Lehrausbildung

MetalltechnikerIn, Hauptmodul Schmiedetechnik

Dauer der Lehrzeit: 3 1/2 Jahre Normale Lehrzeit

Lehrzeit bei Absolvierung eines zusätzlichen Spezialmoduls: 4 Jahre
Verkürzte Lehrzeit für Personen mit Ausbildungsabschluss: 2 1/2 Jahre Verkürzte Lehrzeit

Haupttätigkeit

  • Werkstücke aus Metall herstellen, die durch Hämmern und Pressen in glühendem Zustand geformt wurden, z.B. Geländer, Tore, Türen, Zäune
  • Schmiedeprodukte und Nutzfahrzeuge, Land- und Baumaschinen warten und reparieren
  • Historische Schmiedearbeiten z.B. an Denkmälern und Gebäuden restaurieren
  • Schmiedeteile in großen Mengen herstellen
  • Muster und Schablonen auf Papier entwerfen und Modelle anfertigen
  • Das glühende Metall händisch mit dem Schmiedehammer oder mit Hilfe von computergesteuerten Werkzeugmaschinen (CNC-Maschinen) bearbeiten
  • Schmiedeteile zusammenbauen und montieren

Beschäftigungsmöglichkeiten

  • Betriebe des Metallbearbeitungsgewerbes, z.B. Schlossereien, Spenglereien, Schmieden
  • Betriebe der Metallbauindustrie


Voraussetzungen

(häufig genannte Voraussetzungen in Stelleninseraten für Lehrlinge)
  • Gerne mit Maschinen arbeiten
  • Gerne mit Werkzeug arbeiten
  • Gutes räumliches Vorstellungsvermögen
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Interesse für Maschinenbau
  • Körperlich fit sein
  • Sinn für Formen

Aktuell offene Lehrstellen

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 11 zum AMS-eJob-Room

Hier erhalten Sie Informationen zur Lehrlingsentschädigung: zum Berufslexikon

Hier erhalten Sie Informationen zu den Standorten der Berufsschulen: zum Ausbildungskompass