Beruf

EntwicklungshelferIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

EntwicklungshelferInnen arbeiten in der Regel in einem Entwicklungsland in ihrem erlernten Beruf, um einen Beitrag im Aufbau sozialer und wirtschaftlicher Strukturen zu leisten. Sie bringen fachliches Wissen ihres erlernten Berufes sowie soziale Kenntnisse in eine Projektarbeit im Einsatzland ein. In dieser Funktion können sie z.B. als LehrerInnen, ÄrztInnen, WirtschafterInnen, TechnikerInnen usw. tätig sein.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten können durch Horizont 3000 (ehemals Österreichischer Entwicklungsdienst ÖED und Institut für Internationale Zusammenarbeit IIZ) gefunden werden.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Das monatliche Gehalt setzt sich aus einem Grundgehalt plus Unterhalts- und Wohnkostenzuschuss zusammen. Die Zuschüsse orientieren sich an den örtlichen Lebenserhaltungskosten und variieren daher stark; deshalb entfällt hier die Darstellung.

Arbeitsumfeld

Auslandsaufenthalte, Hohe psychische Belastung

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Es ist kein spezifischer Beruf im eigentlichen Sinne, sondern umfasst eine Bandbreite an unterschiedlichen Berufen im Kontext der Entwicklungshilfe, die zumindest sensible kommunikative Fähigkeiten, oft auch in Konfliktsituationen erfordern. In diesem Bereich stehen allerdings vor allem Fremdsprachenkenntnisse im Vordergrund.

Berufliche Basiskompetenzen

Entwicklungshilfe, Projektorganisation

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Lehre: NQR IV BMS - Bau, Holz, Gebäudetechnik: NQR IV
  • FS Bautechnik und Bauwirtschaft
BMS - Gesundheit, Soziales: NQR IV
  • FS Sozialberufe
BMS - Landwirtschaft: NQR IV
  • FS Land- und Ernährungswirtschaft
BHS - Bau, Holz, Gebäudetechnik (HTL): NQR V
  • HLA Bautechnik Auch berufsbegleitend
BHS - Landwirtschaft: NQR V
  • HLA Garten- und Landschaftsgestaltung
  • HLA Landwirtschaft
BHS - Wirtschaftliche Berufe (HLA): NQR V
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Logistik)
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Soziales)
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Bauingenieurwesen Auch berufsbegleitend
  • Bio- und Umwelttechnik
  • Energie- und Umweltmanagement Nur berufsbegleitend
  • Energie-, Verkehrs- und Umweltmanagement
  • Geoinformation und Umwelttechnologien
  • Lebensmittel- & Rohstofftechnologie
  • Soziale Arbeit Auch berufsbegleitend
  • Supply Chain Management Auch berufsbegleitend
  • Technisches Umweltmanagement und Ökotoxikologie Nur berufsbegleitend
  • Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik Nur berufsbegleitend
  • Wirtschaftsingenieurwesen
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Angewandte Geowissenschaften
  • Bauingenieurwesen
  • Forst- und Holzwirtschaft
  • Humanmedizin
  • Internationale Entwicklung
  • Kulturtechnik und Wasserwirtschaft
  • Landschaftsplanung und Landschaftspflege
  • Landwirtschaft
  • Lebensmittel- und Biotechnologie
  • Natural Resources Management and Ecological Engineering
  • Pädagogik
  • Raumplanung und Raumordnung
  • Sozialwirtschaft
  • Umweltsystemwissenschaften
  • Vermessung und Geoinformation

Weiterbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Coaching-, Supervisions- und TrainerInnenausbildungen (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Katastrophenmanagement (Diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend
  • Aus- und Weiterbildungen - Mediation und Konfliktregelung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sozialmanagement (Diverse Anbieter)

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 810101 Entwicklungshelfer/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Ausbildungsmeister/Ausbildungsmeisterin in der Entwicklungshilfe
  • Entwicklungshelfer/Entwicklungshelferin
  • Master in Humanitarian Assistance (Uni) - Entwicklungshilfe / Humanitäre Hilfe
  • Master of Arts (Uni) - Development Management
  • Master of Arts (Uni) - Development Policy with Focus in Nongovernmental Organizations (DENGO)