Bereichsübergreifende Werkstoffbe- und -verarbeitungskenntnisse

Bereichsübergreifende Werkstoffbe- und -verarbeitungskenntnisse

Bereich: Bereichsübergreifende Kompetenzen

Erklärung

Kenntnis fachübergreifender Be- und Verarbeitungstechniken.

Anzeigefilter:
  • Berufsspezifische Kompetenzen
 

Details

  • Faserverbundtechnologie
    Methode für die Herstellung von Faserverbundwerkstoffen sowie daraus gefertigten Bauteilen; diese Werkstoffe bestehen aus zwei Hauptkomponenten (Matrix und Fasern), deren Zusammenspiel zu einen Werkstoff mit höherwertige Eigenschaften führt.
  • FertigungstechnikKnoten aufFertigungsverfahren
    Technische Verfahren zur Fertigung von Produktbestandteilen und Produkten.
    • BeschichtungstechnikKnoten auf
      Auftragen einer oder mehrerer Schichten auf Werkstücke.
      • Beschichten mittels elektrostatischer Verfahren
        Überbegriff für elektrostatische Auftragsverfahren.
      • Feste BeschichtungsverfahrenKnoten auf
        • Thermisches Spritzen
      • Flüssige BeschichtungsverfahrenKnoten auf
        • Rotationsbeschichtung
        • Schlitzdüsenbeschichtung
        • Tauchbeschichtung
      • Gasförmige BeschichtungsverfahrenKnoten auf
        • Chemische GasphasenabscheidungKnoten aufChemical vapor deposition, CVD
          Kenntnis der Methode der chemischen Gasphasenabscheidung als Beschichtungsverfahren.
          • FlammenbeschichtungC-CVD
          • Low Pressure CVDLow pressure chemical vapor deposition, LPCVD
            Beschichtungsverfahren, das häufig in der Halbleitertechnologie eingesetzt wird; CVD = Chemische Gasphasenabscheidung
        • Physikalische GasphasenabscheidungKnoten aufPhysical Vapor Deposition, PVD
          Sammelbegriff für Beschichtungsverfahren, bei denen das Ausgangsmaterial durch physikalische Methoden in den gasförmigen Zustand überführt wird.
          • KathodenzerstäubungSputtern
            Kenntnis des Kathodenzerstäubungsverfahrens in der Beschichtungstechnik.
      • Gelöste BeschichtungsverfahrenKnoten auf
        • Chromatieren
        • Phosphatieren
        • Sol-Gel-Schichten
      • MetallbeschichtungKnoten auf
        • Detonationsspritzen
        • FeuerbeschichtungKnoten auf
          • Feuerverbleien
          • Feuervergolden
          • Feuerversilbern
        • FlammspritzenKnoten auf
          • Hochgeschwindigkeitsflammspritzen
          • Pulverflammspritzen
        • Kaltgasspritzen
        • Laserspritzen
        • Lichtbogenspritzen
        • Nitrieren
        • PlasmaspritzenPlasmasprayverfahren
        • Vermessingen
    • EinzelteilfertigungKnoten aufEinzelteilproduktion
      Kenntnisse im Herstellen von Einzelteilen meist nach Vorgabe von KundInnen.
      • Maßanfertigung
        Herstellen von Teilen nach individuellen Maßen meist nach Vorgabe der KundInnen.
    • Fertigungssysteme
      Systeme zur Fertigung von Produktbestandteilen und Produkten.
    • Fertigungstechnologien in der ElektronikindustrieFertigungstechnologien in der Elektrotechnik
      Kenntnisse in Fertigungstechnologien, die v.a. in der Elektroindustrie zum Einsatz kommen. Dazu zählt z.B. die Fertigung mithilfe von CNC-Maschinen.
    • FügetechnikKnoten aufFügen, Stoffvereinigung
      Verfahren in der Fertigungstechnik zur dauerhaften Verbindung von Bauteilen durch z.B. Zusammensetzen, Kleben, Schweißen, Umformen.
      • Klebetechnik
        Klebetechnik hat in der modernen industriellen Fertigung eine Schlüsselstellung.
      • UmformtechnikKnoten aufUmformen
        Oberbegriff für Fertigungsverfahren, bei denen Metalle oder Kunststoffe gezielt plastisch in eine andere Form gebracht werden.
        • BiegetechnikKnoten auf
          Kenntnisse in jenem umformenden Fertigungsverfahren, bei welchem das Material auf ein Biegemoment aufgebracht und dadurch eine plastische, dauerhafte Verformung herbeigeführt wird.
          • Warmbiegetechnik
            Umformendes Fertigungsverfahrens, bei dem die Verformung des Werkstoffs durch Wärme ermöglich wird.
        • Bördeln
          Kenntnis jener Umform- und Verbindungstechnik, bei der der Rand runder oder ovaler Bleche mit einer Bördelmaschine oder von Hand rechtwinklig aufgebogen wird.
        • HochenergieumformenHochgeschwindigkeitsumformen, Hochleistungsumformen
          Umformverfahren, bei dem ein Werkstück einem kurzen Energieimpuls ausgesetzt ist und dadurch plastisch verformt wird.
        • PresstechnikKnoten auf
          Umformung durch Druckeinwirkung.
          • Formpresstechnik
            Herstellungsverfahren für Kunststoffe.
        • Rohrherstellung
        • SchmiedenKnoten aufSchmiedetechnik
          Spanloses Umformen von Metallen durch Druckeinwirkung zwischen zwei Werkzeugen.
          • Bauschmiedearbeiten
          • Damaszieren
          • FreiformschmiedenFreiformen
            Freischmieden ist eine Umformtechnik, bei der der Werkstoff in die nicht von den Werkzeugen umschlossenen Bereiche ausweichen kann.
          • Gesenkschmieden
            Gesenkschmieden ist ein Umformverfahren, bei dem das Schmiedestück von den Formwerkzeugen, den Gesenken, umschlossen wird.
          • Grobschmieden
          • Hufbeschlagschmieden
          • KunstschmiedenZierschmiedearbeiten
            Kenntnis von Schmiedetechniken zur Fertigung von Fenstergittern, Toren, Treppengeländern, Vordächern oder auch von Dekorationsartikeln wie z.B. Leuchten oder Kerzenständern.
          • Kupferschmieden
            Spanloses Umformen von Kupfer durch Druckeinwirkung mithilfe von Werkzeugen.
          • Messingschmieden
          • Präzisionsschmieden
          • Schalenschmieden
          • Schmieden von MessernKlingenschmieden
          • Stahlschmieden
          • Wagenschmieden
          • Werkzeugschmieden
        • Sicken
          Kenntnisse in der manuellen oder maschinellen Herstellung rinnenförmiger Vertiefungen in Blech, Zylindern, Rohren, Gefäßen, Drähten usw., die zur Erhöhung der Steifigkeit von Einzelteilen oder Konstruktionen dienen, seltener zur Verschönerung.
        • Stanztechnik
          Technik zur Fertigung von Flachteilen aus verschiedenen Werkstoffen (z.B. Blech, Pappe, Textil) durch Schneiden mit einer Presse oder auf Schlag.
        • Stauchtechnik
          Technische Verfahren, die eine relative Längenänderung eines durch Druckkräfte beanspruchten Körpers zum Ziel haben.
        • Thermoform-TechnologieThermoformen, Tiefziehen
          Kenntnis jener Technologie, bei der Folien oder Plattenmaterial bis zu ihrer Umformtemperatur
        • WalztechnikKnoten auf
          Technik für ein Umformverfahren, bei dem der Werkstoff (meist Metall) zwischen zwei oder mehreren rotierenden Werkzeugen (Walzen) umgeformt wird.
          • Walzwerktechnik
            Technik für ein Umformverfahren, bei dem der Werkstoff (meist Metall) zwischen zwei oder mehreren rotierenden Werkzeugen (Walzen) umgeformt wird.
        • ZiehereitechnikKnoten auf
          Umformungstechnik, bei der eine gleichzeitige Beanspruchung durch Zug- und Druckbelastungen unterschiedlicher Wirkrichtung angewendet wird.
          • Drahtziehen
          • NE-Metallziehen
          • Präzisionsziehen
          • Profilziehen
          • RohrziehenRohrbiegen
            Kenntnisse im Umformen eines festen Körpers, bei der ein Rohr durch eine zusammengesetzte Zug- und Druckbeanspruchung herbeigeführt wird.
      • UrformtechnikKnoten aufErstellung von Urpositiven, Urformen
        Kenntnis über Fertigungstechniken, bei denen aus formlosen Stoffen wie Flüssigkeiten, Pulver, Fasern, Spänen feste Stoffe und Gegenstände erzeugt werden.
        • Elektrolytische Abscheidung
          Kenntnisse im Trennen von Stoffgemischen mithilfe des Elektrolyseverfahrens.
        • GießereitechnikKnoten auf
          Formgebungsverfahren, bei dem aus einem flüssigen Werkstoff nach dem Erstarren ein fester Körper entsteht. Gusswerkstoffe sind z.B. Gusseisen, Stahl, Nichteisenmetalle, Leichtmetalle, Kunststoff, Ton, Gips.
          • AluminiumgussAluminum-Guss
            Formgebungsverfahren, bei dem aus einem flüssigen Werkstoff (in diesem Fall flüssiges Aluminium) nach dem Erstarren ein fester Körper entsteht.
          • DruckgussDruckgießen
            Industrielles Gussverfahren für metallische Werkstoffe.
          • Dünnbandguss
          • FeingießenFeinguss
            Verfahren zur Herstellung von kleinen Gussteilen nach dem Wachsausschmelzverfahren.
          • Glockenguss
            Kenntnis der Technik zur Herstellung von Glocken.
          • Grubenformenguss
          • Guss in Dauerform
          • Guss in verlorener Form
            Kenntnis des Formverfahrens mit einmalig verwendbaren Formen für den (Metall-)Guss, welche im Gegensatz zu Dauerformen nach dem Guss zerstört werden.
          • Gussbearbeitung
            Bearbeiten von gegossenen Werkstücken.
          • Gussputzen
            Nachbehandlung von Gussstücken.
          • Handformguss
            Gussformen werden händisch gefertigt.
          • Kastenformguss
          • KeramikgussKeramformen gießen, Keramgießen, Keramguss, Keramik geißen, Keramikformen
            Kenntnisse im Keramguss, dies umfasst z.B. Kenntnisse der Temperaturmessung, von Sonderschmelz- und -gießverfahren, der Erstarrungslenkung oder der gießgerechten Gestaltung von Gussteilen.
          • KokillengussBlockguss, Standguss
            Gießverfahren, bei dem das flüssige Metall von oben in eine Dauerform, die Kokille, gegossen wird.
          • Kunstguss
            Kenntnis der Technik zur Herstellung einer Kopie eines plastischen, künstlerischen Objektes.
          • Maschinenformguss
          • Maskenformguss
          • Metall gießenEisen gießen, Formguss herstellen
            Formgebungsverfahren, bei dem aus flüssigem Metall nach dem Erstarren ein fester Körper mit bestimmter Form entsteht.
          • Präzisionsguss
          • Sandguss
          • SchleudergussSchleudergießen
            Fertigungstechnik, bei der ein flüssiger Werkstoff (Metall oder Kunststoff) in eine um ihre Mittelachse rotierende Gussform (Kokille) gefüllt, durch Zentrifugalkraft an die Innenwand der Gussform gepresst wird und in dieser Form erstarrt.
          • Schmuck gießenSchmuckguss
            Produktionskenntnisse in diesem Teilgebiet des Metallgusses.
          • Schwindmaßberechnung
          • Stahlformguss
            Formgussstücke aus Stahl. Ganz allgemein versteht man unter Stahlguss jeden in Formen gegossenen Stahl
          • StranggussStranggießen
          • Vakuumguss
          • Vollformenguss
          • Zinnguss
        • Herstellung von GussformenKnoten aufGussformen herstellen, Gussformenherstellung
          Herstellen von Gussformen für die Keramikerzeugung, den Kunststoff- bzw. Metallguss, z.B. aus Gips, Formsand oder Metall.
          • Formeneinrichten
          • Formstoffaufbereitung
          • Herstellung von Formkernen
        • SintertechnikSintermetallurgie
          Verfahren zur Herstellung von Werkstoffen, bei dem feinkörnige keramische oder metallische Stoffe vermischt und durch Erwärmung miteinander verbunden werden.
    • Homogenisierungstechnik
      Fertigungsprozess, der die Schaffung einer möglichst gleichartigen und gleichmäßigen Struktur einer Substanz zum Ziel hat. In der Lebensmittelindustrie ist die Homogenisierung von Milch weit verbreitet.
    • KleinserienteilfertigungKleinserienproduktion
      Kenntnisse im Herstellen von Kleinserien meist nach Vorgabe von KundInnen.
    • LaminiertechnikKnoten auf
      Technische Verfahren zum schichtweisen Verbinden von Werkstoffen mittels eines Klebers.
      • Klebefolien laminieren
    • TrenntechnikKnoten auf
      Verfahren in der Fertigungstechnik zur Veränderung der Form eines Werkstücks durch Abtrennung von Werkstoffteilchen.
      • Gewindeherstellung
        Herstellung von Gewinden, d.h. profilierten Einkerbungen, die fortlaufend wendelartig um eine zylinderförmige Wandung – innen oder außen – in einer Schraubenlinie verlaufen.
      • SchleiftechnikKnoten auf
        Verfahren zur mechanischen Bearbeitung von Oberflächen durch Schleifen.
        • Bandschleifen
        • ElysierenAnodisches Abtragen
        • FeinschliffFeinschleifen
        • Flächenschleifen
        • Formschleifen
        • Gewindeschleifen
        • Handschleifen
        • Hohlschleifen
        • Koordinatenschleifen
        • Maschinenschleifen
        • Planschleifen
        • Profilschleifen
        • Rundschleifen
        • Spitzenlosschleifen
        • Zahnradschleifen
      • SchneidetechnikKnoten auf
        Fertigungstechnik, bei der Material ohne Spanbildung zerteilt wird.
        • BetonschneidenEstrichschneiden, Stahlbetonsägen, Stahlbetonschneiden
          Kenntnisse in der fachgerechten Verwendung von Maschinen zum Schneiden bzw. Fräsen von Beton.
        • LaserstrahlschneidenLaser schneiden, Laserschneiden
          Kenntnisse im thermischen Trennverfahren für plattenförmiges Material (z.B. Metallbleche) und 3-dimensionaler Körper (z.B.) Rohre mit Laser
        • Plasmaschneiden
          Fertigungsverfahren, bei dem Bleche mittels eines Plasmastrahls, welcher durch einen elektrischen Lichtbogen erzeugt wird, getrennt bzw. geschnitten werden.
        • SteinschneidenSteinsägen
      • Spanende FormgebungKnoten aufSpanabhebende Fertigungstechnik, Spanabhebende Verfahren, Spanen, Zerspanen
        Kenntnis formgebender Werkstoffbearbeitungsmethoden, bei denen Späne entstehen, z.B. Bohren, Hobeln, Fräsen, Drehen, Schleifen.
        • BohrenKnoten auf
          Spanabhebendes Verfahren zur Herstellung und Bearbeitung von zylindrischen Vertiefungen in Werkstücken aus unterschiedlichen Materialien (z.B. Metall, Holz).
          • Feinbohren
          • Koordinatenbohren
          • Lehrenbohren
          • Mehrfachbohrung
          • Radialbohren
          • Säulenbohrung
          • Schablonenbohren
          • Spiralbohren
          • Tieflochbohren
          • Ultraschallbohren
        • Fein- und FeinstbearbeitungSuperfinishing
          Zerspanendes Feinbearbeitungsverfahren, das bei verschiedenen Werkstoffen angewendet wird und den letzten Fertigungsprozess in der Produktion darstellt.
        • FrästechnikKnoten auf
          Verfahren der spanenden Formgebung, bei der mit ein- oder mehrschneidigem drehenden Werkzeug gearbeitet wird.
          • Automatenfräsen
          • Gewindefräsen
          • KopierfräsenNachformfräsen
          • Langgewindefräsen
          • Planfräsen
          • Profilfräsen
          • SteinfräsenFräsen von Steinoberflächen
            Schriften und Bilder mit einem ein- oder mehrschneidigen drehenden Fräswerkzeug in einen Stein einarbeiten.
          • Universalfräsen
          • Werkzeugfräsen
          • Zahnradfräsen
        • GravierenKnoten auf
          Einschneiden, ritzen, verzieren von Metall-, Glas-, Keramik- und Steinoberflächen oder anderen festen Werkstoffen.
          • Edelmetallgravur
          • Steingravur
          • Waffengravur
        • Konventionelles DrehenKnoten aufDrehen, Drehen ohne NC-Steuerung, Drehtechnik
          Fertigungsverfahren unter Einsatz von Drehmaschinen bzw. Drehscheiben.
          • Automatendrehen
          • Bohrwerksdrehen
          • Gewindedrehen
          • KopierdrehenNachformdrehen
          • Kurbelwellendrehen
          • LangdrehenLängsdrehen
          • Mehrspindeldrehen
          • Plandrehen
          • Revolverdrehen
          • Spitzendrehen
          • Walzendrehen
        • Kurzhobeln
        • SauerstoffhobelnKnoten auf
          • Gravieren in Naturstein
            Einschneiden von Ornamenten oder Schriften in Naturstein.
          • Schriften hauenSchrifthauen
            Hauen von Schriften in Stein mithilfe von Schlageisen und Fäustel.
      • Zerkleinerungstechnik
        Verfahren zum Zerkleinern von Partikeln z.B. mittels Brechen, Schroten oder Mahlen.
      • Zerteiltechnik
        Verfahren zum teilweisen oder vollständigen Trennen eines Körpers oder Systems in zwei oder mehrere Teile.
  • Händische Werkstoffbearbeitung
    Umfasst z.B. das Anreißen, Feilen, Sägen, Meißeln, Kennzeichnen, Gewindeschneiden, Reiben, Schleifen, Trennen, Umformen, sowie das Auswählen von passenden Werkzeuge.
  • Herstellung von MaterialverbindungenKnoten auf
    • Kaschiertechnik
      Verfahren zum Verbinden mehrerer Lagen gleicher oder verschiedener Materialien (meistens Folien).
    • Metall-Kunststoff-Verbindungen herstellen
      Kenntnisse in Verfahren für Metall-Kunststoff-Verbindungen.
  • Maschinelle WerkstoffbearbeitungMechanische Bearbeitungsverfahren
    Werkstoffbearbeitungsmethoden wie z.B. Bohren, Senken, Reiben, Drehen, Fräsen, Schleifen, Scharfschleifen u.ä. mit Maschinen; dazu ist es auch notwendig, Maschinenwerte ermitteln und einstellen zu können.
  • Verfugen
    Kenntnisse im Verschließen von gewollten oder toleranzbedingten Spalten oder Zwischenräumen zwischen zwei Bauteilen oder Materialien.
  • Werkstoff- und MaterialkundeKnoten aufMaterialkunde, Materialwissenschaften, Werkstoffkunde, Werkstofftechnik
    Lehre von Werkstoffen, die in Maschinen, Anlagen und Apparaten verwendet werden.
    • Baustofftechnik
      Kenntnis von Werkstoffen, die für die Errichtung u.a. von Gebäuden notwendig sind, z.B. Holz, Stein, Beton, Stahl.
    • BetontechnikBetontechnologie
      Wissen über verschiedene Arten von Beton, die jeweiligen Bestandteile und Mischverhältnisse, Eigenschaften und Verwendungsmöglichkeiten.
    • Erstellung von Einstellblättern
      Blätter in denen spezielle Einstellwerte, z. B. für Vergaser oder bei Werkzeugen die Stückliste und die relevanten Einstell- und Bearbeitungsparameter sowie die Nummer und Bezeichnung von Ersatzteilen, eingetragen sind.
    • Kristalline Werkstoffe
      Lehre von festen Werkstoffen, die aus kristallisiertem Material bestehen (z. B. Minerale oder Gesteine).
    • KunststoffeKnoten auf
      Kunststoffe sind Festkörper, deren Grundbestandteil synthetisch oder halbsynthetisch erzeugte Polymere mit organischen Gruppen sind.
      • Thermoplastische KunststoffePlastomere, Thermoplaste
        Kenntnisse in jener Art von Kunststoffen, die sich in einem bestimmten Temperaturbereich einfach (thermo-plastisch) verformen lassen. Dieser Vorgang ist reversibel. Thermoplaste sind außerdem schweißbar.
    • LegierungskundeKnoten aufMehrstoffsysteme
      Lehre von Herstellung und Anwendung von Mischkristallen mit metallischem Charakter.
      • LegierenKnoten aufLegierungen
        Zusammenschmelzen eines Metalls mit mindestens einem weiteren Metall oder Nichtmetall.
        • Nichteisenmetalllegierungen
    • Metallische WerkstoffeKnoten aufWerkstoff-Kenntnisse in Metallen, Werkstoff-Kenntnisse Metalle, Werkstoffkenntnisse in Metallen
      • EisenwerkstoffeKnoten auf
        Werkstoffe, die auf der Grundlage von Eisen hergestellt werden.
        • GusswerkstoffeGusseisen, Gusslegierungen, Gusstechnik
          Werkstoffe, die durch Gießen verarbeitet werden, z.B. Gusseisen, Stahl, Kupfer, Zinn, Aluminium.
        • Stahl
          Metallische Legierungen mit dem Hauptbestandteil Eisen und einem Kohlenstoffgehalt zwischen 0,01 % und 2,06%.
      • MetallkundeKnoten auf
        • MetallografieGefügeuntersuchung, Metallographie
          Teilbereich der Metallkunde, der sich mit der Anordnung der Bestandteile von Metallen befasst, wobei deren Art, Form, Größe, Verteilung und Orientierung berücksichtigt wird.
      • Nichteisenmetalle und ihre LegierungenKnoten auf
        • Edelmetalle
          Besonders korrosionsbeständige Metalle.
        • Edelmetalllegierungen
          Material aus einer Mischung von Edelmetallen.
        • Hoch- und höchstschmelzende Metalle
          Metalle, deren Schmelzpunkt über jenem von Platin liegt.
        • Leichtmetalle
          Metalle, deren Dichte unter 5g/cm3 liegt, z.B. Aluminium, Titan, Lithium.
        • LeichtmetalllegierungenLeichtmetall-Legierungen
        • Leichtschmelzende Metalle
        • Schwermetalle
          Metalle mit besonders hoher Dichte, z.B. Eisen, Blei, Nickel oder Uran.
        • SchwermetalllegierungenSchwermetall-Legierungen
    • Naturstoffe
    • Nichteisenmetalle
      Als Nichteisenmetalle werden alle Metalle außer Eisen bezeichnet, sowie Metalllegierungen, in denen Eisen nicht als Hauptelement enthalten ist.
    • Nichtmetallische WerkstoffeKnoten aufNichtmetallisch-anorganische Werkstoffe
      • Glasfasertechnik
    • Organische Werkstoffe
    • SilikattechnikSilicattechnik
      Kenntnisse in Werkstoffen, die u.a. aus Kieselsäure (Silikat) bestehen. Dazu zählen z.B. technisches Bau- und Wirtschaftsglas, Primärbaustoffe, Bau-, Grob-, Elektrokeramik oder Porzellan.
    • SonderwerkstoffeAdvanced Materials, Hochleistungswerkstoffe
      Überbegriff für eine Vielzahl an Werkstoffen mit besonderen Eigenschaften.
    • VerarbeitungsverfahrenKnoten auf
      Kenntnisse in Methoden und Automatisierungsabläufen von Fertigungsprozessen.
      • Korrosionsschutz
        Maßnahmen zur Vermeidung von Schäden durch Korrosion, z.B. Oxidierung („Rosten“).
      • WärmebehandlungenKnoten auf
        Veränderung technologischer Eigenschaften von Werkstoffen durch den Einfluss hoher Temperaturen.
        • Wärmebehandlungsprozesse
    • VerbundstoffeKnoten auf
      Verbundstoffe sind Verpackungsmaterialien, die mindestens aus zwei verschiedenen Materialien bestehen, die vollständig miteinander verbunden sind und sich nicht von Hand trennen lassen.
      • FaserverbundwerkstoffeTetra-Pack, Tetrapack, Tetrapak

Verwandtschaftsbeziehungen dieser beruflichen Kompetenz und ihrer Unterbegriffe

Berufliche Kompetenz: ... ist verwandt mit:
Beschichtungstechnik
Ausbildungen im Bereich Beschichten
ETS - European Thermal Sprayer
ETSP - European Thermal Spraying Practitioner
ETSS - European Thermal Spraying Specialist
Oberflächenbehandlung
Biegetechnik
Glasbiegen
Bohren
CNC-Bohren
Eisenwerkstoffe
Eisen
Fertigungstechnik
Produktionsprozesse
Serienfertigung
Fertigungstechnologien in der Elektronikindustrie
CNC - Computerized Numerical Control
Feuervergolden
Vergolden
Frästechnik
CNC-Fräsen
Metall fräsen
Fügetechnik
Löten
Schweißkenntnisse
Gewindeherstellung
Gewindeschneiden
Gießereitechnik
Porzellan gießen
Gravieren
Metall gravieren
Händische Werkstoffbearbeitung
Behauen
Gewindeschneiden
Reiben
Sägen
Klebetechnik
EAB - European Adhesive Bonder
EAE - European Adhesive Engineer
EAS - European Adhesive Specialist
Klebetechnikausbildungen
Konventionelles Drehen
CNC-Drehen
Drehmaschinen
Korrosionsschutz
Oberflächenbehandlung
Kunststoffe
Kunststoffherstellungs- und -verarbeitungskenntnisse
Laminiertechnik
Laminieren von Textilien
Metallische Werkstoffe
Roheisenerzeugung
Stahlerzeugung und -veredelung
Wärmebehandlung der Metalle
Metallkunde
Metalle
Metallurgie der Nichteisenmetalle
Metallurgische Verfahren
Naturstoffe
Zellulosedämmung anbringen
Presstechnik
Metall pressen
Schleiftechnik
Glasschleifen
Schleifmaschinen
Schneidetechnik
Metall schneiden
Sicken
Sickenmaschinen
Spanende Formgebung
Zerspanungstechnik
Stanztechnik
Metall stanzen
Werkstoff- und Materialkunde
Materialprüfung
Werkstoffanalysen
Verwandschaftsbeziehungen gering mittel hoch
der Kompetenz LINKS zur Kompetenz RECHTS:
der Kompetenz RECHTS zur Kompetenz LINKS:

Gefragt sind berufliche Kompetenzen aus dem Bereich Bereichsübergreifende Werkstoffbe- und -verarbeitungskenntnisse in folgenden Berufen:

Berufliche Kompetenz:... ist gefragt bei:
AluminiumgussGießereitechnikerIn
AutomatendrehenlinesDreherIn
BaustofftechniklinesChemikerIn linesFachkraft für Chemielabortechnik (m/w)
BeschichtungstechnikBodenlegerIn LackiertechnikerIn MalerIn und BeschichtungstechnikerIn OberflächentechnikerIn
BetonschneidenlinesBauhelferIn BetonfertigungstechnikerIn
weitere anzeigen (95)