Beruf

WindenergietechnikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

WindenergietechnikerInnen planen, bauen und reparieren Anlagen, mit denen aus Windkraft elektrischer Strom erzeugt wird. Neben den Anlagenteilen, die der eigentlichen Energiegewinnung dienen, müssen auch Mess- und Steuereinrichtungen installiert werden. Ist eine Anlage in Betrieb, kontrollieren und dokumentieren WindenergietechnikerInnen deren Funktion (z.B. anhand von Messdaten), führen Inspektionen durch und erledigen Wartungsarbeiten.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten bestehen bei Unternehmen, die Windenergieanlagen bauen bzw. betreiben.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 1 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1830 bis 2480 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Arbeit in der Höhe, Außenarbeit, Montageeinsätze

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen umfangreiche Arbeits- und Sicherheitsanweisungen zuverlässig verstehen und sicher im Team kommunizieren können. Außerdem lesen sie schriftliche Unterlagen und Pläne und setzen diese um. Zudem führen sie schriftliche Arbeitsaufzeichnungen und kommunizieren mit ihren Auftraggeberinnen und Auftraggebern. Wenn sie verstärkt planerisch tätig sind, in der Kundenberatung oder Angebots- und Konzeptentwicklung, können auch höhere Anforderungen an die Deutschkenntnisse gestellt werden.

Berufliche Basiskompetenzen

Elektroanlagenbau, Energieerzeugung, Windkraft

Fachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Lehre: NQR IV BMS - Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik: NQR IV
  • FS Elektrotechnik - Anlagentechnik (mit Betriebspraktikum)
  • FS Mechatronik Auch berufsbegleitend
BMS - Maschinenbau: NQR IV
  • FS Maschinen- und Anlagentechnik
  • FS Maschinenbau
BHS - Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik (HTL): NQR V
  • HLA Mechatronik (Mechatronik-Ökoenergie)
BHS - Maschinenbau (HTL): NQR V
  • HLA Maschinenbau Auch berufsbegleitend
  • HLA Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Auch berufsbegleitend
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Energietechnik und Energiewirtschaft
  • Maschinenbau Auch berufsbegleitend
  • Mechatronik Auch berufsbegleitend
  • Öko-Energietechnik
  • Regenerative Energiesysteme und technisches Energiemanagement
  • Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik Nur berufsbegleitend
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Elektrotechnik
  • Maschinenbau
  • Mechatronik
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Nur berufsbegleitend
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Elektrotechnik - Erneuerbare Energien Auch berufsbegleitend
  • Werkmeisterschule (Elektrotechnik) Nur berufsbegleitend
  • Werkmeisterschule (Maschinenbau) Nur berufsbegleitend
  • Werkmeisterschule (Mechatronik) Nur berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Elektrotechnik, Elektronik (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Energie- und Gebäudetechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Maschinen- und Anlagentechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend
  • Ausbildung - WindenergietechnikerIn (BFI)
  • Fachspezifische Tagungen und Kongresse
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit speziellen Ausbildungslehrgängen
  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

    Berufe der deutschen Berufssystematik

    • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Windenergietechnik