Beruf

MedieninformatikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

MedieninformatikerInnen planen und realisieren IT-Lösungen in den Bereichen Internet und Multimedia. Sie können Multimedia-PC´s und Multimedia-Netze entwickeln, aufbauen, installieren, betreiben und warten. Zu ihrem Aufgabengebiet zählt aber auch das Konzipieren, Erstellen und Pflegen von Web-Auftritten und Internetanwendungen und von Multimedia-Software (z.B. Audio-, Video- oder Computeranimationssoftware).

Beschäftigungsmöglichkeiten

MedieninformatikerInnen werden in spezialisierten IT-Unternehmen, in den IT-Abteilungen größerer Unternehmen und in IT-Firmen mit Multimedia-Auftritten beschäftigt. Darüber hinaus arbeiten sie in Werbe-, Marketing- und PR-Agenturen, in Film-, Video- und Tonstudios, in Rundfunkanstalten und in Multimediaverlagen.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 5 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2040 bis 3170 brutto pro Monat.
Je nach Ausbildungsniveau sind große Unterschiede beim Einstiegsgehalt möglich: Mittlere/Höhere Schulen von EUR 2040 bis EUR 2450; Uni/FH/PH von EUR 2270 bis EUR 3170.

Arbeitsumfeld

Arbeit am Bildschirm

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen komplexe Arbeitsanweisungen verstehen und selbstständig ausführen können. Weiters müssen sie im Team und gegebenenfalls auch mit Kundinnen und Kunden kommunizieren. Der Bezug zu den Medien verlangt häufig sehr gute Deutschkenntnisse.In Ausnahmefällen reichen auch nur geringe Deutschkenntnisse aus, da in IT- und Multimedia-Projekten die Arbeitssprache zunehmend Englisch ist.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


BHS - Elektrotechnik, Informationstechnologie, Mechatronik (HTL): NQR V
  • HLA EDV und Organisation (Medientechnik und Medienwirtschaft)
  • HLA Informationstechnologie (Medientechnik)
BHS - Kunst: NQR V
  • HLA Medien (Multimedia)
BHS - Wirtschaftliche Berufe (HLA): NQR V
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Medieninformatik und Mediendesign)
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Informatik
  • Informations- und Kommunikationssysteme / Information and Communication Systems & Services
  • Interactive Media
  • Internettechnik Auch berufsbegleitend
  • Medientechnik
  • Mobile Computing
  • MultiMediaTechnology
  • Netzwerk- und Kommunikationstechnik Auch berufsbegleitend
  • Software Engineering Auch berufsbegleitend
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Computational Sciences
  • Elektrotechnik
  • Informatik
  • Telematik
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg Medientechnik und Medienmanagement (Fotografie und audiovisuelle Medien) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg Medientechnik und Medienmanagement (Multimedia) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Medientechnik und Medienmanagement (Druck- und Medientechnik) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Elektrotechnik, Elektronik (z. B. BFI, WIFI)
  • Aus- und Weiterbildungen - Softwareentwicklung, Web-Softwareentwicklung (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Web Design (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen bei Hard- und Softwareherstellern
  • Fachspezifische Tagungen und Kongresse
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 647129 Medieninformatiker/in (DI)  
  • 647532 Medieninformatiker/in (Ing)  
  • 647836 Medieninformatiker/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Assistent/Assistentin für Informatik (Medieninformatik)
  • Bachelor of Arts (DH) - Digitale Medien
  • Bachelor of Science (FH) - Medieninformatik
  • Bachelor of Science - Digitale Medien
  • Diplom-Informatiker/ Diplom-Informatikerin Fachrichtung Medieninformatik
  • Diplom-Informatiker/Diplom-Informatikerin (BA) Fachrichtung Medienproduktion
  • Diplom-Medieninformatiker/Diplom-Medieninformatikerin (BA) Fachrichtung Digitale Medien
  • Entwickler Digitale Medien/Entwicklerin Digitale Medien
  • Hochschullehrer/Hochschullehrerin (Medieninformatik)
  • Informatiker/Informatikerin (Hochschule) für Medieninformatik
  • Informatiker/Informatikerin (staatlich geprüft) - Fachrichtung Multimedia
  • Informatiker/Informatikerin (staatlich geprüft) Fachrichtung Multimedia
  • Internationaler Assistent/Internationale Assistentin für Multimedia
  • Medieninformatik
  • Medieninformatiker/Medieninformatikerin
  • Medieninformatiker/in
  • Technischer Assistent/Technische Assistentin für Medieninformatik