Beruf

HoteldienerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

HoteldienerInnen sind in der Gästebetreuung eines Hotels tätig. Sie stehen den Hotelgästen stets zur Verfügung, um Wünsche entgegen zu nehmen. So erledigen sie z.B. Botengänge, nehmen den Gästen das Gepäck ab und geben Auskünfte. Zum Teil übernehmen sie einfache Aufgaben im Bereich der Haustechnik und bei der Vorbereitung von Veranstaltungen (Set-up) wie das Aufstellen von Tischen und Sesseln oder die Bereitstellung technischer Geräte.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Beschäftigungsmöglichkeiten bieten Hotelleriebetriebe.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 47 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab 1500 brutto pro Monat.
In den angegebenen Einkommenswerten sind Trinkgelder nicht enthalten, die in diesem Beruf oft einen wichtigen Bestandteil des Einkommens ausmachen.

Arbeitsumfeld

Abenddienst, Heben und Tragen von Lasten von 10 bis 20 kg, Hilfstätigkeit, Nachtdienst, Saisonarbeit, Ständiger KundInnenkontakt, Ständiges Gehen, Wochenenddienst

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie arbeiten als Hilfskräfte und benötigen grundlegende Sprachkenntnisse, um Arbeitsanweisungen zu verstehen und im Team und mit Kundinnen und Kunden kommunizieren zu können.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Informelle Ausbildung:
  • Anlernen im Betrieb

Weiterbildung


BMS - Tourismus: NQR IV
  • Hotelfachschule
BMS - Wirtschaftliche Berufe: NQR IV
  • Einjährige Wirtschaftsfachschule
  • FS wirtschaftliche Berufe
  • Zweijährige Wirtschaftsfachschule
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Hotelfachschule für Erwachsene Auch berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Rezeption (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Service (z. B. BFI, WIFI)

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Anlern- und Hilfsberuf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 515105 Türsteher/in (Hotel- und Gastgewerbe)  
  • 515301 Hausbursch/Haushilfsarbeiterin  
  • 515302 Hausdiener/in  
  • 515304 Hotelpag(e)in  
  • 515303 Hotelboy/Hoteldienerin  
  • 515305 Laufjunge/-mädchen  
  • 515306 Lohndiener/in  
  • 515307 Wagenwärter/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Fahrstuhlführer/Fahrstuhlführerin
  • Helfer/Helferin für Hotel, Gaststätten
  • Helfer/Helferin im Hotel
  • Hotel- und Gaststättengehilfe/Hotel- und Gaststättengehilfin
  • Hoteldiener/Hoteldienerin
  • Page (Hotel)