Beruf

AugenoptikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

AugenoptikerInnen beraten KundInnen bei der Auswahl von Brillenfassungen und sonstigen Sehbehelfen, führen die Prüfung der Sehschärfe und der biometrischen Daten durch und erstellen Kostenvoranschläge entsprechend den ärztlichen Verordnungen. Sie bearbeiten und facettieren Brillengläser, arbeiten die Gläser in die Brillenfassungen ein, passen die Brillen den KundInnen an und unterweisen diese bezüglich der Verwendung und Pflege der Sehhilfen. Außerdem reparieren und verkaufen sie Brillen sowie optische und meteorologische Instrumente/Geräte (z.B. Ferngläser, Mikroskope, Barometer).

Beschäftigungsmöglichkeiten

AugenoptikerInnen arbeiten vorwiegend in Klein- und Mittelbetrieben des Augenoptikergewerbes. Auch in großen Handelsketten, die Brillen und Fotoartikel vertreiben, gibt es Beschäftigungsmöglichkeiten. Zum Teil bieten auch industrielle Mittelbetriebe (z.B. der Elektronen- oder Lichtoptik) Beschäftigungsmöglichkeiten.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 107 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2070 bis 2130 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Ständiger KundInnenkontakt

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie haben unmittelbaren und intensiven Kontakt zu Kundinnen und Kunden und beraten diese in sensiblen gesundheitsbezogenen Fragen. Außerdem kommunizieren sie telefonisch und schriftlich mit Lieferantinnen/Lieferanten und Krankenkassen.
Für den Einstieg in die Ausbildung kann eine durchschnittliche Sprachbeherrschung (Niveau B1) ausreichend sein. Für die Berufsausübung sollten aber auf jeden Fall gute (mindestens Niveau B2), häufig auch sehr gute Deutschkenntnisse erreicht werden.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Lehre: NQR IV

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Optometrie Auch berufsbegleitend

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 224101 Augenoptiker/in  
  • 224102 Optikermeister/in  
  • 224180 Augenoptiker/in  
  • 224103 Optiker/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Augenoptiker/Augenoptikeriin (staatlich geprüft)
  • Augenoptiker/Augenoptikerin
  • Augenoptiker/Augenoptikerin (FS)
  • Augenoptiker/Augenoptikerin (Fachschule)
  • Augenoptiker/Augenoptikerin (Staatlich geprüft)
  • Augenoptiker/Augenoptikerin (staatlich geprüft)
  • Augenoptiker/Augenoptikerin + duales Studium
  • Augenoptiker/Augenoptikerin - Beratung und Verkauf
  • Augenoptiker/Augenoptikerin - Werkstatt
  • Augenoptiker/in (staatl. gepr.)
  • Augenoptikermeister/Augenoptikermeisterin
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Augenoptik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Augenoptik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin(FH) Fachrichtung Augenoptik
  • Facharbeiter/Facharbeiter für Augenoptik
  • Ingenieur/Ingenieurin für Augenoptik
  • Master of Science (FH) - Clinical Optometry
  • Staatlich geprüfter Augenoptiker/Staatlich geprüfte Augenoptikerin