Beruf

PferdewirtschaftsfacharbeiterIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

PferdewirtschaftsfacharbeiterInnen kennen und übernehmen – genauso wie PferdepflegerInnen – die tägliche Stallarbeit (füttern, tränken, reinigen, ausmisten), das tägliche Bewegungsprogramm und die Pflege kranker Pferde. Außerdem befassen sie sich mit der Zucht, Aufzucht und Ausbildung der Jungpferde. Sie sind beim Vorbereiten des Deckaktes dabei, betreuen die trächtigen Stuten und helfen bei der Geburt mit. Sie fördern die Jungpferde, lehren sie zuerst an der Longe zu gehen (Longieren) und übernehmen dann die Reit- oder Fahrausbildung. Sie erarbeiten für jedes Pferd ein geeignetes Ausbildungsprogramm und trainieren es entsprechend seinen Anlagen. In Fremdenverkehrsgebieten und Reithöfen führen sie auch Reitkurse und Reitausflüge durch.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigungsplätze sind vorwiegend in Pferdezuchtbetrieben, selten auch in Reitschulen und im Rennsport.
Aber auch bei privaten Pferdezüchtern, in Pferdehandlungen, Reitställen, Reitvereinigungen, Voltigierschulen oder bei Renn- und Trainingsställen.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 14 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1540 bis 2300 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Außenarbeit, Saisonarbeit, Schmutzbelastung, Ständiges Gehen, Umgang mit Tieren, Wochenenddienst

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen Arbeits- und Sicherheitsanweisungen zuverlässig verstehen und ausführen können und kommunizieren im Team. Außerdem haben sie Kontakt zu Kundinnen und Kunden und Reitschülerinnen und -schülern und müssen mit ihnen gut verständlich kommunizieren. In Fällen, in denen sie selbst beim Reitunterricht mitwirken oder Reitausflüge durchführen, kann auch ein höheres Sprachniveau erforderlich sein.

Berufliche Basiskompetenzen

Pferdehaltung, Pferdetraining, Pferdezucht, Tierpflege

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Lehre: NQR IV BMS - Landwirtschaft: NQR IV
  • FS Pferdewirtschaft
  • Landwirtschaftliche FS Landwirtschaft (Pferdewirtschaft)
  • Landwirtschaftliche FS Pferdewirtschaft
  • Tierpfleger/innenschule Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Aufbaulehrgang an HAK (Horse Management und Economics)
  • Aufbaulehrgang der Höheren Lehranstalt Landwirtschaft und Ernährung Auch berufsbegleitend
  • Aufbaulehrgang Landwirtschaft Auch berufsbegleitend
  • Lehrgang Pferdewirtschaft
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Pferdepflege, Pferdewirtschaft (Diverse Anbieter)

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 025401 Pferdepfleger/in  
  • 025402 Reitbursch/-mädchen  
  • 025409 Facharbeiter/in Pferdewirtschaft  
  • 025484 Facharbeiter/in Pferdewirtschaft  
  • 025406 Trabertrainer/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Bereiter/Bereiterin
  • Berufstrainer/Berufstrainerin (Trabrennsport)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Pferdezucht
  • Gestütsgehilfe/Gestütsgehilfin
  • Gestütsleiter/Gestütsleiterin
  • Gestütsverwalter/Gestütsverwalterin
  • Gestütsvorsteher/Gestütsvorsteherin
  • Gestütswärter/Gestütswärterin
  • Pferdepfleger/Pferdepflegerin
  • Pferdewirt/Pferdewirtin
  • Pferdewirt/Pferdewirtin (mit Schwerpunkten)
  • Pferdewirt/Pferdewirtin - Schwerpunkt Pferdezucht, -haltung
  • Pferdewirt/Pferdewirtin - Schwerpunkt Reiten
  • Pferdewirt/Pferdewirtin - Schwerpunkt Rennreiten
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Fachrichtung Klassische Reitausbildung
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Fachrichtung Pferdehaltung und Service
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Fachrichtung Pferderennen
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Fachrichtung Pferdezucht
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Fachrichtung Spezialreitweisen
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Schwerpunkt Pferdezucht und -haltung
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Schwerpunkt Reiten
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Schwerpunkt Rennreiten
  • Pferdewirt/Pferdewirtin Schwerpunkt Trabrennfahren
  • Pferdewirtschafter/Pferdewirtschafterin (Hochschule)
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin - Teibereich Trabrenntraining
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin - Teilbereich Galopprenntraining
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin Teilbereich Galopprenntraining
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin Teilbereich Pferdezucht und -haltung
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin Teilbereich Reitausbildung
  • Pferdewirtschaftsmeister/Pferdewirtschaftsmeisterin Teilbereich Trabrenntraining
  • Pferdezüchter/Pferdezüchterin
  • Sattelmeister/Sattelmeisterin
  • Werker/Werkerin in der Pferdewirtschaft (§66 BBiG/§42mHWO)