Künstlerische Fachkenntnisse

Bereich: Kunst, Kultur und Medien

Synonyme

  • Künstlerisch-gestalterische Fachkenntnisse

Erklärung

Facheinschlägige Fertigkeiten in unterschiedlichen künstlerischen Disziplinen.

Anzeigefilter:
  • Berufsspezifische Kompetenzen
 

Details

  • Bildende KunstKnoten auf
    Teilbereich der Kunst, der alle visuell gestaltenden Kunstformen umfasst, z.B. Malerei, Bildhauerei oder Baukunst.
    • Abstrakte Malerei
      Malen mit Farben, Linien, Kontrasten und geometrischen Formen ohne absichtliche Abbildung von Gegenständen.
    • BildhauereiKnoten aufPlastik, Skulptur
      Künstlerische Herstellung von Skulpturen und Plastiken.
      • Holzbildhauen
        Künstlerische Herstellung von Skulpturen und Plastiken aus Massivholz.
      • MetallbildhauenKnoten auf
        Künstlerische Herstellung von Skulpturen und Plastiken aus Metall.
        • Metallplastik
          Plastiken aus Metall herstellen.
      • Reliefbildhauen
      • Steinbildhauen
    • Gegenständliche Malerei
      Malerische Darstellung der Wirklichkeit (Landschaften, Objekte oder Personen) entsprechend der sinnlichen Wahrnehmung.
    • IllustrationKnoten aufIllustrieren
      Kenntnisse im Erstellen von Bildern, die unabhängig von dessen Form oder spezifischer Funktion einen Text erläutern. Beispiele sind die wissenschaftliche Illustration oder die Literaturillustration.
      • ExplosionsgrafikExplosionszeichnung
        Perspektivische Darstellung von Gegenständen, deren Einzelteile räumlich voneinander getrennt aber in erkennbarem Zusammenhang zueinander gezeigt werden.
      • Illustrierte Gebrauchsanweisungen
    • Kontextuelle Malerei
      Malerei, die Gegenstände oder Personen in einem Zusammenhang darstellt.
    • KunstmalereiKnoten auf
      Herstellen von Gemälden.
      • Acrylmalerei
        Malen mit Acrylfarben, d.h. Farben auf der Basis von Kunststoffdispersionen.
      • Airbrushmalerei
        Mit einer Spritzpistole Farbe in Form eines Sprühnebel auf eine Oberfläche auftragen.
      • Aquarellmalerei
        Künstlerisches Malen mit wasserlöslichen, nicht deckenden Farben.
      • Gold- und PlatinmalenGold- und Lüstermalerei, Goldmalen, Goldmalerei, Lüstermalen, Lüstermalerei
        Auftragen von Gold- oder Platindekorationen auf Keramikerzeugnisse oder Glas.
      • Gouachemalerei
        Malen mit stark deckenden Farben, die aus Pigmenten wie Kreide und tierischem Hautleim als Bindemittel hergestellt werden.
      • Ölmalerei
        Künstlerisches Malen mit Ölfarben.
      • Pastellmalerei
        Maltechnik, bei der Pigmente auf einen Malgrund, z.B. Papier, Pappe oder Leinwand aufgetragen werden.
      • Temperamalerei
        Malen mit Temperafarben, d.h. Farben, deren Pigmente mit einem Bindemittel aus einer Wasser-Öl-Emulsion gebunden werden.
      • Tuschmalerei
        Malen mit farbiger oder schwarzer Tusche auf Papier oder Seide.
    • MedienkunstKnoten auf
      Kenntnisse in künstlerischem Arbeiten, die sich der neueren Medien bedienen, wie z.B. Film, Video, Holografie, Internet oder Mobiltelefonie.
      • Computerkunst
      • Elektronische Kunst
        Kunst mittels elektronischer Medien und/oder Technologien kreieren.
      • FilmkunstKnoten auf
        • Kino
          Das Kino – auch Lichtspieltheater, Lichtspielhaus oder Filmtheater genannt – ist ein Aufführungsbetrieb für alle Arten von Filmen.
      • Interaktive Medienkunst
      • Roboterkunst
        Roboter z. B. zum Malen von Bildern einsetzen oder für Kunstinstallationen einsetzen.
      • Videokunst
    • Performative KunstPerformance-Kunst
      Situationsbezogene und handlungsbetonte künstlerische Darbietung einer Einzelperson oder einer Personengruppe. Performative Kunstdarbietungen können prinzipiell jeder Zeit und überall stattfinden.
    • Werkkenntnis Bildende Kunst
      Kenntnis von Werken der Kunstgeschichte sowie bedeutender bzw. für den Aufgabenbereich wichtiger aktueller Werke und Künstler.
    • ZeichnenKnoten aufZeichnungen
      Motive in vereinfachender Weise mit Linien und Strichen darstellen.
      • Aktzeichnen
        Bildnerische Darstellung des nackten menschlichen Körpers.
      • CartoonsComics, Karikaturen
        Kenntnisse im Anfertigen von Cartoons mit unterschiedlichen Mal- und Zeichentechniken.
      • Künstlerischer EntwurfKünstlerische Skizze, Künstlerisches Entwerfen, Künstlerisches Skizzieren
        Vereinfachte grafische Darstellung einer Idee für ein späteres künstlerisches Werk (z.B. Gemälde, Skulptur).
      • Landschaftszeichnen
        Darstellung von Ausschnitten aus der Natur, z. B. Flüsse, Hochgebirge.
      • PerspektivzeichnenPerspektivisch Zeichnen
        Kenntnisse in jener Methode des Zeichnens, die dreidimensionale Objekte auf einer zweidimensionalen Fläche so abbildet, dass dennoch ein räumlicher Eindruck entsteht.
      • Porträtzeichnen
        Zeichnerische Darstellung einer oder mehrerer Personen. Häufig wird nur das Gesicht bzw. der Kopf einer Person gezeichnet.
  • Darstellende KunstKnoten auf
    Formen der Kunst, deren Werke auf vergänglichen Darbietungen bzw. Darstellungen beruhen.
    • Artistische FähigkeitenKnoten aufArtistik, Artistische Spezialkenntnisse, Zirkusartistik
      Fähigkeit, körperliche Geschicklichkeit zu Showzwecken vor einem Publikum zu präsentieren; oftmals werden dabei auch Gegenstände benutzt, wie z. B. beim Jonglieren.
      • Akrobatik
      • Equilibristik
      • Feuerschlucken
        Eine brennende Fackel im Mund löschen.
      • Jonglieren
      • Messerwerfen
        Messer so auf ein Ziel werfen, dass das Messer mit der Spitze im Ziel stecken bleibt.
      • Seiltanzen
        Auf einem in der Luft gespannten Seil akrobatische Balanceakte ausführen.
    • Bühnengestaltung und FilmausstattungKnoten aufTheatertechnik
      Optische Gestaltung der Umgebung, in der die Handlung eines Theaterstückes oder Films stattfindet.
      • Digitale SzenographieVirtuelle Raumkonzeption
        Projekt- und anwendungsbezogene Inszenierung im Raum.
      • Filmarchitektur
      • Filmdekoration
      • MaskenbildnereiKnoten aufBühnen-Makeup, VisagistInnenkenntnisse
        Alle den Gesichts- und Kopfbereich betreffenden Maßnahmen wie Schminken, Perücke etc., die helfen, das Erscheinungsbild von SchauspielerInnen zu verändern.
        • Anfertigen von Gesichtsabdrücken
          Abdrücke von Gesichtern, z. B. mit Gips herstellen, um Gesichtsmasken zu erhalten, welche als Basis für weitere maskenbildnerische Veränderungen dienen.
        • Anwenden von Hairstyling-Techniken
          Anwendung von Techniken zum Stylen der Haare für Foto-, Film- und Fernsehproduktionen.
        • Auftragen von Airbrush-Make-up
          Schminkmethode, bei welcher eine kleine Spritzpistole verwendet wird.
        • Auftragen von Charakter-Make-up
          Verwendung verschiedener Make-up Produkte um den Charakter von Film-, Fernseh- oder Theaterrollen hervorzuheben.
        • Auftragen von Monster-Make-up
          Spezialeffekte wie Wunden oder Narben durch das Auftragen von Make-Up erzeugen.
        • Auftragen von Show-Make-up
          Professionelles Make-up für Theater, Tanz, Fotoshooting sowie Simulationen eines Unfalls im Fernsehen und Film.
        • Herstellung von Glatzen
          Köpfe mit Haaren, z. B. mit Hilfe von Modellmasse, haarlos erscheinen lassen.
        • Plastische Maskenarbeiten
        • Zeichnen von Maskenentwürfen
          Entwürfe von Make-up-Masken, z. B. für Film- und TheaterschauspielerInnen, zeichnen.
      • RequisiteKnoten aufBühnenaufbauten, Bühnenbild, Bühnendeko, Bühnendekoration, Filmdeko, Filmdekorationen, Kulissenaufbauten
        Gegenstände zur Ausstattung von Szenen in Theateraufführungen sowie in Film- und Fernsehproduktionen.
        • Bühnenbilder entwerfen
        • Bühnenbilder herstellen
        • Bühnenplastik
        • Fundus- und Kostümverwaltung
        • Kulissenbau
    • DramaTragödie
    • Kabarett
    • Kinder- und JugendtheaterJugendtheater, Kindertheater
    • KomödieKnoten auf
      Drama mit erheiterndem Handlungsablauf, das in der Regel glücklich endet.
      • Sketch
        Kurze komödiantische Szene, die einer reduzierten Handlung folgt und mit einer prägnanten Schlusspointe abschließt.
    • ModelnKnoten auf
      • ModellstehenKnoten auf
        • Aktmodell stehen
        • Modellstehen für Kalenderfotografie
          Posieren für Fotoaufnahmen, welche für die Produktion von Kalendern verwendet werden.
        • Modellstehen für KatalogfotografieModellstehen für Katalog-Fotoshootings
          Posieren für Fotoaufnahmen, welche für die Produktion von Katalogen verwendet werden.
        • Modellstehen für MagazinfotografieModellstehen für Editorial-Fotoshootings
          Posieren für Fotoaufnahmen, welche in Magazinen (v.a. in Modemagazinen) abgedruckt werden.
        • Modellstehen für WerbefotografieModellstehen für Werbe-Fotoshootings
          Posieren für Fotoaufnahmen, welche in der Werbung (z.B. für Plakate) verwendet werden.
      • Modeschau
    • Musical
    • Oper
      Musikalische Gattung des Theaters, in der eine szenisch-dramatische Handlung durch Musik dargestellt wird.
    • Operette
      Musikalische Gattung des Theaters, die durch eher leichte, eingängige Musik, eine heitere oder sentimentale Handlung und gesprochene Dialoge zwischen den Musiknummern gekennzeichnet ist.
    • RegieführungKnoten aufRegie, Regieleitung
      Künstlerische Leitung bei der Gestaltung einer Aufführung oder eines Spielgeschehens im Theater, bei Film und Rundfunk; beinhaltet u. a. Rollenbesetzung, Inszenierung und Einsatz von Technik und Requisiten.
      • Auswahl von Schauplätzen
        Schauplätze für Filmdreharbeiten auswählen.
      • Casting
        Auswahlverfahren zur Rollenbesetzung.
      • Konzeption von Atelierbauten
        Bauten, die für Filmaufnahmen hergestellt werden, entwerfen.
      • Regieassistenz
      • SpielleitungKünstlerische Leitung
    • SchauspielKnoten aufSprechtheater
      Künstlerische Darstellung einer fiktiven Figur oder realen Person sowie von Situationen mit Hilfe von Gestik, Mimik und Sprache.
      • Charakterdarstellung
      • ClowndarstellungClown-Darstellung
      • Gestik
        Nonverbale, kommunikative Bewegungen insbesondere der Arme, der Hände und des Kopfes.
      • Mimik
        Nonverbale, kommunikative Bewegungen der Gesichtsoberfläche.
      • Pantomime
      • Rollenstudium
        Erarbeiten einer Rolle für die Aufführung im Theater oder Musiktheater in darstellerischer und musikalischer Hinsicht.
      • Soufflieren
      • SprechenKnoten auf
        Deutliches, korrektes Sprechen von Texten, eventuell auch Wiedergabe künstlerischer Texte; verlangt spezielle Atem- und Stimmtechnik, geschulte Lautbildung sowie schauspielerisches Talent.
        • Lesungen
        • Sprechtechnik
      • Statistendarstellung
      • StuntsKnoten auf
        Darstellung gefährlicher Szenen beim Film.
        • Auftritte in Freizeit- und Erlebnisparks
      • SynchronsprechenKnoten auf
        Zu einem fremdsprachigen Film die entsprechenden Worte in der Sprache des Landes, für welches der Film bestimmt ist sprechen; anhand der wiederzugeben Dabei wird versucht die Worte soweit möglich snychron zu den Lippenbewegungen der SchauspielerInnen zu sprechen.
        • FilmsynchronisationVoice-Over
          Herstellen eines Gleichlaufs zwischen Bild und Ton bzw. nachträgliche Vertonung der Sprachaufnahmen in einem Film in einer anderen als der ursprünglichen Sprache.
    • TanzKnoten auf
      Zu Musik ausgeführte Körperbewegungen.
      • BallettKnoten auf
        Klassischer, künstlerischer Bühnentanz.
        • Klassisches Ballett
      • Choreografie
        Choreografie bezeichnet das Erfinden und Einstudieren von Bewegungen, meist in Zusammenhang mit Tanz, vom kurzen Solo- oder Showtanz bis zur mehrstündigen Inszenierung eines Tanztheaterstückes.
      • GesellschaftstänzeKnoten auf
        Tänze, die bei gesellschaftlichen Anlässen in der Regel von Paaren getanzt werden, z.B. bei privaten Feiern oder bei Bällen.
        • Lateinamerikanische TänzeKnoten auf
          Sammelbegriff für die Gesellschaftstänze Samba, Cha-Cha-Cha, Rumba, Paso Doble und Jive; bei diesen Tänzen stehen die Tanzpartner in der Tanzhaltung weit auseinander, Ober- und Unterkörper bewegen sich unabhängig voneinander.
          • Cha-Cha-Cha
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus Kuba.
          • Jive (Tanz)
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus den USA.
          • Paso Doble
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus Spanien.
          • Rumba
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus Kuba.
          • Salsa
            Musikform bzw. Gesellschaftstanz aus Lateinamerika.
        • ModetänzeKnoten auf
          Gesellschaftstänze, die in kurzer Zeit und meist in Folge eines speziellen Musikstücks oder Tanzfilms populär werden und nach einiger Zeit wieder verschwinden.
          • Charleston
            Gesellschaftstanz aus den USA.
          • Lambada
            Paartanz brasilianischen Ursprungs.
          • Merengue
            Lateinamerikanische Musikrichtung bzw. entsprechender Tanz aus der Dominikanischen Republik.
          • Twist
            Modetanz bei dem sich die PartnerInnen nicht berühren.
        • StandardtänzeKnoten auf
          Gesellschaftstänze wie Z.B. Walzer, Langsamer Walzer, Foxtrott, Tango.
          • Foxtrott
            Gesellschafts- und Paartanz aus den USA.
          • Langsamer Walzer
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus England.
          • Quickstep
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus den USA.
          • Slowfox
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus England.
          • Tango
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus Argentinien, Uruguay, Frankreich und Großbritannien.
          • Wiener Walzer
            Gesellschafts-, Turnier- und Paartanz aus Österreich.
        • VolkstänzeFolkloretänze, Volkstanz
          Kenntnisse in jenen Tänzen, die üblicherweise zu Volksfesten oder in traditionellen Gesellschaften getanzt wurden und werden. Im Gegensatz zu den Standardtänzen sind die Bewegungsabläufe nicht so strikt festgelegt.
      • Gogo-TanzGogo-Dancing
      • JazztanzJazzdance
        Zeitgenössischer Tanz, der ursprünglich zu Jazzmusik heute aber oftmals zu Popmusik getanzt wird.
      • Modern DanceModerner Tanz
        Zeitgenössischer Bühnentanz.
      • Rock'n'Roll-Tanz
      • Stepptanz
      • StreetdanceBreakdance, Breaking
        Kenntnis dieser Tanzform, welche meist zu Pop, Funk oder Hip-Hop getanzt wird
      • Video-Clip DancingVideoclipdancing
        Kenntnisse in dieser Tanzform, bei der die Choreografie von Musikvideos nachgetanzt wird.
    • TheaterKnoten auf
      Szenische Darstellung eines inneren und äußeren Geschehens als künstlerische Kommunikation zwischen SchauspielerInnen und Publikum.
      • Dramaturgie
        Literatur- und theaterwissenschaftliche Beratung der Theaterleitung.
      • FigurentheaterPuppentheater
        Mit Figuren auf einer Bühne vor Zuschauern agieren.
      • Marionettenspiel
      • Musiktheater
        Theater, die dramatische Handlung mit Musik verbinden.
      • Tanztheater
        Modernes choreografisches Theater bei dem genreübergreifende neue Formen und experimentelle Bewegungselemente für die tänzerische Darstellung angewendet werden, wobei der theatralische Aspekt stark betont wird.
  • Künstlerisches ImprovisierenKünstlerische Improvisation, Künstlerische Improvisationsfähigkeit
  • Künstlerisches InterpretierenKünstlerische Interpretation
  • LiteraturKnoten aufLiterarische Texte, Literatur-Kenntnisse, Werkkenntnisse im Bereich Literatur
    Kenntnis von Werken der Literaturgeschichte sowie bedeutender bzw. für den Aufgabenbereich wichtiger aktueller Werke und Schriftsteller.
    • DrehbuchschreibenDrehbücher schreiben, Filmdrehbücher schreiben
    • EpikErzählende Literatur
      Erzählungen in Prosa- oder Versform, z. B. Romane, Kurzgeschichten, Novellen.
    • Kurzgeschichte
    • Lyrik
    • Roman
    • Storytelling
      Professionelles Erfinden und Erzählen von Geschichten mit dem Ziel, Neugierde zu wecken, Anteilnahme zu erzeugen oder Fakten interessanter und nachvollziehbarer zu vermitteln.
    • Werkkenntnis im Bereich Literatur
  • MusikKnoten auf
    Tonkünstlerische Komposition bzw. Improvisation.
    • Barmusik
    • DirigierenKnoten auf
      Mitgliedern eines Chores oder Orchesters durch Handbewegungen eine Orientierungshilfe bieten bzw. sie koordinieren, z.B. hinsichtlich des Taktes oder der Einsätze.
      • Chorleitung
      • Orchesterleitung
    • Ernste MusikKnoten aufE-Musik, Klassische Musik
      Ernste, ernst zu nehmende oder kulturell wertvolle Musik in Abgrenzung von der Unterhaltungsmusik und der funktionalen Musik.
      • Barockmusik
      • Kammermusik
    • Filmmusik
      Fähigkeit mittels Musikauswahl und -adaptierung die Stimmungs- und Gefühlsebene sowie die Handlungsführung eines Films unterstützen zu können.
    • Funktionale MusikKnoten aufF-Musik, Funktionelle Musik
      Abgekürzte Bezeichnung für funktionale bzw. funktionelle Musik; damit wird Musik beschrieben, die für einen bestimmten Zweck komponiert und eingesetzt wird (z.B. in der Werbung).
      • Ballettmusik
      • Bühnenmusik
      • Hintergrundmusik
        Musik, die im Hintergrund läuft, z. B. in Einkaufszentren oder am Bahnhof.
      • Jingles
        Politische und kommerzielle Werbung mit Musik.
      • KirchenmusikSakrale Musik
      • Theatermusik
        Musik auf der Bühne in einer Oper oder einem Schauspiel als integraler Bestandteil der Handlung ist, d. h. sie wird z. B. von den Figuren eines Dramas gespielt oder gesungen.
    • GesangKnoten aufSingen
      Musikalischer Gebrauch der menschlichen Stimme.
      • ChorgesangChormusik
      • Sologesang
      • StimmlagenKnoten auf
        Sortierung von Singstimmen oder Musikinstrumenten anhand ihres Tonumfangs.
        • AltAltstimme
          Tiefere Stimmlage der Frauen- oder Knabenstimmen.
        • Bariton
          Mittlere männliche Gesangs-Stimmlage zwischen Tenor und Bass.
        • BassBassstimme
          Tiefe männliche Gesangs-Stimmlage.
        • Mezzosopran
          Stimmlage von Frauen oder Knaben, die zwischen Alt und Sopran liegt.
        • SopranSopranstimme
          Gesangstechnische Kenntnisse in dieser Stimmlage, die in der großen Mehrzahl von Frauen gesungen wird.
        • TenorTenorstimme
          Gesangstechnische Kenntnisse in dieser Stimmlage, die in der großen Mehrzahl von Männern gesungen wird.
    • GesangsunterrichtAtemtechnik, Stimmbildung, Stimmtraining, Vocalcoaching, Voicetraining
      Fachliche Kenntnisse und didaktische Kompetenz in der Gesangsausbildung.
    • InstrumentalkunstKnoten aufMusikinstrument
      Musikinstrumente spielen können.
      • Klavier spielenKnoten aufKlavierspielen
        • Korrepetition
          Einstudierung und Begleitung am Klavier im Rahmen von Proben und Unterrichten.
      • Orgel spielen
        Musik durch das Betätigen der Tasten einer Orgel erzeugen.
      • Spielen von BlasinstrumentenKnoten auf
        Mit Blasinstrumenten, wie z.B. Flöten, Trompeten oder Klarinetten, Musik machen.
        • Fagott spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in ein Fagott erzeugen.
        • Flöte spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Flöte bei gleichzeitigem Zuhalten einzelner Löcher erzeugen.
        • Horn spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in ein Horn erzeugen.
        • Klarinette spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Klarinette erzeugen.
        • Mundharmonika spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Mundharmonika erzeugen.
        • Oboe spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Oboe erzeugen.
        • Posaune spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Posaune erzeugen.
        • Saxophon spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in ein Saxophon bei gleichzeitigen betätigen einzelner Knöpfe erzeugen.
        • Trompete spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Trompete erzeugen.
        • Tuba spielen
          Musik durch das Hineinblasen von Luft in eine Tuba erzeugen.
      • Spielen von SchlaginstrumentenKnoten auf
        Musik durch das Schlagen mit Stöcken auf ein Musikinstrument erzeugen, z.B. Trommel, Schlagzeug, Xylophon.
        • Schlagzeug spielen
          Musik durch Trommelstöcke auf verschiedenen Schlaginstrumenten erzeugen.
        • Trommeln
          Musik durch das Berühren von aufgespannten Schwingungsmembranen erzeugen.
        • Xylophon spielen
          Musik mit Aufschlagstäben aus Holz oder Bambus durch das Anschlagen mit Schlägeln erzeugen.
      • Spielen von StreichinstrumentenKnoten auf
        Musik durch das Streichen der Saiten eines Instruments mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen, z.B. Violoncello, Geige, Gitarre, Violine oder Kontrabass.
        • Banjo spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten eines Banjos mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Bratsche spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten einer Bratsche mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Cello spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten eines Cellos mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Geige spielenGeigespielen
          Musik durch das Streichen der Saiten einer Geige mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Gitarre spielenKnoten auf
          Musik durch das Zupfen der Saiten einer Gitarre erzeugen.
          • E-Gitarre spielen
            Musik durch das Zupfen der Saiten einer Gitarre und mit einem Verstärker durch elektronische Tonabnahme erzeugen.
          • Jazzgitarre spielen
            Musik durch das Zupfen der Saiten einer Gitarre erzeugen, wobei spezifische Spiel- und Grifftechniken zum Einsatz kommen.
          • Klassische Gitarre spielen
            Musik durch das Zupfen der Saiten einer Gitarre, die z.B. bei klassischen Konzerten verwendet wird, erzeugen.
        • Harfe spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten einer Harfe mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Kontrabass spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten eines Kontrabasses mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Violine spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten einer Violine mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Violoncello spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten eines Violoncellos mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
        • Zither spielen
          Musik durch das Streichen der Saiten einer Zither mit einem Bogen bzw. durch Zupfen der Saiten erzeugen.
      • Spielen von TasteninstrumentenKnoten auf
        Musik durch das Betätigen von Tasten erzeugen, z.B. Keyboard, Akkordeon, Cembalo
        • Akkordeon spielen
          Musik durch das Betätigen von Tasten und Knöpfen bei gleichzeitigem Auseinanderziehen und Zusammendrücken eines Balges erzeugen.
        • Cembalo spielen
          Musik durch das Zupfen der Seiten eines Cembalos mit Plektren erzeugen.
        • Keyboard spielen
          Musik auf einem elektronisch verstärkten Tasteninstrument erzeugen.
    • Instrumentalmusik
    • InstrumentalunterrichtKnoten auf
      Fachliche Kenntnisse und didaktische Kompetenz in der Instrumentalausbildung.
      • Flötenunterricht
        Didaktische und fachliche Kompetenzen in der Flötenausbildung.
      • Gitarrenunterricht
        Didaktische und fachliche Kompetenzen in der Gitarrenausbildung.
      • Klavierunterricht
        Fachliche Kenntnisse und didaktische Kompetenz in der Klavierausbildung.
      • Schlagzeugunterricht
        Didaktische und fachliche Kompetenzen in der Schlagzeugausbildung.
    • KomponierenKnoten aufComputerunterstützte Komposition, Komposition, Kompositionskenntnisse
      Gestalten eines musikalischen Kunstwerks.
      • HarmonikHarmonielehre
        Fachbegriff der Musiktheorie für den Zusammenklang von Tönen.
      • Melodik
        Fachbegriff der Musiktheorie für das Aufeinanderfolgen von Tönen.
    • Noten kopieren
    • TanzmusikKnoten auf
      Ganz allgemein Kenntnisse jener Musik, zu der getanzt werden kann bzw. die für einen speziellen Tanz komponiert wurde.
      • DiskjockeytätigkeitKnoten aufDisc-Jockey-Tätigkeit, DJ-Tätigkeit
        • Acapella MixingAcapella Mixen
          Verwenden bzw. einmischen von Acapella-Musikstücken (ausschließlich Vokalmusik) in ein DJ-Set.
        • Backspinning
          DJ-Technik, bei der eine Platte zurückgedreht bzw. -gezogen wird.
        • Beatjuggling
          DJ-Technik, bei der eine Platte als Rhythmuseinheit benutzt wird.
        • BeatmatchingBeat Matching, Beat Mixing, Beatmixing
          Taktgenaues Synchronisieren der Geschwindigkeit zweier Musikstücke (z.B. auf Schallplatten), damit ein kontinuierlicher Übergang wahrzunehmen ist.
        • DJ ModerationDisc-Jockey-Moderation, Diskjockey-Moderation, DJ-Moderation, DJane-Moderation
          Einführende und verbindende Kommentare von Diskjockeys zur Umrahmung ihrer musikalischen Gestaltung von Veranstaltungen.
        • Mashup (Kunst, Kultur und Medien)Mash Up, Mesh Up
          Zusammenmischen von zwei oder mehreren Musikstücken zu einer Art "Klangcollage", mit der eine spezielle Stimmung aufgebaut wird.
        • ScratchingScratchen
          Erzeugung spezieller Klänge durch rhythmisches Hin- und Herbewegen einer laufenden Schallplatte (bei aufgelegter Nadel) sowie durch gleichzeitiges Verändern der Lautstärke.
    • UnterhaltungsmusikKnoten aufU-Musik
      Sammelbegriff für populäre und kommerzielle Musikrichtungen.
      • Chanson
      • Hip-Hop
      • Jazz
        Musikrichtung, die aus dem Zusammentreffen afrikanischer und afro-amerikanischer sowie europäischer Musiktraditionen entstanden ist und sich z.B. durch Improvisations- und Swingelemente sowie eine bestimmte Art der Phrasierung auszeichnet.
      • Pop- und RockmusikPopmusik, Rock & Pop
        Kenntnisse in diesem Musikstil, der Pop- und Rockelemente verbindet.
      • R&BRap and Beat, Rhythm and Beat, RnB
        Kenntnisse in dieser Musikgattung, die grob die Musikstile der 1980er-, 1990er- und 2000er-Jahre umfasst.
      • RockRockmusik
        Kenntnisse in diesem Musikstil, der sich Ende der 1960er entwickelt hat.
      • Schlager
        Kenntnisse in diesen Gesangsstücken, die meist leicht eingängig und instrumentalbegleitet sind. Deren Texte sind wenig anspruchsvoll, oftmals humoristisch oder sentimental.
      • Soul
        Kenntnisse in diesem Musikstil.
      • TechnoTechnomusik
        Kenntnisse in jener Stilrichtung der elektronischen Musik.
      • Volkstümliche MusikVolksmusik
        Unterhaltungsmusik mit starken Anleihen aus der Volksmusik.
    • Werkkenntnis im Bereich MusikMusikkunde
      Kenntnis von Werken aus der Musikgeschichte sowie bedeutender bzw. für den Aufgabenbereich wichtiger aktueller Werke und Musiker sowie Komponisten.

Verwandtschaftsbeziehungen dieser beruflichen Kompetenz und ihrer Unterbegriffe

Verwandschaftsbeziehungen gering mittel hoch
der Kompetenz LINKS zur Kompetenz RECHTS:
der Kompetenz RECHTS zur Kompetenz LINKS:

Gefragt sind berufliche Kompetenzen aus dem Bereich Künstlerische Fachkenntnisse in folgenden Berufen:

Berufliche Kompetenz:... ist gefragt bei:
Abstrakte MalereiKunstmalerIn
AirbrushmalereiKunstmalerIn
Akkordeon spielenMusikerIn
AkrobatiklinesArtistIn
Aktmodell stehenModel (m/w)
weitere anzeigen (152)