Beruf

Schreibkraft (m/w) Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

Schreibkräfte erledigen Schreibarbeiten nach Anleitung, übertragen Diktate, korrigieren bereits ausgefertigte Schriftstücke, bereiten die Unterzeichnung von Geschäftsbriefen vor und sind für die Ablage des Schriftverkehrs zuständig.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Schreibkräfte arbeiten in Büros von Gewerbe-, Industrie- und Handelsunternehmen, bei Banken, Versicherungen und ÄrztInnen sowie in verschiedenen Institutionen und Organisationen der öffentlichen Verwaltung.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 7 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1310 bis 1740 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Hilfstätigkeit

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie assistieren in der Büroarbeit und sind vor allem mit der Reinschrift diktierter und standardisierter Texte befasst. Dafür sind zumindest sichere, oft aber auch sehr gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift erforderlich.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Informelle Ausbildung:
  • Anlernen im Betrieb

Weiterbildung


Lehre: NQR IV BMS - Kaufmännische Berufe (HAS): NQR IV
  • Büro- und Datenverarbeitungsschule
  • Handelsschule (HAS)
BMS - Wirtschaftliche Berufe: NQR IV
  • Einjährige Wirtschaftsfachschule
  • FS wirtschaftliche Berufe
  • Zweijährige Wirtschaftsfachschule
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Einjähriger Lehrgang Office Management Auch berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - ECDL (Europäischer Computer Führerschein) (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Office-Software (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sekretariat, Office Management (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)

Typische Qualifikationsniveaus

  • Anlern- und Hilfsberuf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 783107 Sekretär/in (Schreibkräfte)  
  • 784104 Datatypist/in  
  • 784110 Phonotypist/in  
  • 784112 Schreibkraft (m./w.)  
  • 783105 Maschinschreiber/in  
  • 783108 Stenotypist/in  
  • 784103 Bauschreiber/in  
  • 784115 Werkstättenschreiber/in  
  • 786101 Hollerith-Locher/in  
  • 786102 Locher/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Datentypist/Datentypistin
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Schreibtechnik
  • Parlamentsstenograf/Parmlamentsstenografin
  • Phonotypist/Phonotypistin
  • Phonotypist/Phonotypistin (§ 48 BBiG, §42b HWO)
  • Stenokontorist/Stenokontoristin
  • Stenotypie-/Phonotypielehrer / Stenotypie-/Phonotypielehrerin
  • Stenotypist/Stenotypistin
  • Stenotypist/Stenotypistin (§ 48 BBiG, §42b HWO)
  • Unterrichtsleiter /Unterrichtsleiterin (Bürotechnik, Kurzschrift, Textverarbeitung)