Beruf

FahrlehrerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

FahrlehrerInnen trainieren mit ihren SchülerInnen das Lenken motorbetriebener Fahrzeuge (Pkw, Lkw, Motorrad etc.). Sie erklären, wie ein Kraftfahrzeug zu bedienen ist, welche Bedeutung die Kontrolleinrichtungen haben (z.B. Benzinuhr, Öldruckmesser) und wie die Verkehrstüchtigkeit des Fahrzeugs vor Fahrantritt überprüft werden muss. Mit Zusatzausbildung zum/zur FahrschullehrerIn können sie auch Theorieunterricht geben. Dabei vermitteln sie die notwendigen rechtlichen und technischen Kenntnisse und bereiten die FahrschülerInnen auf die theoretische Prüfung vor. Achtung: Der Beruf (z.B. Aufgaben, Tätigkeiten, Ausbildung) ist gesetzlich geregelt.

Beschäftigungsmöglichkeiten

FahrlehrerInnen und FahrschullehrerInnen arbeiten hauptsächlich an Fahrschulen. Weitere Einsatzbereiche bieten Autofahrerclubs und Erwachsenenbildungseinrichtungen, z.B. auch Personalausbildungseinrichtungen des öffentlichen Dienstes.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 29 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2100 bis 2180 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Abenddienst, Hohe psychische Belastung, Ständiger KundInnenkontakt

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie planen den Unterricht mit Kundinnen und Kunden und führen ihn durch. Dazu benötigen sie ausgeprägte kommunikative, vor allem mündliche Deutschkenntnisse. Sie verwenden vielfach aber auch schriftliche Materialien, arbeiten mit Computerprogrammen und müssen den Unterricht dokumentieren.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Ausbildung zum / zur FahrlehrerIn bzw. FahrschullehrerIn (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Erste Hilfe (z. B. BFI, ÖRK, WIFI) Auch berufsbegleitend
  • Aus- und Weiterbildungen - Fahrsicherheit (z. B. WKO)
  • Aus- und Weiterbildungen - KFZ-Technik (z. B. WIFI)

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Kurzausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 836105 Fahrschullehrer/in  
  • 880101 Fahrlehrer/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin an einer Fahrlehrerausbildungsstätte
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin bei Berufsfeuerwehren
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin bei Sicherheitsbehörden
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin bei der Deutschen Post AG
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin bei städtischen Verkehrsbetrieben
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin der Klasse 1 (alt)
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin der Klasse 2 (alt)
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin für Behinderte, Rehabilitanden
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin für Berufskraftfahrer Fachrichtung Güterverkehr
  • Fahrlehrer/Fahrlehrerin für Berufskraftfahrer Fachrichtung Personenverkehr
  • Techniker/Technikerin - Fahrlehrer/Fahrlehrerin für Kraftfahrzeug-/Triebwagenführer
  • Techniker/Technikerin Fachrichtung Fahrlehrer/Fahrlehrerin für Kraftfahrzeuge/Triebwagen
  • Verkehrslehrer/Verkehrslehrerin