Beruf

KälteanlagentechnikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

KälteanlagentechnikerInnen montieren, warten und reparieren Kühlmaschinen und Kühlanlagen, die im Handel und Transport von Lebensmitteln, im Haushalt, in der Gastronomie, in Kühl- und Lagerhäusern und in der Getränke- und Nahrungsmittelindustrie verwendet werden. Weiters installieren und warten sie Klimaanlagen in Wohn- und Verwaltungsgebäuden, in Spitälern, Labors und Fahrzeugen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

KälteanlagentechnikerInnen sind überwiegend in Klein- und Mittelbetrieben des Gewerbes, die auf den Störungs- und Wartungsdienst in den Bereichen Kälte- und Klimatechnik spezialisiert sind, beschäftigt. Beschäftigungsmöglichkeiten bieten sich auch in den Serviceabteilungen von Industriebetrieben des Kühlanlagenbaus sowie in Kühl- und Lagerhäusern. Weiters können KälteanlagentechnikerInnen in größeren Verwaltungsgebäuden oder Krankenhäusern im Bereich der Haustechnik tätig sein.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 209 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1990 bis 3190 brutto pro Monat.
Je nach Ausbildungsniveau sind große Unterschiede beim Einstiegsgehalt möglich: Lehre von EUR 2130 bis EUR 2160; Mittlere/Höhere Schulen von EUR 1990 bis EUR 2490; Uni/FH/PH von EUR 2500 bis EUR 3190.

Arbeitsumfeld

Montageeinsätze

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen zum Teil umfangreiche mündliche und schriftliche Arbeitsanweisungen verstehen und ausführen können. Im Team und mit Kolleginnen und Kollegen anderer Gewerke kommunizieren sie vor allem mündlich und müssen auch schriftliche Dokumentationen, Anleitungen, Pläne etc. lesen, verstehen und teilweise selbst erstellen. In der Beratung von Kundinnen und Kunden ergeben sich höhere Anforderungen an die Deutschkenntnisse.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Lehre: NQR IV BMS - Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik: NQR IV
  • FS Elektrotechnik (Mechatronik)
  • FS Elektrotechnik - Anlagentechnik (mit Betriebspraktikum)
  • FS Mechatronik Auch berufsbegleitend
BMS - Maschinenbau: NQR IV
  • FS Maschinen- und Anlagentechnik
  • FS Maschinen- und Anlagentechnik (Installation und Ökoenergie)
  • FS Maschinenbau
  • FS Maschinenbau (Anlagentechnik)
  • FS Maschinenbau (Maschinen- und Anlagentechnik)
BHS - Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik (HTL): NQR V
  • HLA Elektrotechnik (Energietechnik und industrielle Elektronik) Auch berufsbegleitend
  • HLA Mechatronik
BHS - Maschinenbau (HTL): NQR V
  • HLA Maschinenbau Auch berufsbegleitend
  • HLA Maschinenbau (Anlagentechnik) Auch berufsbegleitend
  • HLA Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Auch berufsbegleitend
  • HLA Maschineningenieurwesen (Technische Gebäudeausrüstung und Energieplanung)
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Maschinenbau Auch berufsbegleitend
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • In Österreich gibt es kein Bildungsangebot für diesen Beruf auf diesem Niveau, aber möglicherweise im Ausland.
  • Maschinenbau
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg Elektrotechnik (Energietechnik und industrielle Elektronik) Nur berufsbegleitend
  • Kolleg für Frauen für Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg Maschineningenieurwesen (Maschinen- und Anlagentechnik) Nur berufsbegleitend
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Maschinenbau (Maschinen- und Anlagentechnik)
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Maschineningenieurwesen (Energieplanung, Gebäude- und Kältetechnik) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Werkmeisterschule (Installations- und Gebäudetechnik) Nur berufsbegleitend
  • Werkmeisterschule (Mechatronik) Nur berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Energie- und Gebäudetechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Installation, Heizungs-, Klima-, Lüftungs- und Sanitärtechnik (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Maschinen- und Anlagentechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 212108 Klimaanlageninstallateur/in  
  • 220803 Kühlanlagenmechaniker/in  
  • 220820 Kälteanlagentechniker/in  
  • 220886 Kälteanlagentechniker/in  
  • 620107 Klimaanlagentechniker/in (DI)  
  • 620503 Klimaanlagentechniker/in (Ing)  
  • 620803 Klimaanlagentechniker/in  
  • 212107 Kühlanlageninstallateur/in  
  • 220804 Kühlmaschinenmechaniker/in  
  • 240529 Servicetechniker/in für Kühlanlagen  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Bachelor of Science (BA) - Kältesystemtechnik
  • Diplom -Ingenieur (BA)/Diplom- Ingenieurin (BA) - Kältesystemtechnik
  • Diplom-Ingenieur (BA)/Diplom- Ingenieurin (BA) - Kältesystemtechnik
  • Diplom-Ingenieur (BA)/Diplom-Ingenieurin (BA) Fachrichtung Kältesystemtechnik
  • Ingenieur/Ingenieurin für Kältesystemtechnik
  • Klima- und Lüftungsanlagenwärter/Klima- und Lüftungsanlagenwärterin
  • Klimaingenieur/Klimaingenieurin
  • Kälte- und Klimaanlagenmonteur/Kälte- und Klimaanlagenmonteurin
  • Kälteanlagenbauer/Kälteanlagenbauerin
  • Kälteanlagenbauermeister/Kälteanlagenbauermeisterin
  • Kälteingenieur/Kälteingenieurin
  • Kältemaschineningenieur/Kältemaschineningenieurin
  • Kühlanlageningenieur/Kühlanlageningenieurin
  • Kühlanlagenwärter/Kühlanlagenwärterin
  • Maschineningenieur/Maschineningenieurin (FS) - Fachrichtung Luft- und Kältetechnik
  • Maschineningenieur/Maschineningenieurin (FS) Fachrichtung Luft- und Kältetechnik
  • Meister/Meisterin des Kühlanlagenbauerhandwerks
  • Servicemonteur/Servicemonteurin (Klimaanlagen)
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Kältetechnik