Wissenschaftliches Fachwissen Technik und Formalwissenschaften

Wissenschaftliches Fachwissen Technik und Formalwissenschaften

Bereich: Wissenschaft und Forschung

Anzeigefilter:
  • Berufsspezifische Kompetenzen
 

Details

  • FormalwissenschaftenKnoten auf
    Wissenschaften, die sich der Analyse von Systemen von Symbolketten und Regeln widmen.
    • InformatikKnoten auf
      Wissenschaft von der systematischen Verarbeitung von Informationen, insbesondere der automatischen Verarbeitung mit Hilfe von Rechenanlagen.
      • Angewandte Informatik
        Anwendung von Informatik-Lösungen in anderen Wissenschaftsbereichen, wie z. B. Biologie, Betriebswirtschaft oder Medizin.
      • Didaktik der Informatik
        Kenntnisse in der zielgruppengerechten Vermittlung der Grundprinzipien, der Möglichkeiten und der praktischen Anwendung der Informatik.
      • Human-Machine Interface (HMI)Knoten aufBenutzerschnittstelle, Design von BenutzerInnen-Interfaces, GUI-Programmierung, Mensch-Maschine-Schnittstelle, UID, Usability
        Gestaltung der Bedienungsoberfläche von EDV-Anlagen; umfasst hard- und softwareseitige Aspekte, wird aber meist auf die grafische Gestaltung sowie die Möglichkeiten der Interaktion mit dem Computer bezogen.
        • Mensch-Computer-KommunikationHCI, Human-Computer Interaction
      • Medieninformatik
        Spezialgebiet der Informatik, das sich mit der digitalen Verarbeitung von Texten, Bildern und Klängen befasst.
      • Software-Engineering-Konzepte
        Kenntnisse verschiedener Prinzipien, Methoden und Werkzeugen zur Herstellung von Softwaresystemen.
      • Sozialinformatik
      • Technische Informatik
        Kenntnis der hardwaretechnischen Grundlagen von Rechen- und Kommunikationssystemen.
      • Theoretische Informatik
      • WirtschaftsinformatikKnoten auf
        Entwurf, Entwicklung und Anwendung von in der Regel computergestützten Informations- und Kommunikationssystemen in Wirtschaftsunternehmen.
        • BI-Reporting
          Tätigkeiten im Zusammenhang mit der geschäftsanalytischen Berichterstattung.
        • Business RuleGeschäftsregel
          Kenntnis jener Regeln, die in Zusammenhang mit Computerprogrammen verwendet werden; dabei können Business-Rules nicht nur geschäftliche Angelegenheiten, sondern auch ganz elementare technische Sachverhalte bezeichnen.
    • MathematikKnoten aufMathematikkenntnisse
      Kenntnis mathematischer Methoden wie z.B. der mathematischen Logik, der Wahrscheinlichkeitstheorie oder der Statistik.
      • Algebra
      • Analysis
        Kompetenzen auf diesem Teilgebiet der Mathematik, das sich mit Grenzwerten von Folgen und Reihen sowie mit Funktionen reeller Zahlen und deren Stetigkeit, Differenzierbarkeit und Integration befasst.
      • Angewandte MathematikKnoten auf
        • Biomathematik
        • Computermathematik
        • Geomathematik
        • Regelungstheorie
          Mathematische Beschreibung der einzelnen Elemente und ihres Zusammenschlusses in dynamischen Systemen, deren Verhalten durch so genannte Eingangsgrößen von außen beeinflusst werden kann.
      • ArithmetikKnoten auf
        • Zahlentheorie
      • DifferentialgeometrieKnoten aufGeometrie
        Kenntnisse in der Beschreibung und Berechnung von Kurven und Flächen.
        • Goniometrie
          Kenntnisse im Vermessen und Bewerten von Winkeln.
      • Diskrete Mathematik
        Die Diskrete Mathematik ist ein Teilgebiet der Mathematik und befasst sich mit mathematischen Operationen über endliche oder zumindest abzählbar unendliche Mengen. Dazu zählen die Graphentheorie, die Statistik und die Diskrete Optimierung.
      • Gruppentheorie
        Kenntnisse in der Untersuchung der algebraischen Struktur einer Gruppe von Objekten und Verknüpfungen.
      • Kategorientheorie
        Kenntnisse in der abstrakten Beschreibung der Eigenschaften von Kategorien mathematischer Strukturen sowie in der Übertragung von in einer bestimmten Kategorie erfolgreichen Methoden und Konzepte auf andere Kategorien.
      • MathematiksoftwareKnoten aufMathematikprogramme
        Computerprogramme für die Bearbeitung mathematischer Aufgabenstellungen.
        • Maple
          Computeralgebrasystem (CAS) des Herstellers Maplesoft.
        • Mathcad
          Kenntnis der CAS-Software Mathcad des Herstellers Mathsoft.
        • MatLabMATrix LABoratory
          Kenntnis dieses interaktiven Programmpakets für Vektor- und Matrixberechnungen des Herstellers The MathWorks.
      • Mathematische LogikKnoten auf
        Auch als "symbolische Logik" bezeichnetes Teilgebiet der Mathematik, das sich mathematisch mit Fragen der Logik auseinandersetzt, formallogische Erkenntnisse für andere Teilgebiete der Mathematik erschließt und von besonderer praktischer Bedeutung u.a. für die Informatik ist.
        • Fuzzy-Logik
          Eine Logik, die im Gegensatz zur klassischen zweiwertigen Logik (wahr, oder falsch) auch in der Lage ist, Unsicherheiten und Unschärfen zu berücksichtigen.
        • Modelltheorie
          Teilgebiet der Mathematik, welches sich mit der Klassifikation und Konstruktion von Strukturen und Relationen in Form eines Modells beschäftigt.
      • NichtstandardanalysisKnoten auf
        Kenntnisse auf diesem Gebiet der Mathematik, das sich mit nicht-archimedisch geordneten Körpern wie z.B. den hyperreellen Zahlen beschäftigt.
        • Finite-Differenzen-MethodeKnoten auf
          Kenntnisse in der Anwendung dieses einfachsten numerischen Verfahrens zur näherungsweisen Lösung von Differenzialgleichungen.
          • Finite-Differenzen-Methode im ZeitbereichFDTD, Finite Difference Time Domain
            Kenntnis der Finite-Differenzen-Methode im Zeitbereich zur Integration zeitabhängiger Differentialgleichungen.
      • NumerikKnoten aufNumerische Mathematik
        Ein Teilgebiet der Mathematik, das sich mit der Entwicklung und Analyse von Algorithmen beschäftigt.
        • Finite-Volumen-MethodeFinite-Volumen-Verfahren
          Numerisches Verfahren zur Lösung von Erhaltungsgleichungen, die z.B. in der numerischen Strömungsmechanik Einsatz findet.
        • Mathematische Modellierung
          Die Abbildung bestimmter Teile der Realität mit mathematischen Methoden, z.B. zur Voraussage der Ausbreitung von Infektionskrankheiten.
        • Petri-Netze
          Mathematische Modelle zur Modellierung von Prozessen und Systemen.
      • Stochastik
      • Technische Mathematik
        Entwicklung, Adaptierung und Evaluierung von mathematischen Methoden zur Lösung technischer Problemstellungen.
      • Versicherungsmathematik
        Kenntnisse in der versicherungsrelevanten mathematischen Modellierung und statistischen Schätzung der versicherten Risiken sowie in der Kalkulation des angemessenen Preises für die Übernahme dieser Risiken.
      • Wirtschaftsmathematik
        Kenntnisse in jenem Teilgebiet der Mathematik, das mathematische, insbesondere stochastische Methoden auf wirtschaftliche Fragestellungen anwendet.
  • IngenieurwissenschaftenKnoten auf
    Anwendungsorientierte Wissenschaftsdisziplinen, die sich z.B. in den Bereichen Konstruktion und Produktion mit technischer Forschung und Entwicklung beschäftigen und dabei naturwissenschaftliche Erkenntnisse praktisch umsetzen.
    • Architektur und RaumplanungKnoten auf
      Planen, Entwerfen und Gestalten von Bauwerken und öffentlichem Raum.
      • ArchitekturKnoten auf
        Baukünstlerische Kenntnisse.
        • Architekturgeschichte
          Teil der Kulturwissenschaften, der sich mit vorwiegend kunstwissenschaftlicher, aber auch mit ingenieurswissenschaftlicher und soziologischer Methodik mit der historischen Dimension der Architektur beschäftigt.
        • Denkmalschutz und Denkmalpflege
          Rechtliche Grundlagen sowie geistige, technische, handwerkliche und künstlerischen Maßnahmen, die der Er- und Unterhaltung von Kultur- und Naturdenkmälern dienen.
      • Building Information ModelingBIM, Gebäudedaten-Modellierung, Gebäudesimulation
        Methode zur Planung und Realisierung von Bauvorhaben bei der alle Bauwerksdaten digital modelliert, vernetzt und geometrisch visualisiert werden.
      • Raumordnungskonzept
        Kenntnisse in der sinnvollen Steuerung des zeitlichen Ablaufs und der örtlichen Anordnung der Widmungen in Flächenwidmungsplänen auf Gemeindeebene.
    • BauingenieurwesenKnoten auf
      Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Konzeption, Planung, Konstruktion, Berechnung, Herstellung und dem Betrieb von Bauwerken des Hoch-, Tief- und Wasserbaus auseinandersetzt.
      • Geotechnik
        Geotechnik beschäftigt sich mit dem Baugrund beim Bauen auf, in oder mit Boden bzw. Fels.
      • Konstruktiver Ingenieurbau
        Teil-Disziplin des Bauingenieurwesens, welches sich basierend auf der Festigkeitslehre und Statik mit der Konstruktion und Bemessung von Tragwerken als Grundlage zur Errichtung von Häusern, Hallen, Kirchen, etc. befasst.
    • Bodenkultur
      Erforschung des nachhaltig kultivierenden und planerischen Umgangs mit dem natürlichen Boden und seinen wirtschaftlich nutzbaren Erträgen.
  • Technische WissenschaftenKnoten auf
    Wissenschaftliche Disziplinen, die sich mit technischer Forschung und Entwicklung befassen, z.B. Elektrotechnik, Maschinenbau, Mechatronik oder Verfahrenstechnik.
    • Elektrotechnik und InformationstechnikKnoten aufElektrotechnik
      Fachgebiet, das sich mit der Forschung, technischen Entwicklung und Produktionstechnik von Geräten oder Verfahren befasst, welche zumindest anteilig auf elektrischer Energie sowie auf Informations- und Datenverarbeitungsprozessen beruhen.
      • Akustoelektronik
      • Artificial IntelligenceKnoten aufKünstliche Intelligenz
        Wissenschaftliche Kenntnisse auf jenem interdisziplinären Teilgebiet der Informatik, deren Ziel die Entwicklung von Maschinen mit intelligentem Verhalten ist.
        • InformationsextraktionIE, Information Extraction
          Kenntnisse auf dem Gebiet der ingenieursmäßigen Anwendung von Verfahren aus der praktischen Informatik, der künstlichen Intelligenz und der Computerlinguistik auf das Problem der automatischen maschinellen Verarbeitung von unstrukturierter textueller Information mit dem Ziel, Wissen bezüglich einer im Vorhinein definierten Domäne zu gewinnen.
        • Maschinelles Lernen
          Kenntnis des maschinellen Lernens als Konzept der Generierung von Wissen durch automatische Systeme.
      • Festkörperelektronik
      • LasertechnikKnoten auf
        Kenntnisse im Umgang mit Laserlicht als Werkzeug in Industrie und Medizin.
        • Laserabgleich
      • Magnetoelektronik
      • Netzwerk- und Schalttheorie
    • KybernetikKnoten auf
      Fach- und Methodenwissen über die Gesetzmäßigkeiten der Steuerung, Regelung und Rückkoppelung der Informationsübertragung.
      • Systemsimulation
        Computergestützte, wirklichkeitsnahe Nachahmung von Systemen, die aus mehreren Teilsystemen bestehen und deren Gesamtverhalten von der Wechselwirkung einzelner Module bestimmt wird, z.B. elektronische Geräte, verfahrenstechnische Anlagen.
      • Systemtheorie
        Beschreibung und Erklärung unterschiedlich komplexer technischer, sozialer oder biologischer Phänomene auf Basis der Annahme, dass die einzelnen Elemente des Systems in einer Weise wechselwirken, dass sie eine aufgaben-, sinn- oder zweckgebundene Einheit bilden.
    • Reverse EngineeringNachkonstruktion
      Untersuchung der Strukturen und Funktionen eines bereits bestehenden Produktes, um die zugrunde liegenden technischen Prinzipien bzw. Konstruktionselemente feststellen zu können.
    • Technik und Gesellschaft
      Zusammenhang zwischen technischen Errungenschaften und gesellschaftlichen Phänomenen.
    • Technische MechanikKnoten aufIngenieurmechanik
      Teilgebiet der Ingenieurwissenschaften, das sich mit den theoretischen Berechnungsverfahren für Bewegungen von Körpern sowie für die dabei wirkenden Kräfte beschäftigt und z.B. in der Materialwissenschaft oder im Maschinenbau Anwendung findet.
      • FestkörpermechanikKnoten aufTechnische Mechanik fester Körper
        Teilgebiet der Physik, das sich mit der Bewegung von festen Körpern in Raum und Zeit befasst sowie einen Zusammenhang dieser Bewegungen mit der Masse und den wirkenden Kräften herstellt.
        • ElektrostatikKnoten auf
          Fachgebiet, das sich mit ruhenden elektrischen Ladungen, Ladungsverteilungen und den elektrischen Feldern geladener Körper befasst.
          • ESD-Schutz
            Maßnahmen zur Vermeidung von unerwünschten elektrostatischen Entladungen (im Englischen: electrostatic discharges), welche z.B. elektronische Bauelemente beschädigen können.
        • FestigkeitslehreKnoten auf
          Kenntnisse auf dem wissenschaftlichen Gebiet der Kräfte und deren Wirkung auf und in einem Körper; die auftretenden Belastungen werden nach den Gesetzen der Mechanik berechnet.
          • ElastomechanikElastizitätslehre
            Mechanische Grundlagen elastischer Verformungen, z.B. Festigkeit, Verformbarkeit oder Spannung von deformierbaren Körpern.
          • ViskoelastizitätPlastizität
            Eigenschaft von polymeren Schmelzen oder Festkörpern, wie z.B. Kunststoffen, unter Krafteinwirkung ihre Form zu verändern und bei Wegfall der einwirkenden Kraft verzögert in die Ursprungsform zurückzukehren.
        • KinematikBewegungslehre
          Lehre von der Bewegung von Punkten und Körpern im Raum, ohne die Ursachen der Bewegung zu betrachten.
        • KinetikAllgemeine Dynamik
          Beschreibung der Gesetzmäßigkeiten von Änderungen der Bewegungsgrößen Weg, Zeit, Geschwindigkeit und Beschleunigung unter der Einwirkung von Kräften im Raum.
        • Maschinenleichtbau
          Entwurf und Herstellung von mechanischen Arbeitsmitteln mit einem möglichst geringen Gewicht.
        • Mechanische Schwingungen
          Periodische Bewegungen eines Körpers um seine Gleichgewichtslage, die durch eine Störung des ursprünglichen Gleichgewichts und die Wirkung von Rückstellkräften entstehen.
        • SpannungsoptikExperimentelle Spannungsanalyse
          Teilgebiet der Optik, das die Spannungsverteilung in lichtdurchlässigen Körpern unter Verwendung von polarisiertem Licht untersucht.
        • StrukturmechanikStrukturdynamik
          Berechnung und Beschreibung von Verformungen, Kräften und inneren Spannungen in Festkörpern.
      • Technische Akustik und Schalltechnik
        Technische Grundlagen der Entstehung, Erzeugung, Ausbreitung, Beeinflussung und Analyse von Schall, z.B. akustische Messtechnik oder Methoden der Schallaufzeichnung.
      • Technische StrömungslehreKnoten auf
        Lehre vom Verhalten strömender Flüssigkeiten, Dämpfe und Gase sowie von der Wechselwirkungen mit ihrer Umgebung, wobei meist nicht so sehr die bewegten Teilchen, sondern viel mehr die ruhenden, umströmten Körper im Mittelpunkt des Interesses stehen.
        • Mechanik der inkompressiblen StrömungKnoten auf
          • Aerodynamik
            Beschreibung der Gesetzmäßigkeiten des Verhaltens von Körpern in kompressiblen Fluiden, wie z.B. Luft.
          • Hydraulik
            Lehre von der Übertragung von Kräften und Bewegungen mittels Flüssigkeiten.
          • HydrodynamikHydromechanik
            Lehre des physikalischen Verhaltens bewegter Flüssigkeiten und Gase.
          • Pneumatik
            Technisches Fachgebiet, das sich mit dem Einsatz von Druckluft befasst, z.B. in Steuerungs-, Antriebs- oder Beförderungsanlagen.
          • Thermodynamik
            Lehre von der Energie, ihren Erscheinungsformen und ihrer Fähigkeit, Arbeit zu verrichten.
        • Mechanik der kompressiblen StrömungGasdynamik
      • Technische ThermodynamikKnoten aufTechnische Wärmelehre
        Technische Grundlagen und Anwendungen der Lehre von der Energie, ihrer Erscheinungsformen und ihrer Fähigkeit, Arbeit zu verrichten.
        • Wärme- und StoffübertragungKnoten auf
          • Wissenschaftliches Fachwissen über Wärmepumpen
            Maschine, die unter Aufwendung von technischer Arbeit thermische Energie aus einem Reservoir, z.B. dem Erdreich, mit niedrigerer Temperatur aufnimmt und als Nutzwärme auf ein zu beheizendes System mit höherer Temperatur, z.B. die Raumheizung, überträgt.
        • Wissenschaftliches Fachwissen über WärmeaustauscherWärmetauscher
          Apparat, der thermische Energie von einem Stoffstrom, wie z.B. einem Wasserstrom, auf einen anderen überträgt.
    • Technische NaturwissenschaftenKnoten auf
      Wissenschaftliche Disziplinen, die den Übergang zwischen naturwissenschaftlichen und technischen Fachgebieten darstellen, z.B. Technische Physik, Technische Chemie oder Technische Mathematik.
      • Technische ChemieKnoten auf
        Überführung chemischer Reaktionen und Prozesse in technische Verfahren sowie der Optimierung bestehender Prozesse und Verfahren unter ökonomischen und ökologischen Gesichtspunkten.
        • Agrarchemie
          Kenntnisse in diesem Teilbereich der Chemie, der sich mit der Erforschung und Herstellung von Pflanzenschutz- und Düngemitteln beschäftigt.
        • BauchemieBaustoffchemie
          Fachgebiet, das die Analyse, Beschreibung und Weiterentwicklung der chemischen Eigenschaften von Baustoffen umfasst.
        • Lebensmittelchemie
          Teilbereich der Chemie, der sich mit der Zusammensetzung von Lebensmitteln und deren Veränderung bei der Herstellung, Lagerung und Zubereitung beschäftigt.
        • Makromolekulare ChemieMakromolekularchemie
          Teildisziplin der Chemie, die sich mit großen Molekülen befasst, die aus bis zu mehreren hunderttausend gleichen oder unterschiedlichen Bausteinen bestehen, z.B. Polymere.
        • Physikalische und theoretische Chemie
          Beschreibung und Vorhersage der Eigenschaften von einzelnen Molekülen oder makroskopischen Stoffmengen und deren Umwandlung, mit dem Ziel, für alle relevanten Vorgänge allgemein gültige mathematische Formeln aufzustellen.
        • Umgang mit Giftstoffen
          Stoffe, die Lebewesen über ihre Stoffwechselvorgänge, durch Berührung oder Eindringen in den Körper einen Schaden zufügen können, so behandeln, benutzen und lagern, dass ihre schädliche Wirkung nicht zum Tragen kommen kann.
        • UmweltchemieKnoten aufÖkochemie, Ökologische Chemie, Ökotoxikologie, Umweltchemikalien, Umweltchemische Analysen, Umwelttoxikologie
          Interdisziplinärer naturwissenschaftlicher Forschungsbereich, der sich mit der Ausbreitung und Umwandlung chemischer Stoffe sowie mit deren Wirkung auf die belebte und unbelebte Umwelt beschäftigt.
          • Umweltanalytik
            Systematische, qualitative und quantitative Untersuchung von Stoffen in der Umwelt, z.B. in Luft, Boden oder Wasser.
      • Technische PhysikKnoten auf
        Teilgebiet der Physik, das sich mit den praktischen Anwendungen der Erkenntnisse der physikalischen Wissenschaften befasst, z.B. in der Optik, der Nanotechnologie oder den Materialwissenschaften.
        • Boundary Element Method (BEM)BEM-Methode, Method of Moments (MoM), Momentenmethode, Randelementmethode (REM), REM-Methode
          Kenntnisse in jenem Diskretisierungsverfahren zur Berechnung von Anfangs- und Randwertproblemen mit partiellen Differentialgleichungen.
        • Finite-Elemente-Methode (FEM)Knoten aufFinite-Elemente-Methode
          Kenntnis der Finite-Elemente-Methode, eines numerischen Verfahrens zur näherungsweisen Lösung, insbesondere elliptischer partieller Differentialgleichungen mit Randbedingungen.
          • LS-DYNA
            Kenntnis des Finite-Elemente-Analyse Programmpakets LS-DYNA des Herstellers Livermore Software Technology.
          • NASTRANNASA Structural Analysis System
            Kenntnis der Finite-Elemente-Software Nasa Structural Analysis System der US-Raumfahrtbehörde NASA.
          • PATRAN
            Kenntnis dieses Softwaresystems des Herstellers McNeal-Schwendler als Modellierer für die Erzeugung von Finite-Elemente-Modellen.
    • Technische Normung
      Schaffen und Inkraftsetzen von Regelungen, mit denen materielle und immaterielle Gegenstände im Bereich der Technik vereinheitlicht werden.
  • WirtschaftsingenieurwesenKnoten auf
    Kenntnisse in diesem Fachgebiet, welches technisch-naturwissenschaftliche und wirtschaftlich-sozialwissenschaftliche Inhalte miteinander verbindet.
    • Betriebstechnik
      Analyse und Optimierung der technischen Grundlagen, Methoden und Prozesse der Wertschöpfungskette in einem Betrieb.
    • ProduktionsstättenplanungFabriksplanung
      Effiziente Gestaltung von Fabriken und Produktionsstätten.

Verwandtschaftsbeziehungen dieser beruflichen Kompetenz und ihrer Unterbegriffe

Berufliche Kompetenz: ... ist verwandt mit:
Wissenschaftliches Fachwissen Technik und Formalwissenschaften
EU-Patentrecht
Intellectual Property Management
Patentrecht
Angewandte Mathematik
Finanzmathematik
Forecasting
Operations Research
Prognoserechnung
Architektur und Raumplanung
Architektenrecht
Bauplanungskenntnisse
Erstellung von Flächenwidmungsplänen
Flächenwidmung
Gebäudeentwurfsplanung
Raumordnung
ZiviltechnikerInnen-Prüfung
Betriebstechnik
Technische Betriebsführung
BI-Reporting
Business Intelligence-Systeme
Bodenkultur
Bodenanalysen
Building Information Modeling
Building-Management-Systeme
Denkmalschutz und Denkmalpflege
Bausanierungskenntnisse
Elektrotechnik und Informationstechnik
Elektronik- und Elektrotechnik-Kenntnisse
Finite-Elemente-Methode (FEM)
CAE-Kenntnisse
FEM-Software
Finite-Elemente-Methode für Feldberechnungen
Geotechnik
Bergbau-Kenntnisse
Human-Machine Interface (HMI)
Psychologie
UI-Entwicklung
Usability-Tests
Hydraulik
Berechnungsmethoden für Hydraulik
Hydrauliktechnik
Ingenieurwissenschaften
Technische Machbarkeitsprüfung
Technisches Risikomanagement
Lasertechnik
Zertifikat LaserschutzbeauftragteR
Lebensmittelchemie
Lebensmittelherstellungs- und -verarbeitungskenntnisse
Lebensmitteltechnologie
Mathematik
Statistik-Kenntnisse
Mathematiksoftware
Prozesssimulationssoftware
Simulink
Statistikprogramme
Mathematische Modellierung
Financial Modeling
Medieninformatik
Medientechnik
Netzwerk- und Schalttheorie
Netzwerktechnik-Kenntnisse
Numerik
Physikalische Simulation und Berechnungsmethoden
Pneumatik
Elektropneumatik
Regelungstheorie
Steuerungs- und Regelungstechnik
Spannungsoptik
Optik
Systemtheorie
Systemische Beratungsstrategien
Systemische Diagnosestrategien
Technik und Gesellschaft
Soziologie
Technische Akustik und Schalltechnik
Grundlagen der Akustik
Tontechnik
Technische Chemie
Chemie-Kenntnisse
Technische Mechanik
Maschinenbau-Kenntnisse
Mechanik
Mechanische Verfahrenstechnik
Technische Naturwissenschaften
Wissenschaftliches Fachwissen Naturwissenschaften
Technische Strömungslehre
Fluidtechnik
Physik fluider Medien, Plasmen und elektrischer Entladungen
Technische Thermodynamik
Statistische Physik und Thermodynamik
Technische Wissenschaften
Technische Machbarkeitsprüfung
Technisches Risikomanagement
Umgang mit Giftstoffen
Umwelttechnik-Kenntnisse
Umweltanalytik
Umweltanalyse
Versicherungsmathematik
Versicherungskenntnisse
Wirtschaftsinformatik
Betriebswirtschaftliche Anwendungssoftware-Kenntnisse
Wirtschaftsingenieurwesen
Materialwirtschaft
Technische Machbarkeitsprüfung
Technischer Verkauf
Technisches Risikomanagement
Warenwirtschaftssysteme
Wirtschaftsmathematik
Finanzmathematik
Forecasting
Operations Research
Prognoserechnung
Trendanalyse
Wissenschaftliches Fachwissen über Wärmeaustauscher
Energiedirektumwandler
Wissenschaftliches Fachwissen über Wärmepumpen
Wärmepumpentechnik
Wärme- und Stoffübertragung
Energieversorgung
Verwandschaftsbeziehungen gering mittel hoch
der Kompetenz LINKS zur Kompetenz RECHTS:
der Kompetenz RECHTS zur Kompetenz LINKS:

Gefragt sind berufliche Kompetenzen aus dem Bereich Wissenschaftliches Fachwissen Technik und Formalwissenschaften in folgenden Berufen:

Berufliche Kompetenz:... ist gefragt bei:
AgrarchemielinesChemikerIn
Angewandte InformatikInformatikerIn Software-EntwicklerIn
Angewandte MathematiklinesLehrerIn für die Sekundarstufe Berufsbildungreglementiert
Architektur und RaumplanunglinesArchitektIn
BauchemielinesChemikerIn
weitere anzeigen (37)