Beruf

UmweltanalytikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

UmweltanalytikerInnen untersuchen die Art und die Konzentration von Schad- und Giftstoffen in der Umwelt. Im Bereich der Emmissions- und Immisionsmessung beobachten sie die Einhaltung von gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerten in Luft, Wasser und Boden. UmweltanalytikerInnen messen darüber hinaus auch andere Umwelteinflüsse, wie z.B. Lärm oder die Strahlungsintensität von Mobilfunkanlagen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

UmweltanalytikerInnen sind in Industrie- und Gewerbebetrieben, an wissenschaftlichen Instituten oder bei Behörden und öffentlichen Kontrollinstitutionen beschäftigt.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 0 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1720 bis 2590 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Außenarbeit, Außendienst

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie arbeiten wissenschaftlich, dokumentieren ihre Arbeit, bereiten die Ergebnisse für ihre AuftraggeberInnen meist schriftlich auf und präsentieren sie. Sie kommunizieren schriftlich und mündlich im Team und mit unterschiedlichen Expertinnen und Experten vor allem aus dem Bereich der Naturwissenschaften, aber auch mit Behörden. In der Regel sind dafür sehr gute Deutschkenntnisse erforderlich.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


BMS - Chemie, Rohstofftechnik: NQR IV
  • FS Chemie (Chemische Technologie und Umwelttechnik)
BHS - Chemie, Rohstofftechnik (HTL): NQR V
  • HLA Chemie (Technische Chemie - Umwelttechnik)
  • HLA Chemieingenieurwesen (Chemische Betriebs- und Umwelttechnik)
BHS - Wirtschaftliche Berufe (HLA): NQR V
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Umwelt und Wirtschaft)
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Geoinformation und Umwelttechnologien
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Chemie
  • Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling
  • Technische Chemie
  • Umweltsystemwissenschaften
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg Chemie (Technische Chemie) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg Chemie (Umwelttechnik - Umweltschutzmanagement) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Werkmeisterschule (Technische Chemie - Umwelttechnik) Nur berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Umweltschutz, Umwelttechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Fachspezifische Tagungen und Kongresse
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 665619 Umweltgutachter/in (Umwelt-Auditor/in)  
  • 665616 Giftbeauftragt(er)e  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Umwelt-Auditor/Umwelt-Auditorin
  • Umweltgutachter/Umweltgutachterin