisse

Erklärung

Fachliche und methodische Kompetenzen im Zusammenhang mit der Behandlung von Erkrankungen.

Anzeigefilter:
  • Berufsspezifische Kompetenzen
 

Details

  • Allgemeinmedizin
    Kompetenzen, die den gesamten Bereich der ärztlichen Grundversorgung abdecken; dazu gehört es z.B. PatientInnen zu untersuchen, zu behandeln oder an FachärztInnen zu überweisen.
  • Assistenz bei ärztlichen EingriffenKnoten aufStuhlassistenz
    ÄrztInnen bei der Behandlung von PatientInnen unterstützen, z.B. Zureichen von medizinischen Instrumenten.
    • Assistenz bei der zahnärztlichen VersorgungKnoten auf
      Zahnärzte/-ärztinnen bei der Durchführung von chirurgischen Eingriffen (z. B. Wurzelbehandlungen), beim Setzen von Zahnfüllungen oder Zahnkronen sowie -brücken und anderen zahnärztlichen Leistungen unterstützen.
      • Assistenz bei zahnprothetischen Behandlungen
        Zahnärzte/-ärztinnen bei Zahnersatzversorgungen unterstützen.
      • Assistenz beim Einsetzen von Zahnprovisorien
        Zahnärzte/-ärztinnen beim Anpassen und Einsetzen von provisorischen Zahnersätzen unterstützen.
      • Zahnabdrucknahme
        Zahnabdrucke nehmen, um Nachbildungen von Zahngebissen (meist in einem Zahntechniklabor) herstellen zu können.
      • Zahnchirurgische Assistenz
        Hilfestellung bei der operativen Versorgung sämtlicher Erkrankungen oder Fehlstellungen im Bereich der Mundhöhle, des Zahnfleischs sowie des Zahn(halte)apparats.
    • GipsassistenzKnoten auf
      Mithilfe beim Anlegen ruhig stellender und starrer Gips-, Kunstharz- und thermoplastischer Verbände, Anwendung einfacher Gipstechniken.
      • Einfache Gipstechniken
        Anwendung einfacher Techniken zum Anlegen von Gipsverbänden (z.B. bei stabilen Brüchen, Muskel- oder Bänderverletzungen).
    • ObduktionsassistenzGewebekonservierung, Leichenwäsche, Obduktionshilfe, Obduktionsvorbereitung
      Hilfestellung bei der Leichenöffnung durch PathologInnen.
    • OperationsassistenzKnoten aufOP-Hilfe, Operationshilfe
      Unterstützung des ärztlichen Personals während einer Operation (z.B. Bedienung von medizinischen Apparaten, Zureichen von Operationsinstrumenten).
      • Instrumentierung von Operationen
        Bereitstellung und Zureichung von Operationsbesteck.
  • Behandlungen festlegen und planen
    Betrachten, Abtasten, Abklopfen und Abhören von PatientInnen zur Ermittlung der Ursachen von Beschwerden und allgemeinen Gesundheitsprüfung.
  • Betreuung klinischer StudienKlinische Forschung, Monitoring klinischer Prüfungen, Monitoring klinischer Studien
    Konzeption und Durchführung von wissenschaftlichen Untersuchungen im klinischen Bereich, welche z.B. die Überprüfung der Wirksamkeit und Sicherheit von Medikamenten oder von anderen medizinischen Interventionen zum Ziel haben.
  • Blutgruppenserologie
    Teilgebiet der Serologie, das sich mit der Analyse des Blutserums hinsichtlich der Blutgruppe befasst.
  • Erstellung von medizinischen GutachtenMedizinische Gutachten erstellen
    Schriftliche Stellungnahme zu Gesundheitszustand, Erkrankungen, Krankheitsverlauf, Fehlbehandlungen oder Körperschädigungen von PatientInnen.
  • Evidence Based MedicineEbM, Evidenz basierte Medizin
    Kenntnis jener Form von medizinischer Behandlung, bei der patientenorientierte Entscheidungen ausdrücklich auf der Grundlage von nachgewiesener Wirksamkeit getroffen werden.
  • FachmedizinKnoten auf
    Kompetenzen in bestimmten medizinischen Fachgebieten.
    • AnästhesiologieKnoten aufAnästhesie, Narkosemedizin
      Medizinisches Fachgebiet, das in erster Linie die Herbeiführung von Empfindungslosigkeit zum Zwecke operativer oder diagnostischer Maßnahmen, die entsprechende Vor- und Nachbehandlung sowie die Aufrechterhaltung der vitalen Funktionen während des Eingriffes umfasst.
      • Dentalanästhesie
    • AndrologieMännerkunde
      Fachgebiet, das sich mit männlichen Fortpflanzungsfunktionen und ihren Störungen befasst.
    • ArbeitsmedizinBetriebsmedizin
      Kenntnis jenes medizinischen Fachgebiets, das sich in Forschung, Lehre und Praxis mit der Untersuchung, Bewertung, Begutachtung und Beeinflussung der Wechselbeziehungen zwischen Arbeitsplatzanforderungen und Arbeits- bzw. Beschäftigungsfähigkeit von Menschen befasst.
    • AugenheilkundeKnoten aufAugenerkrankungen, Ophthalmologie
      Medizinische Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Diagnose und Behandlung der Augenkrankheiten und des Augenumfeldes.
      • Amblyopie
        Sehschwäche eines oder seltener beider Augen, die auf einer unzureichenden Entwicklung des Sehsystems während der frühen Kindheit beruht.
      • AugenbewegungsstörungenKnoten auf
        Fachkenntnisse im Bereich Augenbewegungsstörungen wie z.B. Augenzittern, Doppelbildsehen.
        • Nystagmus
          Diagnose und Therapie des unkontrollierbaren Augenzitterns, das in der Regel in Kombination mit Schwindel auftritt.
      • Neuroophthalmologie
        Kenntnisse im Spezialgebiet der Augenheilkunde, das sich mit neurogenen (d.h. in Zusammenhang mit Nervensystem oder -zellen) Ursachen von Augenerkrankungen sowie mit neurologisch bedingter Symptomatik an den Augen als Zeichen anderweitiger Erkrankungen beschäftigt.
      • Orthoptik
        Teilbereich der Schielheilkunde (Strabologie). Sie beschäftigt sich diagnostisch und therapeutisch mit allen motorischen und sensorischen Aspekten der Pathologie und Physiologie des beidäugigen Sehens (Binokularsehens).
      • Pleoptik
        Kenntnisse des augenheilkundlichen Verfahrens, das sich mit der Therapie von funktionalen Seeschwächen beschäftigt.
      • Strabologie
        Schielheilkunde.
    • ChirurgieKnoten auf
      Kenntnisse in jenem Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Heilung von Krankheiten, Unfallfolgen oder Körperfehlern mittels operativer Eingriffe befasst.
      • Augenchirurgie
      • Fußchirurgie
        Operative Behandlung von Verletzungen, Brüchen, mechanischen Fehlstellungen und Deformierungen des Fußes.
      • Gefäßchirchurgie
        Operative Behandlung der Blutgefäße.
      • Gefäßchirurgie
      • Gesichtschirurgie
        Operative Behandlung von Erkrankungen, Verletzungen, Knochenbrüchen oder Fehlbildungen im Gesicht.
      • HandchirurgieHand-Chirurgie
        Teilgebiet der Chirurgie, das sich mit der Diagnosestellung und Behandlung von akuten oder chronischen Schäden oder Verletzungen an den oberen Extremitäten befasst.
      • Hautchirurgie
      • HerzchirurgieKardiochirurgie
        Operative Behandlung des Herzens.
      • Kardiovaskuläre Chirurgie
      • Kinder- und JugendchirurgieKinderchirurgie
        Operative Behandlung von Kindern und Jugendlichen.
      • Laserchirurgie
        Einsatz von Laserstrahlung bei operativen Eingriffen, z.B. in der Dermatologie, Augenheilkunde oder Urologie.
      • Mikrochirurgie
      • Minimal invasive ChirurgieKnoten auf
        Operative Behandlung mit nur kleinen Verletzungen von Haut und Weichteilen.
        • Arthroskopie
          Gelenksspiegelung, d.h. Einführen eines Endoskops in ein Gelenk zum Zweck der Diagnose oder Therapie.
        • Laparoskopie
          Teilgebiet der Chirurgie, bei der mit Hilfe eines optischen Instruments Eingriffe innerhalb der Bauchhöhle vorgenommen werden.
        • StereotaxieKnoten aufStereotaktische Operation
          Stereotaxie bezeichnet ein minimal invasives Verfahren, das in der Neurochirurgie und in der Strahlentherapie angewendet wird.
          • Stereotaktische Strahlentherapie
            Hochdosierte Bestrahlungstherapie, die auf kleine, eindeutig abgrenzbare Tumore angewendet wird.
      • Neurochirurgie
        Erkennung und operative Behandlung von Erkrankungen, Fehlbildungen und Verletzungen des Nervensystems.
      • Onkologische Chirurgie
        Operative Behandlung bei Krebs.
      • Orthopädische Chirurgie
        Operative Behandlung von Erkrankungen des Stütz- und Bewegungsapparates.
      • Plastische ChirurgieKnoten aufÄsthetische und Rekonstruktive Chirurgie
        Operative Behandlung von vor allem sichtbaren Teilen des Körpers aus funktionalen, rekonstruktiven, ästhetischen oder kosmetischen Gründen („Schönheitschirurgie“).
        • Schönheitschirurgie
      • Rückenchirurgie
      • Schädelchirurgie
      • Theoretische Chirurgie
        Grundlagenwissenschaft, die aufgrund von Datenauswertungen ChirurgInnen dabei unterstützt, die jeweils bestmögliche chirurgische Behandlung zu planen.
      • ThoraxchirurgieKnoten auf
        Operative Behandlung im Bereich des Brustkorbs (Thorax), z.B. bei Erkrankungen der Lunge.
        • Lungenchirurgie
          Operative Behandlung von Erkrankungen der Lunge.
      • Transplantationschirurgie
      • Unfallchirurgie
        Operative Wiederherstellung und Erhaltung von durch Unfälle beschädigten Strukturen im Organsystem oder im Bewegungsapparat des Menschen.
      • Viszeralchirurgie
        Operative Behandlung der Bauchorgane, z.B. bei Verdauungstrakt, Leber oder Milz.
    • DermatologieKnoten aufHaut- und Geschlechtskrankheiten, Hautkrankheiten
      Kenntnisse in jenem Teilgebiet der Medizin, das sich mit den Erkrankungen und der Behandlung von Haut und Schleimhäuten befasst.
      • Akne-BehandlungAknebehandlung
        Medizinische Behandlung der Hautkrankheit Akne, z.B. mit Antibiotika, Säuren oder Hormonen; Akne bezeichnet die Erkrankung von Talgdrüsenfollikeln.
      • Arbeitsdermatologie
      • Basaliom-Behandlung
        Behandlung von halbbösartigen Hauttumoren.
      • Dermatopathologie
      • Hautdiagnose
      • Melanom-Behandlung
        Behandlung von bösartigen Hauttumoren.
      • Phlebologie
        Erkennung und Behandlung von Gefäßerkrankungen, insbesondere Venenerkrankungen (z.B. Krampfadern, Hämorrhoiden).
      • Pilzerkrankungen-Behandlung
        Behandlung von Infektionserkrankungen, die durch Pilze hervorgerufen werden.
      • Psoriasis-Behandlung
        Behandlung von Schuppenflechte.
    • Embryologie
      Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Entwicklung der befruchteten Eizelle und dem Wachstum des daraus entstehenden Embryos beschäftigt.
    • Frauenheilkunde und GeburtshilfeKnoten aufGynäkologie, Gynäkologie und Geburtshilfe
      Kenntnisse in jenem Fachgebiet der Medizin, das sich mit der Behandlung von Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane und mit normalen bzw. krankhaften Vorgängen während und unmittelbar nach der Schwangerschaft beschäftigt.
      • Beratung zur Familienplanung
      • Gynäkologische Endokrinologie
        Lehre von den Hormonen im Bereich der Frauenheilkunde.
      • Gynäkologische Zytodiagnostik
        Untersuchung von Zellen des weiblichen Genitaltraktes, die für eine Früherkennung von Entzündungen oder Gebärmutterhalskrebs durch Abstrich aus ihrem Gewebeverband entnommen wurden.
      • In-vitro-FertilisationIVF
      • KlimakteriumberatungMenopausenberatung
      • Reproduktionsmedizin
        Fachgebiet der Medizin, das sich mit der natürlichen und assistierten Fortpflanzung und ihren Störungen befasst.
    • GeriatrieKnoten aufAlternswissenschaft, Gerontologie
      Altersheilkunde; beschäftigt sich mit den körperlichen und psychischen Veränderungen im Alter und mit Krankheiten des alternden Menschen.
      • Neurogeriatrie
        Fachgebiet, welches sich mit chronischen oder im Alter neu manifestierten neurologischen Erkrankungen befasst.
    • GerichtsmedizinRechtsmedizin
      Fachgebiet, das sich mit den juristischen Aspekten der Medizin befasst; dazu gehören z.B. die Anwendung medizinischer Kenntnisse zur Beurteilung und Klärung von Rechtsfragen oder die Vermittlung rechtlicher Kenntnisse an die ÄrztInnenschaft.
    • Hals-Nasen-Ohren-HeilkundeKnoten aufHNO, HNO-Heilkunde, Otorhinolaryngologie
      Kenntnisse auf jenem Gebiet der Medizin, das sich mit Erforschung, Erkennung und Behandlung von Erkrankungen der Ohren, des Halses oder der Nase befasst.
      • AudiologieKnoten auf
        Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Erforschung von Hörorganserkrankungen und der Entwicklung von Behandlungsmöglichkeiten beschäftigt.
        • Pädioaudiologie
      • Audiometrie
        Verfahren, die Eigenschaften und Parameter des Gehörs vermessen. Sie dienen der Diagnose von Erkrankungen der Hörorgane und zur Erforschung dieser Organe.
      • DysphagieSchluckstörung
        Störung des Schluckvorganges, die sowohl schmerzhaft als auch schmerzfrei auftreten kann.
      • Oto-Rhino-Laryngologie
    • HistologieHistologische Kenntnisse
      Die Histologie (von griechisch histos „Gewebe“ und logos „Lehre“) ist die Wissenschaft von den biologischen Geweben.
    • Innere MedizinKnoten auf
      Kenntnisse auf jenem Gebiet der Medizin, das sich mit Vorbeugung, Diagnose und Behandlung der Erkrankung innerer Organe befasst.
      • AngiologieGefäßheilkunde, Gefäßmedizin
        Teilgebiet der Inneren Medizin, welches sich mit Gefäßerkrankungen beschäftigt.
      • Chemotherapie
        Kenntnisse im Bekämpfen von Infektionserregern und v.a. Tumorzellen mit Hilfe von chemischen Stoffen wie z. B. Antibiotika, Sulfonamiden oder Zytostatika.
      • DiabetologieBetreuung von Diabetespatienten, Diabetesbehandlung, Diabetestherapie, Diabetik
        Kenntnisse in jener medizinischen Fachrichtung, die sich mit der Behandlung der Zuckerkrankheit befasst.
      • DialyseKnoten auf
        Blutreinigungsverfahren, das bei Nierenversagen als Ersatz zum Einsatz kommt.
        • Hämodialyse
          Kenntnisse in diesem Blutreinigungsverfahren, das vor allem bei Nierenversagen als Ersatzverfahren zum Einsatz kommt.
      • Endokrinologie
        Kenntnisse in jenem biologisch-medizinischem Fachbereich, der sich mit Funktion und Regulation der innersekretorischen Drüsen befasst.
      • GastroenterologieKnoten aufGastroenterologische Untersuchungsmethoden, Stoffwechselerkrankungen
        Diagnostik, Therapie und Prävention von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts.
        • Adipositas
          Fachwissen in Bezug auf starkes Übergewicht, das durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfettes mit krankhaften Auswirkungen gekennzeichnet ist.
        • DarmgesundheitKnoten auf
          Störungsfreie Funktion des Darmtraktes.
          • Darmstoffwechsel
            Aufnahme der im Verdauungsprozess freigesetzten Nährstoffe über die Darmwand.
        • Hepatologie
          Kenntnisse auf jenem Spezialgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Leber, den Gallenwege und deren Krankheiten beschäftigt.
        • Proktokologie
          Fachbereich, der sich mit Erkrankungen des Enddarms befasst.
      • HämatologieKnoten auf
        Kenntnis jenes Spezialgebiets der Inneren Medizin, das sich mit der Physio- und Pathologie des Blutes sowie mit der Erkennung und Behandlung der Blutkrankheiten befasst.
        • Morphologische Hämatologie
      • ImmunologieKnoten auf
        Wissenschaft von den biologischen und chemischen Grundlagen der körperliche Abwehr von Krankheitserregern wie z.B. Bakterien oder Viren.
        • AllergologieKnoten aufAllergische Krankheiten
          Medizinische Fachrichtung, die sich mit den Allergien, deren Entstehung, Ausprägung, Verlauf und Behandlung, beschäftigt.
          • Zelluläre Allergologie
            Teilgebiet, das sich auf zellulärer Ebene mit allergischen Reaktionen beschäftigt.
        • Immunologische ArbeitsmethodenImmunologische Techniken
          Methoden und Verfahren zur Untersuchung verschiedenster Phänomene im Immunsystem eines Organismus, z.B. Struktur von Antikörpern und Antigenen.
        • ImpfplanImpfempfehlungen, Impfkalender, Schutzimpfempfehlungen
          Kenntnis über die aktuellen Schutzimpfempfehlungen des Österreichischen Impfausschusses des Obersten Sanitätsrates. Die Empfehlungen werden in regelmäßigen Abständen in einem Impfplan zusammengefasst und veröffentlicht.
        • Serologie
          Teilgebiet der Immunologie, das sich mit den Antigen-Antikörper-Reaktionen im Blutserum beschäftigt.
      • InfektiologieKnoten auf
        Interdisziplinäre Wissenschaft, die sich mit der Erforschung und Behandlung von Infektionen, d.h. Ansteckungen durch einen in den menschlichen Körper eingedrungenen Krankheitserreger (z.B. Viren, Bakterien), beschäftigt.
        • Tropenmedizin
          Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Bekämpfung, Vorbeugung und Verbreitung von Erkrankungen beschäftigt, die ausschließlich oder vorwiegend in tropischen und subtropischen Klimazonen auftreten oder sich von dort ausbreiten.
      • IntensivmedizinKnoten auf
        Medizinische Diagnostik und Therapie lebensbedrohlicher Zustände und Krankheiten befasst.
        • Pädiatrische Intensivmedizin
          Kenntnisse in der Intensivmedizin bei Kindern und Jugendlichen.
      • Internistische Sportheilkunde
        Kenntnis jener Spezialdisziplin der Inneren Medizin, die den Einfluss von Training und Sport auf den gesunden und kranken Menschen untersucht.
      • KardiologieKnoten auf
        Kenntnis jener Spezialdisziplin der Inneren Medizin, die sich mit den Herz-Kreislauferkrankungen beim Erwachsenen beschäftigt.
        • Katheterablation
          Kenntnis dieser Methoden mit deren Hilfe Herzrhytmusstörungen beseitigt werden können.
      • NephrologieNierenerkrankungen
        Teilgebiet der Inneren Medizin, das sich mit der Diagnostik und der nichtchirurgischen Therapie von Nierenerkrankungen befasst.
      • OnkologieKnoten auf
        Teilbereich der Medizin, der sich der Prävention, Diagnostik, Therapie und Nachsorge von malignen Erkrankungen, wie z.B. Krebs, widmet.
        • Diagnostische OnkologieTumordiagnose
        • Gynäkologische Onkologie
        • Radioonkologie
          Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Anwendung von ionisierender Strahlung auf Menschen beschäftigt, um Krankheiten zu heilen oder deren Fortschreiten zu verzögern.
      • PneumologieKnoten aufLungenheilkunde, Lungenkrankheiten, Pulmologie, Pulmonologie
        Kenntnisse auf dem Gebiet der Lungenheilkunde.
        • Extrakorporale Membranoxygenierung (ECMO)ECMO
          Eine intensivmedizinische Technik, bei der die Atemfunktion von PatientInnen mit Lungenschäden von einer Maschine übernommen wird.
      • Rheumatologie
        Kenntnis jener medizinischen Fachrichtung, die sich mit der Diagnose und Therapie chronischer Erkrankungen des Bewegungsapparats beschäftigt.
      • ToxikologieKlinische Toxikologie
        Lehre von Giftstoffen sowie Vergiftungen und deren Behandlung.
    • KinderheilkundeKnoten aufJugendmedizin, Kinder- und Jugendheilkunde, Kinder- und Jugendmedizin, Pädiatrie
      Kenntnisse auf jenem medizinischen Teilgebiet, das sich mit Erkennung und Behandlung körperlicher Erkrankungen sowie Reifungsstörungen des Kindes befasst.
      • Neonatologie
        Kenntnisse im Bereich der Neugeborenenmedizin bzw. Frühgeborenenmedizin und der Neugeborenenvorsorge.
      • Neuropädiatrie
        Teilgebiet der Neurologie, das sich mit Nervenerkrankungen bei Kindern befasst.
      • Prävention und Diagnose von Kindesmisshandlung und -missbrauch
    • Manuelle MedizinKnoten aufChirotherapie
      Medizinisches Fachgebiet, das sich mit der händischen Untersuchung und Behandlung von reversiblen Funktionsstörungen des Stütz- und Bewegungsapparates befasst.
      • Chirotherapie mit Schwerpunkt Neurologie
      • Chirotherapie mit Schwerpunkt Pädiatrie
      • Chirotherapie mit Schwerpunkt Sportmedizin
    • Medizinische Biophysik
      Medizinische Ausprägung einer interdisziplinären Wissenschaft, die Prozesse in biologischen Systemen mit Hilfe der Gesetze der Physik und ihrer Messmethoden untersucht und beschreibt.
    • Molekulare Medizin
      Teilgebiet der Medizin, in dem anhand von Methoden der Molekularbiologie und Zellbiologie an der Aufklärung der molekularen Grundlagen von Gesundheit und Krankheit gearbeitet wird.
    • NeurologieKnoten auf
      Kenntnisse auf jenem medizinischen Fachgebiet, das sich mit Vorbeugung, Diagnose, nicht-operativer Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems beschäftigt.
      • Elektrophysiologie
        Kentnisse der Vorgänge bei der Erregungserzeugung und -leitung in Organismen.
      • Kinderneurologie
        Vorbeugung, Diagnose, nicht-operative Behandlung und Rehabilitation von Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems bei Kindern.
      • Multiple Sklerose-BehandlungMS-Behandlung
        Behandlung einer chronischen Erkrankung des zentralen Nervensystems (Gehirn und Rückenmark).
      • Neurophysiologie
        Teilgebiet der Medizin, das sich mit der Funktionsweise des Nervensystems befasst.
      • NeuroprothetikNeuroprothesen
        Kenntnisse im Kompensieren ausgefallener Funktionen des Nervensystems durch elektronische Implantate.
      • Neurosonologie
        Ultraschalluntersuchung zur Beurteilung des gehirnversorgenden Blutgefäßsystems.
    • NotfallmedizinNotfallversorgung
      Kenntnisse auf jenem medizinischen Fachgebiet, das sich mit der Erkennung und Behandlung lebensbedrohlicher Erkrankungen bzw. Verletzungen befasst.
    • Nuklearmedizin
      Anwendung radioaktiver Substanzen und kernphysikalischer Verfahren zur medizinischen Funktions- und Lokalisationsdiagnostik sowie in der Therapie.
    • Orthopädie
      Kenntnisse auf jenem Fachgebiet der Medizin, das sich mit der Entstehung, Verhütung, Behandlung angeborener oder erworbener Fehler des Stütz- und Bewegungsapparates beschäftigt.
    • PalliativmedizinSchmerzlinderung
    • PathologieKnoten auf
      Erforschung und Lehre von der Herkunft, Entstehungsweise, Verlaufsform und Auswirkungen von krankhaften bzw. abnormen Vorgängen und Zuständen im Körper.
      • Autopsie
      • Histopathologie
        Teilgebiet der Pathologie, das sich mit dem feingeweblichen, mikroskopischen Aspekt von krankhaften Veränderungen des Körpers beschäftigt.
      • Neuropathologie
        Teilgebiet der Pathologie, das sich mit Krankheitserscheinungen und Veränderungen des neuronalen Gewebes, z.B. im Gehirn und im Rückenmark, beschäftigt.
      • Pathophysiologie
        Lehre von den krankhaft veränderten Körperfunktionen sowie ihrer Entstehung und Entwicklung.
    • PsychiatrieKnoten aufSeelenheilkunde
      Kenntnisse auf jenem Fachgebiet der Medizin, das sich mit Diagnose, nicht-operativer Therapie, Prävention und Rehabilitation von PatientInnen mit psychischen Störungen befasst.
      • ADHSFachgebiet ADHS, Fachwissen ADHS
        Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS), auch als Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätssyndrom oder Hyperkinetische Störung (HKS) bezeichnet, ist eine bereits im Kindesalter beginnende psychische Störung, die mit Problemen der Aufmerksamkeit, gesteigerter Impulsivität und Hyperaktivität einhergeht.
      • Entwicklungsstörungen
      • Forensische Psychiatrie
      • Gerontopsychiatrie
        Gerontopsychiatrie beschäftigt sich mit psychischen Erkrankungen bei älteren Menschen.
      • Kinder- und Jugendpsychiatrie
        Prävention, Diagnostik und Therapie psychischer Störungen bei Kindern und Jugendlichen.
      • Psychopharmakologie
        Medizinische Fachrichtung, die sich mit Arzneistoffen beschäftigt, die auf das zentrale Nervensystem des Menschen wirken.
      • Sozialpsychiatrie
        Fachgebiet, welches sich mit den sozialen Ursachen von psychischen Erkrankungen oder Störungen beschäftigt.
    • Psychopathologie
      Fachgebiet, welches sich mit dem Verhalten und Zustand von Menschen mit krankhaft verändertem Bewusstsein beschäftigt..
    • Psychosoziale MedizinKnoten auf
      Medizinisches Fachgebiet, in dem besonderes Augenmerk auf die psychologischen und sozialen Aspekte der Entstehung und Behandlung von Krankheiten gelegt wird.
      • Psychosomatik
        Fachrichtung der Medizin, die sich mit den Zusammenhängen zwischen seelischen Vorgängen und körperlichen Funktionen beschäftigt.
    • RadiologieKnoten aufRadiotherapie
      Anwendung elektromagnetischer Strahlen und mechanischer Wellen zu diagnostischen, therapeutischen und wissenschaftlichen Zwecken.
      • Invasiv-interventionelle Radiologie
      • Neuroradiologie
        Teilgebiet der Radiologie, das sich mit der Sichtbarmachung von neuronalen Strukturen befasst.
      • Radiochirurgie
      • StrahlentherapieKnoten aufRöntgentherapie, Strahlenbehandlung, Therapeutische Radiologie
        Teilgebiet der Radiologie, das sich mit der Anwendung ionisierender Strahlung (z.B. Gammastrahlung, Röntgenstrahlung, Elektronenstrahlung) auf krankes Gewebe befasst.
        • Bestrahlungsplanung
          Auf die PatientInnen bzw. die Erkrankung abgestimmte Planung von Strahlungstherapieterminen.
        • Bildgestützte StrahlentherapieAdaptive bildgestützte Strahlentherapie, IGRT, Image Guided Radiotherapy
          Form der Strahlentherapie, bei der die Positionierung des Bestrahlungsgeräts dadurch verbessert wird, dass damit auch zwei- und dreidimensionale Bilder der jeweiligen Körperstellen aufgenommen werden können.
        • BrachytherapieInterne Strahlentherapie, Kurzdistanztherapie
          Form der Strahlentherapie, bei der eine Strahlenquelle innerhalb oder in unmittelbarer Nähe des zu bestrahlenden Gebietes im Körper platziert wird.
        • Intensitätsmodulierte StrahlentherapieIMRT, Intensity Modulata Radiation Therapy
          Form der Strahlentherapie, die vorwiegend bei Tumoren angewendet wird, die sich in der Nähe lebenswichtiger Organe befindet; die Intensität der Stahlendosis wird dabei an das Volumen des Tumors angepasst.
        • Intraoperativer Strahlentherapie
          Strahlentherapie, die in Kombination mit einem chirurgischen Eingriff erfolgt.
        • Roboterbasierte Strahlentherapie
          Strahlentherapie, die mithilfe von Robotern durchgeführt wird, z.B. bei stereotaktischen Anwendungen.
    • Sozialmedizin
      Teilgebiet der Medizin, in dem die Wechselwirkungen zwischen Gesundheit und Krankheit, Risiken und protektiven Faktoren einerseits und gesellschaftlichen Tatbeständen andererseits beschrieben und analysiert werden.
    • Sportmedizin
      Medizinisches Fachgebiet, das sich einerseits mit der Vorbeugung, Erkennung, Behandlung und Rehabilitation von Sportverletzungen und Sportschäden befasst und andererseits auch den Einfluss von Bewegung und Bewegungsmangel auf den Menschen untersucht.
    • Transfusionsmedizin
      Teilgebiet der Medizin, das sich mit Bluttransfusionen beschäftigt. Dazu gehören die Gewinnung von Blutkonserven, die Aufrechterhaltung von Blutbanken und die Bereitstellung der Konserven.
    • Traumatologie
      Kenntnisse in jener Wissenschaft, die sich mit den Verletzungen und Wunden sowie deren Entstehung und Therapie befasst.
    • Umweltmedizin
      Querschnittsfach der Medizin, das sich mit den Wechselbeziehungen zwischen Gesundheit, Krankheit und Umweltfaktoren beschäftigt.
    • Urologie
      Kenntnisse auf jenem medizinischen Fachgebiet, das sich mit den Veränderungen und Erkrankungen der ableitenden Harnwege und der männlichen Genitalien beschäftigt.
    • VenerologieGeschlechtskrankheiten, Sexuell übertragbare Krankheiten
      Fachgebiet, das sich mit der Diagnose und Therapie von sexuell übertragbaren Krankheiten befasst.
    • ZahnmedizinKnoten aufDentalmedizin, Stomatologie, Zahnheilkunde
      Kenntnisse auf jenem medizinischen Fachgebiet, das sich mit der Vorbeugung, Diagnostik und Behandlung von Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten sowie Zahnfehlstellungen beschäftigt.
      • Kieferorthopädie
        Teilgebiet der Zahnmedizin, das sich mit der Verhütung, Erkennung und Behandlung von Fehlstellungen der Kiefer und der Zähne beschäftigt.
      • Kinderzahnheilkunde
      • Konservierende ZahnmedizinKnoten aufKonservierende Zahnheilkunde, Zahnerhaltung
        Behandlungen zum Schutz und zur Erhaltung der Gesundheit der Zähne, z.B. Wurzelbehandlungen und Zahnfüllungen.
        • Dentalradiologie
          Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich v. a. mit Röntgenaufnahmen von Zähnen und Kiefern beschäftigt.
        • EndodontieWurzelbehandlung
          Teilbereich der Zahnheilkunde, der sich mit der Untersuchung und Behandlung des Zahnmarkes und des Nervengewebes befasst.
        • FüllungstherapieKariestherapie, Zahnfüllungen
          Behandlung zur Wiederherstellung der Funktion und Integrität fehlender Zahnhartsubstanz, z. B. infolge von Karies.
        • Parodontologie
          Lehre vom Zahnhalteapparat (z.B. Zahnfleisch, Wurzelelement, Zahnfach).
        • ZahnkronenersatzKünstliche Zahnkronen
          Überkronung der natürlichen Zähne, damit ihre Funktion über einen langen Zeitraum erhalten bleibt.
        • Zahnmedizinische ProphylaxeKnoten aufPräventive Zahnmedizin
          Schutzmaßnahmen vor möglichen Erkrankungen des Kiefers, der Zähne und des Zahnfleisches.
          • Gruppenprophylaxe
            Förderung der Jugendzahnpflege (v. a. in Schulen und Kindergärten) im Rahmen der Gesundheitserziehung. Dazu gehört die Koordinierung von Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Kiefer-, Zahn- und Munderkrankungen.
          • Individualprophylaxe
            Schutzmaßnahmen vor möglichen Erkrankungen des Kiefers, der Zähne und des Zahnfleisches am einzelnen Patienten/an der einzelnen Patientin.
      • Mund- und Kieferphysiologie
      • OralchirurgieKnoten aufZahnchirurgie
        Fachbereich, der die operative Versorgung sämtlicher Erkrankungen oder Fehlstellungen im Bereich von Mundhöhle, Zahnapparat, Zahnhalteapparat und Zahnfleisch umfasst.
        • KieferchirurgieKiefer- und Gesichtschirurgie, Mundchirurgie
          Teilgebiet der Oralchirurgie, das operative Behandlungen in der Mundhöhle, wie z.B. Zahn- und Weisheitszahnentfernung sowie Zahn- und Knochentransplantation, umfasst.
      • Prothetische ZahnmedizinKnoten aufProthetische Zahnbehandlung, Zahnprothetik
        Ersatz fehlender Zähne durch herausnehmbaren oder festsitzenden Zahnersatz, z.B. Brücken und Kronen.
        • Modellgussprothetik
          Ersatz einzelner Zähne durch einen herausnehmbaren Zahnersatz, dessen Metallgerüst in einem Stück gegossen wird.
        • Totalprothetik
          Ersatz aller Zähne durch einen herausnehmbaren Zahnersatz, der aus einer Kunststoffbasis und den darauf befestigten künstlichen Zähnen besteht.
      • Zahn- und Kieferregulierung
      • Zahndiagnose
    • ZytogenetikMedizinische Genetik
      Kenntnis dieser medizinischen Fachrichtung, die sich mit den Chromosomen beschäftigt.
  • Handhaben und Bedienen von medizinischen Instrumenten
  • Hygiene und InfektionslehreKnoten aufMedizinhygiene
    Diverse Methoden zur Gesunderhaltung durch Sauberkeit und pflegerische Maßnahmen; z.B.: Desinfektion, Körperpflege, Zahnpflege.
    • DesinfektionKnoten aufDesinfektion gemäß dem Infektionsschutzgesetz, Desinfektion gemäß IFSG, Desinfektion gemäß IGSG, Desinfektion gemäß Infektionsschutzgesetz, Flächendesinfektion
      Kenntnis von Methoden der Keimreduktion.
      • EntwesungDesinfestation, Desinsektion
        Kenntnisse im Vernichten tierischer Schädlingen; umfasst die Beseitigung aller krankheitsübertragenden Lebewesen.
    • Hygieneschutz
      Schutzmaßnahmen zur Gewährleistung und Aufrechterhaltung hygienischer Standards; z.B.: Desinfizieren.
    • Infektionsprävention
    • Krankenhaushygiene
      Kenntnisse in der Verhütung, Erkennung und Bekämpfung von durch Mikroorgansimen hervorgerufenen Infektionen in Krankenhäusern.
    • SterilisationSterilisierung
      Kenntnisse in jenem Verfahren, durch die Materialien und Gegenstände von lebenden Mikroorganismen befreit werden.
    • Virologie
      Kenntnis der Viruserkrankungen, deren Bekämpfung und Vorbeugung.
  • KrankentransportKnoten aufPatientInnentransport, Rettungsdienste und Krankentransporte
    Transport verletzter oder erkrankter Personen mittels Tragbahre, Rollbett oder mittels Krankenkraftfahrzeug.
    • RettungsdienstKnoten auf
      Einsatz von qualifiziertem Rettungsfachpersonal und geeigneten Rettungsmitteln zur raschen und sachgerechten Hilfe in medizinischen Notfällen.
      • Flugrettung
        Kenntnisse in jener speziellen Einsatzform der Rettung, bei der ein Hubschrauber an das Einsatzgebiet geflogen wird, um verunglückte Personen möglichst schnell ins Spital zu bringen.
  • Medizinische Behandlungsvor- und -nachbereitungKnoten aufBehandlungsnachbereitung, Behandlungsvorbereitung
    Vor- und nachbereitende Tätigkeiten im Zusammenhang mit medizinischen Behandlungen und Untersuchungen (z.B. Reinigungsarbeiten, Bereitstellung von Instrumenten und Geräten).
    • Reinigung und Desinfizierung von BehandlungsräumenBehandlungsräume desinfizieren, Behandlungsräume reinigen
      Reinigung und Desinfizierung von Räumen, in denen medizinischen Behandlungen oder Untersuchungen stattfinden (z.B. Operationssäle).
    • Reinigung und Desinfizierung von medizinischen Instrumenten und GerätenKnoten aufDesinfektion medizinischer Instrumente und Geräte, Medizinische Instrumente und Geräte reinigen und desinfizieren, Sterilisation medizinischer Instrumente und Geräte
      Kenntnisse in der Entkeimung, also dem vollständigen Abtöten von krankheitserregenden Mikroorganismen auf medizinischen Instrumenten und Geräten.
      • Operationsinstrumente desinfizieren und sterilisieren
      • Sterilgutversorgung
        Aufbereiten und Versorgen von sterilen Medizinprodukten in oder für Gesundheitseinrichtungen wie ÄrztInnenpraxen oder Krankenhäuser.
  • Medizinische Beratung
    Fähigkeit, PatientInnen medizinisch beraten zu können; dazu gehört neben medizinischem Fachwissen auch gute Ausdrucksfähigkeit und Einfühlungsvermögen.
  • Nicht invasive VerfahrenNicht invasive Methoden
    Kenntnis von diagnostischen oder therapeutischen Prozeduren, bei denen Geräte oder Katheter entweder gar nicht oder in geringerem Maße als üblich in den Körper eindringen.
  • PatientInnenbetreuungPatientenbetreuung
    Betreuung von PatientInnen vor, während und nach Behandlungen bzw. Untersuchungen. Dazu gehört auch die PatientInnenaufnahme.
  • PatientInnenversorgung
    Gesamtheit der Maßnahmen, die im Rahmen der Betreuung eines Patienten durch Ärzte sowie Pflegekräfte erbracht werden, u. a. Anamnese, Diagnose und Befundbesprechung.
  • Spezielle medizinische TherapiemethodenKnoten auf
    Fachwissen über bestimmte medizinische Therapiemethoden (z.B. Schmerz- oder Zelltherapie) sowie Kompetenzen in der Anwendung dieser.
    • Gentherapie
      Kenntnis jener Therapiemethode, bei der ein oder mehrere Fremdgene in den Organismus eingeschleust werden, um vererbte oder erworbene Genkrankheiten zu heilen.
    • SchmerztherapieAlgesiologie
      Kenntnis von Maßnahmen zur Therapie akuter und chronischer Schmerzzustände.
    • ZelltherapieKnoten aufZellulartherapie
      Kenntnis jener Therapiemethode, bei der Zellen außerhalb des menschlichen Körpers präpariert und in geschädigte Organe von Patienten zurückverpflanzt werden, um dort krankhafte Zellverbände zu ersetzen.
      • Frischzellentherapie
        Verfahren zur Steigerung der körpereigenen Immunabwehr durch Injektion von Substanzen, die aus Tierföten gewonnen werden.
      • Stammzellentherapie
        Therapiemethode, die Stammzellen, d.h. Körperzellen, die sich noch ausdifferenzieren können, zur Behandlung erkrankter Organe verwendet.
  • Untersuchung von PatientInnenKnoten auf
    Betrachten, Abtasten, Abklopfen und Abhören von PatientInnen zur Ermittlung der Ursachen von Beschwerden und allgemeinen Gesundheitsprüfung.
    • Besprechung von medizinischen BefundenBefundbesprechung
      Mit PatientInnen über medizinische Diagnosen sprechen.
    • Erstellung von BefundenBefunderstellung, Erstellung medizinischer Diagnosen
      Diagnosen hinsichtlich des allgemeinen Gesundheitszustandes bzw. spezieller körperlicher oder geistiger Beschwerden von PatientInnen erstellen.
    • Erstellung von Therapieverordnungen
      Erstellung von Verordnungen für bestimmte Heilbehandlungen, z.B. Physiotherapie, durch den behandelnden Arzt bzw. die behandelnde Ärztin.
  • Venenpunktion
    Einstich in eine Körpervene zur Blutabnahme oder Infusionsverabreichung.

Verwandtschaftsbeziehungen dieser beruflichen Kompetenz und ihrer Unterbegriffe

Berufliche Kompetenz: ... ist verwandt mit:
Medizinisches Fachwissen
Abgeschlossener Turnus
Ausbildung zum/zur DiplomierteR medizinischeR FachassistentIn (MFA)
Ausbildungen im medizinischen Bereich
Humanmedizin
Ius practicandi
Medizinische Funktionsdiagnostik
Medizinische Grundkenntnisse
Physikatsprüfung
Ärztliches Berufsrecht
Allgemeinmedizin
Abgeschlossener Turnus
Diplom Kur-, Präventivmedizin und Wellness
Diplom Schularzt
Ius practicandi
Physikatsprüfung
Angiologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Angiologie
Anästhesiologie
Anästhesiepflege
FachärztInnen-Ausbildung für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Arbeitsmedizin
Arbeitsmedizinische Assistenz in der Pflege
Arbeitsschutzmanagementsystem
Berufsspezifische Schutz- und Sicherheitsbestimmungen
Diplom Arbeitsmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Arbeitsmedizin und angewandte Physiologie
Assistenz bei ärztlichen Eingriffen
Ausbildung zum/zur zahnärztlichen AssistentIn
Augenheilkunde
FachärztInnen-Ausbildung für Augenheilkunde und Optometrie
Chirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Chirurgische Sonderfächer
Dermatologie
FachärztInnen-Ausbildung für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Desinfektion
Ausbildung zum/zur DesinfektionsassistentIn
Diabetologie
Diabetesberatung in der Pflege
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie
Embryologie
FachärztInnen-Ausbildung für Histologie, Embryologie und Zellbiologie
Endokrinologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Endokrinologie und Diabetologie
Medizinisch-analytische Labormethoden-Kenntnisse
Erstellung von medizinischen Gutachten
Erstellung von Gutachten
Fachmedizin
Ausbildungen zum/zur Facharzt/Fachärztin
Diplom Kur-, Präventivmedizin und Wellness
Physikatsprüfung
Flugrettung
BerufspilotInnenlizenz (Hubschrauber)
Frauenheilkunde und Geburtshilfe
FachärztInnen-Ausbildung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Gastroenterologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Gastroenterologie und Hepatologie
Gefäßchirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Allgemeinchirurgie und Gefäßchirurgie
Geriatrie
Gerontologische Pflege
Gerichtsmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Gerichtsmedizin
Gesichtschirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie
Gipsassistenz
Ausbildung zum/zur GipsassistentIn
Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde
FachärztInnen-Ausbildung für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde
Hepatologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Gastroenterologie und Hepatologie
Herzchirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Herzchirurgie
Histologie
FachärztInnen-Ausbildung für Histologie, Embryologie und Zellbiologie
Hygiene und Infektionslehre
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Mikrobiologie und Hygiene
Reinigung und Desinfizierung von medizinischen Instrumenten und Geräten
Hygieneschutz
Lagerhygiene
Hämatologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Hämatologie und internistische Onkologie
Medizinisch-analytische Labormethoden-Kenntnisse
Immunologie
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Immunologie
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Immunologie und Spezifische Prophylaxe und Tropenmedizin
Medizinisch-analytische Labormethoden-Kenntnisse
Infektiologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Infektiologie
Innere Medizin
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin
Intensivmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Anästhesiologie und Intensivmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Intensivmedizin
Intensivpflege
Invasiv-interventionelle Radiologie
Interventionelle Diagnostik
Kardiologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Kardiologie
Kardiologische Pflege
Kinder- und Jugendchirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Kinder- und Jugendchirurgie
Kinder- und Jugendpsychiatrie
FachärztInnen-Ausbildung für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
Pflege und Erziehung in der Kinder- und Jugendpsychiatrie
Kinderheilkunde
FachärztInnen-Ausbildung für Kinder- und Jugendheilkunde
Krankenhaushygiene
Diplom Krankenhaushygiene für Ärzte/Ärztinnen
Manuelle Medizin
Manuelle Therapie
Nephrologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Nephrologie
Pflege bei Nierenersatztherapie
Sonderausbildung in der Pflege bei Nierenersatztherapie
Neurochirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Neurochirurgie
Neurologie
FachärztInnen-Ausbildung für Neurologie
Neurodiagnostik
Neuropathologie
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Pathologie und Neuropathologie
Notfallmedizin
Notarztdiplom
NotfallsanitäterInnen-Ausbildung
Nuklearmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Nuklearmedizin
Obduktionsassistenz
Ausbildung zum/zur ObduktionsassistentIn
Onkologie
Onkologische Pflege
Strahlentherapie
Operationsassistenz
Ausbildung zum/zur OperationsassistentIn
Pflege im Operationsbereich
Sonderausbildung in Anästhesiepflege
Sonderausbildung in Pflege im Operationsbereich
Orthopädie
FachärztInnen-Ausbildung für Orthopädie und Traumatologie
Palliativmedizin
Palliativpflege
Pathologie
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Pathologie und Molekularpathologie
Pathophysiologie
FachärztInnen-Ausbildung für Physiologie und Pathophysiologie
PatientInnenbetreuung
Betreuung von kranken Menschen
Plastische Chirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Plastische, Rekonstruktive und Ästhetische Chirurgie
Pneumologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Pneumologie
Psychiatrie
FachärztInnen-Ausbildung für Psychiatrie und Psychotherapeutische Medizin
Pflege bei psychiatrischen Erkrankungen
Radiologie
FachärztInnen-Ausbildung für Radiologie
Interventionelle Diagnostik
Radiologische Diagnostik
Radioonkologie
FachärztInnen-Ausbildung für Strahlentherapie-Radioonkologie
Reinigung und Desinfizierung von Behandlungsräumen
Ausbildung zum/zur DesinfektionsassistentIn
Reinigung und Desinfizierung von medizinischen Instrumenten und Geräten
Ausbildung zum/zur DesinfektionsassistentIn
Hygiene und Infektionslehre
Reinigung von Laborgeräten
Rettungsdienst
NotfallsanitäterInnen-Ausbildung
RettungssanitäterInnen-Ausbildung
SanitäterInnenausbildung - Modul Beatmung und Intubation
SanitäterInnenausbildung - Modul Venenzugang und Infusion
Sanitätsausbildungen
Rheumatologie
FachärztInnen-Ausbildung für Innere Medizin und Rheumatologie
Sportmedizin
Sportmedizinische Leistungsdiagnostik
Sterilgutversorgung
Fachkundelehrgang Sterilgutversorgung 1
Fachkundelehrgang Sterilgutversorgung 2
Fachkundelehrgang Sterilgutversorgung 3
Strahlentherapie
Onkologie
Radiologische Diagnostik
Strahlentherapiegeräte
Thoraxchirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Thoraxchirurgie
Toxikologie
FachärztInnen-Ausbildung für Pharmakologie und Toxikologie
Transfusionsmedizin
FachärztInnen-Ausbildung für Transfusionsmedizin
Traumatologie
FachärztInnen-Ausbildung für Orthopädie und Traumatologie
Urologie
FachärztInnen-Ausbildung für Urologie
Urologiepflege
Venenpunktion
SanitäterInnenausbildung - Modul Venenzugang und Infusion
Venerologie
FachärztInnen-Ausbildung für Haut- und Geschlechtskrankheiten
Virologie
FachärztInnen-Ausbildung für Klinische Mikrobiologie und Virologie
Viszeralchirurgie
FachärztInnen-Ausbildung für Allgemeinchirurgie und Viszeralchirurgie
Zahnmedizin
Ausbildung zum/zur zahnärztlichen AssistentIn
Mundhygiene
Zahntechnik-Kenntnisse
Zytogenetik
FachärztInnen-Ausbildung für Medizinische Genetik
Verwandschaftsbeziehungen gering mittel hoch
der Kompetenz LINKS zur Kompetenz RECHTS:
der Kompetenz RECHTS zur Kompetenz LINKS:

Gefragt sind berufliche Kompetenzen aus dem Bereich Medizinisches Fachwissen in folgenden Berufen:

Berufliche Kompetenz:... ist gefragt bei:
AdipositasDiätologe/Diätologinreglementiert
AllergologieDiätologe/Diätologinreglementiert linesFacharzt/Fachärztinreglementiert
AllgemeinmedizinArzt/Ärztin für Allgemeinmedizinreglementiert MedizinerIn
AmblyopieOrthoptistInreglementiert
AnästhesiologielinesFacharzt/Fachärztinreglementiert
weitere anzeigen (136)