Beruf

SozialbetreuerIn für Menschen mit Behinderung Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

SozialbetreuerIn für Menschen mit Behinderung kann als „FachsozialbetreuerIn in der Behindertenarbeit“, als „FachsozialbetreuerIn in der Behindertenbegleitung“, als „DiplomsozialbetreuerIn in der Behindertenarbeit“ und als „DiplomsozialbetreuerIn in der Behindertenbegleitung“ ausgeübt werden. FachsozialbetreuerInnen in der Behindertenarbeit oder Behindertenbegleitung helfen ihren KlientInnen in ihrer alltäglichen Lebensführung. Sie unterstützen bei sozialen Bedürfnissen, z. B. bei Kontakten zu anderen Menschen und sorgen für eine gemeinsame Freizeitgestaltung in der Gruppe (z. B. Wohngemeinschaft). Sie fördern die Entwicklung persönlicher Kompetenzen, um eine möglichst große Selbständigkeit der betreuten Personen zu erreichen. Sie sind auch zur Pflegeassistenz (Behindertenarbeit) oder zur Unterstützung bei der Basisversorgung (Behindertenbegleitung) berechtigt und unterstützen z. B. bei der Einnahme von Arzneimitteln oder bei der Anwendung von therapeutischen Maßnahmen.
DiplomsozialbetreuerInnen in der Behindertenarbeit oder Behindertenbegleitung üben sämtliche Tätigkeiten aus, die auch von FachsozialbetreuerInnen in der Behindertenarbeit oder Behindertenbegleitung ausgeführt werden, jedoch mit höherer Selbstständigkeit und Eigenverantwortlichkeit. So nehmen sie auch konzeptive und planerische Aufgaben betreffend die Gestaltung der Betreuungsarbeit wahr. Sie realisieren bzw. koordinieren insbesondere auch Maßnahmen und Projekte der Integration in den Bereichen Wohnen, Arbeit, Freizeit und Bildung. Des Weiteren sind sie an der Konzeption von Förder- und Therapieprogrammen beteiligt.
Achtung: Der Beruf (z.B. Aufgaben, Tätigkeiten, Ausbildung) ist gesetzlich geregelt.

Beschäftigungsmöglichkeiten

SozialbetreuerInnen für Menschen mit Behinderung arbeiten in Einrichtungen für behinderte Menschen, vorwiegend in Werkstätten, Tagesheimstätten, Wohnheimen und Wohngemeinschaften.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 247 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2110 bis 2260 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Hohe psychische Belastung, Nachtdienst, Wochenendschicht

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Im Zentrum ihrer Arbeit stehen die soziale und pädagogische Betreuung sowie die pflegerische Grundversorgung von Menschen. Die sprachlichen Anforderungen stellen sich daher vor allem im persönlichen Kontakt mit den Kundinnen und Kunden, aber auch im Verstehen von Arbeitsanweisungen und in der Dokumentation ihrer Arbeit. In komplexen und schwierigen Betreuungssituationen können auch höhere Sprachkenntnisse notwendig werden.
Für den Einstieg in die Ausbildung kann eine durchschnittliche Sprachbeherrschung (Niveau B1) ausreichend sein. Für die Berufsausübung sollten aber auf jeden Fall gute (mindestens Niveau B2), häufig auch sehr gute Deutschkenntnisse erreicht werden.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


BMS - Gesundheit, Soziales: NQR IV
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe (Behindertenarbeit - Fachniveau) Auch berufsbegleitend
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe (Behindertenbegleitung - Fachniveau) Auch berufsbegleitend
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe (Behindertenarbeit - Diplomniveau) Auch berufsbegleitend
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe (Behindertenbegleitung - Diplomniveau) Auch berufsbegleitend
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum (Behindertenarbeit - Diplomniveau)
  • Schule für Sozialbetreuungsberufe im Ländlichen Raum (Behindertenarbeit - Fachniveau)

Weiterbildung


Pädagogische Hochschule: NQR VI NQR VII
  • Hochschullehrgänge und Lehrgänge an Pädagogischen Hochschulen
  • Masterstudien und Hochschullehrgänge an Pädagogischen Hochschulen
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Arbeitsassistenz (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Beratende und soziale Berufe (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Deeskalation (z. B. BFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Konfliktregelung, Umgang mit Aggression und Gewalt (z. B. BFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Mediation und Konfliktregelung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Palliativpflege (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sozialmanagement (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sprachen für Gesundheitsberufe (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sterbe- und Trauerbegleitung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 810123 Frühförder(er)in  
  • 810134 Arbeitsassistent/in  
  • 810137 Fach-Sozialbetreuer/in für Behindertenarbeit  
  • 810138 Fach-Sozialbetreuer/in für Behindertenbegleitung  
  • 810140 Diplom-Sozialbetreuer/in für Behindertenarbeit  
  • 810141 Diplom-Sozialbetreuer/in für Behindertenbegleitung  
  • 810146 Persönliche/r Assistent/in für Menschen mit Behinderung  
  • 836112 Legasthenietrainer/in  
  • 810107 Behindertenbetreuer/in  
  • 810119 Behindertenpädagog(e)in  
  • 836101 Heilpädagog(e)in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Ausbildungsmeister/Ausbildungsmeisterin in Behinderteneinrichtungen
  • Ausbildungsmeister/Ausbildungsmeisterin in Werkstätten für Behinderte
  • Bachelor of honours (FH) - Integrative Heilpädagogik
  • Behindertenpfleger/Behindertenpflegerin
  • Behindertenpädagoge/Behindertenpädagogin
  • Diplom-Heilpädagoge/Diplom-Heilpädagogin (FH)
  • Diplom-Heilpädagoge/Diplom-Heilpädagogin (FH/Uni)
  • Diplom-Rehabilitationspädagoge/ Diplom-Rehabilitationspädagogin (Uni)
  • Diplom-Rehabilitationspädagoge/ Diplom-Rehabilitationspädagogin(Uni)
  • Facherzieher/Facherzieherin für verhaltensauffällige Kinder und Jugendliche
  • Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung
  • Gruppenleiter/Gruppenleiterin (Heilerziehungspflege)
  • Gruppenleiter/Gruppenleiterin (Heilpädagogik)
  • Gruppenleiter/Gruppenleiterin in Werkstätten für Behinderte
  • Heilpädagoge/Heilpädagogin
  • Heilpädagoge/Heilpädagogin (Hochschule)
  • Heilpädagoge/Heilpädagogin Schwerpunkt Motopädie
  • Lehrkraft für Heilerziehungspflege
  • Lehrkraft für Heilpädagogik
  • Leiter/Leiterin von Werkstätten für behinderte Menschen
  • Master of Arts (FH) - Integrative Heilpädagogik
  • Pädagogisch-therapeutischer Konduktor/Pädagogisch-therapeutische Konduktorin
  • Rehabilitationsfachkraft für Blinde und Sehgeschädigte Schwerpunkt Lebenspraktische Fertigkeite Kommunikation
  • Rehabilitationsfachkraft für Blinde und Sehgeschädigte Schwerpunkt Lebenspraktische Fertigkeiten/Kommunikation
  • Rehabilitationsfachkraft für Blinde und Sehgeschädigte Schwerpunkt Orientierung und Mobilität
  • Rehabilitationslehrer/Rehabilitationslehrerin für Blinde und Sehbehinderte
  • Rehabilitationspädagoge/Rehabilitationspädagogin
  • Reisehelfer/Reisehelferin für Menschen mit Behinderung
  • Staatlich anerkannter Heilerzieher/Staatlich anerkannte Heilerzieherin
  • Staatlich anerkannter Heilerziehungshelfer/Staatlich anerkannte Heilerziehungshelferin
  • Staatlich anerkannter Heilerziehungspflegehelfer/Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegehelferin
  • Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger/Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin
  • Staatlich anerkannter Heilerziehungspfleger/Staatlich anerkannte Heilerziehungspflegerin für Rehabilitation
  • Staatlich anerkannter Heilpädagoge/Staatlich anerkannte Heilpädagogin
  • Staatlich anerkannter Sonderpädagoge/Staatlich anerkannte Sonderpädagogin
  • Staatlich geprüfter Erziehungshelfer/Staatlich geprüfte Erziehungshelferin