Lehrausbildung

Land- und BaumaschinentechnikerIn, Schwerpunkt Landmaschinen

Dauer der Lehrzeit: 3 1/2 Jahre Normale Lehrzeit

Haupttätigkeit

  • Fahrzeuge, Anlagen und Maschinen herstellen, die in der Land- und Forstwirtschaft, im Gartenbau oder in Gemeinden eingesetzt werden, z.B. Traktoren, Mähdrescher, Schneeräumungsmaschinen
  • Fahrzeuge, Anlagen und Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Straßenarbeiten produzieren, warten und montieren
  • Umbauarbeiten und Reparaturen an Fahrzeugen, Anlagen und Maschinen vornehmen
  • Werkstücke und Bauteile händisch oder maschinell bearbeiten
  • Fehler mit Hilfe von computergestützten Geräten suchen und dokumentieren
  • KundInnen im Umgang mit Fahrzeugen, Anlagen und Maschinen für die Land- und Forstwirtschaft, Garten- und Straßenarbeiten schulen

Beschäftigungsmöglichkeiten

  • Reparatur- und Wartungsbetriebe für Gartenbau-, Land- und Forstwirtschaftsmaschinen
  • Herstellungsbetriebe von Gartenbau-, Kommunal-, Land- und Forstwirtschaftsmaschinen und -anlagen
  • Reparaturwerkstätten von Lagerhausgenossenschaften und Gemeinden


Voraussetzungen

(häufig genannte Voraussetzungen in Stelleninseraten für Lehrlinge)
  • Gerne mit Maschinen arbeiten
  • Gerne mit Werkzeug arbeiten
  • Handwerkliche Geschicklichkeit
  • Interesse für Maschinenbau
  • Interesse für Technik
  • Körperlich fit sein
  • Logisches und analytisches Denken

Aktuell offene Lehrstellen

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 29 zum AMS-eJob-Room

Hier erhalten Sie Informationen zur Lehrlingsentschädigung: zum Berufslexikon

Hier erhalten Sie Informationen zu den Standorten der Berufsschulen: zum Ausbildungskompass