PsychotherapeutInreglementiert

Beruf

PsychotherapeutIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

PsychotherapeutInnen behandeln Personen mit psychosozial oder psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen. Sie betreuen Menschen in verschiedensten Problemlagen, in Lebenskrisen, in belastenden Lebenssituationen (z. B. Gewalt in der Partnerschaft; Verlust von Angehörigen; Krankheitsdiagnose), mit Suchtproblematiken, Depressionen, Angststörungen oder Zwängen. PsychotherapeutInnen spezialisieren sich in mindestens einer psychotherapeutischen Methode, wie z. B. Systemische Familientherapie, Verhaltenstherapie, Klientenzentrierte Psychotherapie oder Psychoanalyse. Entsprechend ihrer Spezialisierung planen sie die Behandlung und setzen gezielt psychotherapeutische Interventionen. Zudem erstellen PsychotherapeutInnen Diagnosen und Gutachten und sind in der Lehre und Forschung tätig. Achtung: Der Beruf (z. B. Aufgaben, Tätigkeiten, Ausbildung) ist gesetzlich geregelt.

Beschäftigungsmöglichkeiten

PsychotherapeutInnen arbeiten an Krankenhäusern und/oder sind freiberuflich (selbstständig) in eigener Praxis tätig. Zum Teil betreiben sie auch Gemeinschaftspraxen (teilweise zusammen mit PsychologInnen und ÄrztInnen).

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 15 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2710 bis 2860 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Hohe psychische Belastung, Ständiger KundInnenkontakt

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Menschen, die sie behandeln und betreuen und die diskrete und systematisch gelenkte Kommunikation mit ihnen stehen im Zentrum ihrer Tätigkeit. Außerdem kommunizieren sie mit anderen Fachkräften des Gesundheits- und Sozialwesens, dokumentieren die Ergebnisse ihrer Arbeit schriftlich und sind mitunter auch wissenschaftlich und publizierend tätig.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


Universitätsstudien:
  • Psychotherapiewissenschaft
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Psychotherapeutisches Fachspezifikum (Diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend
  • Psychotherapeutisches Propädeutikum (Diverse Anbieter)

Weiterbildung


Universitätsstudien:
  • Doktoratsstudium
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Coaching-, Supervisions- und TrainerInnenausbildungen (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Gesundheitsberufe (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Mediation und Konfliktregelung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Sprachen für Gesundheitsberufe (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Therapie (Diverse Anbieter)
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 807824 Psychotherapeut/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Analytischer Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/Analytische Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Diplom-Kunsttherapeut/Diplom-Kunsttherapeutin (FH)
  • Dozent/Dozentin (Uni) an Ausbildungsstätten für Psychotherapie
  • Fachlehrer/Fachlehrerin (Uni) für Kunsttherapie
  • Familientherapeut und Paartherapeut/Familientherapeutin und Paartherapeutin
  • Gesprächsanalytiker/Gesprächsanalytikerin (Uni)
  • Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut/Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
  • Kunsttherapeut/Kunsttherapeutin
  • Kunsttherapeut/Kunsttherapeutin (Hochschule)
  • Kunsttherapeut/Kunsttherapeutin (schulische Ausbildung)
  • Psychoanalytiker/Psychoanalytikerin
  • Psychologischer Psychotherapeut/Psychologische Psychotherapeutin
  • Verhaltenstherapeut/Verhaltenstherapeutin