Beruf

ReprografIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

ReprografInnen sind in der Vorbereitung und Herstellung von Druck- und Vervielfältigungserzeugnissen tätig. Sie übernehmen (EDV-unterstützt) Vorlagen und Daten für die technische Umsetzung, bereiten sie vor, konvertieren, sichern und archivieren sie. Typische reprografische Arbeiten sind Desktop Publishing, Bildbearbeitung mit entsprechender Software, Datenbearbeitung und -konvertierung, Scannen, Plotten und Vektorisieren (Erzeugen von Rastergrafiken). Für die Vervielfältigung wenden sie reprografische Techniken wie z.B. Digitaldruck, Kopierverfahren (Xerografie) oder Plankopieren (Lichtpausen) an.

Beschäftigungsmöglichkeiten

ReprografInnen arbeiten in reprografischen Gewerbebetrieben, wobei Kleinbetriebe vorherrschen. Die Branche verzeichnet große Zuwächse und stellt durch die fortschreitende technische Entwicklung in ihrem Bereich immer höhere Anforderungen an die Qualifikation der MitarbeiterInnen.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 2 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1690 bis 2380 brutto pro Monat.
Je nach Ausbildungsniveau sind Unterschiede beim Einstiegsgehalt möglich: Lehre von EUR 1690 bis EUR 1740; Mittlere/Höhere Schulen von EUR 1690 bis EUR 2380.

Arbeitsumfeld

Arbeit am Bildschirm

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen Arbeitsaufträge sicher verstehen und ausführen und im Team unmissverständlich kommunizieren können. Reprografinnen und Reprografen haben häufig auch direkten Kontakt zu Kundinnen und Kunden und beraten diese über geeignete Vervielfältigungsverfahren. In solchen Fällen können auch höhere Anforderungen an das Sprachniveau gestellt werden.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Lehre: NQR IV BMS - Kunst: NQR IV
  • FS Mediengestaltung und Drucktechnik
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Design (Grafik- und Kommunikations-Design) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Medientechnik und Medienmanagement (Druck- und Medientechnik) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Meisterschule Kommunikations-Design Auch berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Druck- und Mediengestaltung (z. B. BFI, WIFI)

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 342104 Reproduktionstechniker/in  
  • 342105 Reprograf/in  
  • 342185 Reprograf/in  
  • 344104 Offsetkopierer/in  
  • 347101 Lichtpauser/in  
  • 347102 Vervielfältiger/in  
  • 647536 Scantechnik-/Bilderfassungs-Spezialist/in (Ing)  
  • 647839 Scantechnik-/Bilderfassungs-Spezialist/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Komplettierung)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Offsetretuscheur/in)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Positivretuscheur/Positivretuscheurin)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Repro-Retusche)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Schriftretusche)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Tiefdruckretusche)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Tiefdruckätzer/in)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik (Vorlagenretusche)
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Komplettierung
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Offsetretuscheur/Offsetretuscheurin
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Positivretuscheur/Positivretuscheurin
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Repro-Retusche
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Schriftretusche
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Tiefdruckretusche
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Tiefdruckätzer/Tiefdruckätzerin
  • Facharbeiter/Facharbeiterin für Reproduktionstechnik Spezialisierungsrichtung Vorlagenretusche
  • Fotokopist/Fotokopistin
  • Meister/Meisterin für Reproduktionstechnik
  • Reprograf/Reprografin
  • Reprograf/Reprografin - Fachrichtung Mikrografie
  • Reprograf/Reprografin - Fachrichtung Reprografie
  • Reprograf/Reprografin Fachrichtung Mikrografie
  • Reprograf/Reprografin Fachrichtung Reprografie
  • Reprohersteller/Reproherstellerin
  • Reprohersteller/Reproherstellerin - Fachrichtung Druckformtechnik
  • Reprohersteller/Reproherstellerin Fachrichtung Druckformtechnik
  • Reprohersteller/Reproherstellerin Fachrichtung Reproduktionstechnik
  • Reproretuscheur/Reproretuscheurin
  • Reprovorbereiter/Reprovorbereiterin
  • Scanner-Operator/Scanner-Operatorin
  • Vervielfältiger/Vervielfältigerin