Beruf

Stallbursch/-mädchen Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

Stallburschen und Stallmädchen übernehmen grundlegende Aufgaben im Rahmen der Pferde- bzw. Nutztierhaltung. Dazu zählen unter anderem die Stallreinigung, die Futtervorbereitung, das Füttern und Tränken sowie die Pflege der Tiere. Sie errichten Tierunterkünfte und Weideabsperrungen. In manchen Betrieben werden Stallburschen und Stallmädchen auch für allgemeine Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten herangezogen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Stallburschen und Stallmädchen werden von Reit-, Renn- und Trainingsställen, Gestüten, landwirtschaftlichen Betrieben mit Nutztier- bzw. Pferdehaltung und von PferdehändlerInnen beschäftigt.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 21 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1400 bis 1660 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Geruchsbelastung, Heben und Tragen von Lasten von 5 bis 10 kg, Hilfstätigkeit, Saisonarbeit, Schmutzbelastung, Staubbelastung, Umgang mit Tieren

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen Arbeitsanweisungen zuverlässig verstehen, ausführen und im Team kommunizieren können. Außerdem müssen sie sich mit grundlegend mit Kundinnen und Kunden verständigen können.

Fachliche berufliche Kompetenzen

  • Haushaltsführungskenntnisse; insbesondere: Hauswartung (Kleinreparaturen (Hauswartung))
  • Viehwirtschaftskenntnisse; insbesondere: Stallwirtschaft (Reinigung von Ställen), Viehwirtschaftstätigkeiten (Ställe entmisten, Tiere füttern), Tierpflege (Pferdepflege, Huf- und Klauenpflege, Reinigung des Gespanns, Pflege von Koppeln und Reitplätzen, Erfahrung im Umgang mit Pferden)

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Informelle Ausbildung:
  • Anlernen im Betrieb

Weiterbildung


Lehre: NQR IV BMS - Landwirtschaft: NQR IV
  • Landwirtschaftliche FS Landwirtschaft (Pferdewirtschaft)
  • Landwirtschaftliche FS Pferdewirtschaft
  • Tierpfleger/innenschule Auch berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Pferdepflege, Pferdewirtschaft (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Tierkunde, Tierpflege (z. B. BFI, WIFI)

Typische Qualifikationsniveaus

  • Anlern- und Hilfsberuf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 024108 Stallarbeiter/in  
  • 024109 Stallbursch/-mädchen  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Stallbursche/Stallmädchen
  • Stallhelfer/Stallhelferin