Beruf

BestatterIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

BestatterInnen sind für die Vorbereitung, Ausgestaltung, Leitung und Durchführung von Bestattungen verantwortlich. Sie holen Verstorbene ab, waschen sie, kleiden sie ein und bahren sie auf. Sie beraten die Hinterbliebenen zu allen Einzelheiten des Begräbnisses, organisieren Feuerbestattungen und Beerdigungen und führen sie durch. Kaufmännische Tätigkeiten, die im Zusammenhang mit der Bestattertätigkeit anfallen, gehören ebenfalls zu ihren Aufgaben. Auf Wunsch regeln sie auch behördliche und kirchliche Formalitäten und organisieren Totentransporte (Überführungen). Eine Spezialisierung ist im Bereich der Thanatopraxie möglich, d.h. der Anwendung von Techniken zur Konservierung und Präsentation (Aufbahrung) eines Leichnams.

Beschäftigungsmöglichkeiten

BestatterInnen arbeiten entweder als Angestellte in gemeindeeigenen oder privaten Bestattungs-Unternehmen oder als selbstständige Bestattungs-UnternehmerInnen. Am Land wird das Bestattungsgewerbe häufig von selbstständigen TischlerInnen mit Zusatzprüfung für das Bestattungsgewerbe ausgeübt, wobei diese Unternehmen oft als Familienbetriebe geführt werden.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 4 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1630 bis 2010 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Hohe psychische Belastung, Schwere körperliche Arbeit, Sehr unregelmäßige Arbeitszeiten

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie sind in einen hochsensiblen Bereich tätig und müssen Kundinnen und Kunden diskret und einfühlsam betreuen. Auch für die Kommunkation im Team und für Verwaltungsaufgaben, etwa Schriftverkehr und Telefonate, sind gute Deutschkenntnisse erforderlich.

Berufliche Basiskompetenzen

Bestattungswesen, Friedhofsarbeiten

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Informelle Ausbildung:
  • Anlernen im Betrieb

Weiterbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Beratende und soziale Berufe (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Druck- und Mediengestaltung (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Eventmanagement (BFI, WIFI, Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sterbe- und Trauerbegleitung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend

Typische Qualifikationsniveaus

  • Anlern- und Hilfsberuf
  • Beruf mit betrieblicher Ausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 580101 Bestatter/in  
  • 580102 Thanatopraktiker/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Bestatter/Bestatterin (Lehrgang)
  • Bestattermeister/Bestattermeisterin
  • Bestattungsfachkraft
  • Bestattungsfachwirt/Bestattungsfachwirtin
  • Bestattungsunternehmer/Bestattungsunternehmerin
  • Funeralmaster
  • Trauerredner/Trauerrednerin