Beruf

TänzerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

TänzerInnen gestalten mit Körpereinsatz Tanzaufführungen in Opern, Operetten, Musicals, Varietés, Theaterstücken oder Fernsehshows. Sie treten entweder als SolistInnen oder Mitglieder eines Corps de Ballet auf. Das Aufgabenfeld von TänzerInnen reicht vom Klassischen Ballett über den Jazztanz bis zur freien Improvisation. Ihr Arbeitsalltag besteht aus Tanztraining, Probenarbeit und Aufführungen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

TänzerInnen arbeiten an Theater-, Operetten-, Opern- und Musicalbühnen, manchmal auch für Film- und Fernsehproduktionen. TänzerInnen sind meist freiberuflich tätig.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1760 bis 2470 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Abenddienst, Hohe psychische Belastung, Regelmäßige Dienstreisen, Sehr unregelmäßige Arbeitszeiten, Wochenenddienst

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der kreativen Tätigkeit. Sprachkenntnisse sind vor allem in der Kommunikation mit Kolleginnen und Kollegen und je nach Tätigkeitsschwerpunkt mit dem Publikum erforderlich. Wie in vielen künstlerischen Berufen reichen daher mitunter aber auch geringere Deutschkenntnisse aus. Nachdem sie häufig auch selbstständig tätig sind, erfordern in diesen Fällen vor allem diverse organisatorische Arbeiten eine sichere Sprachbeherrschung.

Fachliche berufliche Kompetenzen

  • Fremdsprachenkenntnisse; insbesondere: Englisch
  • Künstlerische Fachkenntnisse; insbesondere: Darstellende Kunst (Musical, Tanztheater, Foxtrott, Wiener Walzer, Langsamer Walzer, Tango, Quickstep, Slowfox, Twist, Charleston, Rumba, Cha-Cha-Cha, Jive (Tanz), Paso Doble, Salsa, Tanz, Klassisches Ballett), Musik (Werkkenntnis im Bereich Musik)

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Darstellende Kunst
  • Tanzpädagogik
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Private Tanzausbildung

Weiterbildung


Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Darstellende Kunst (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Kulturmanagement (Diverse Anbieter)
  • Aus- und Weiterbildungen - Tanz (VTÖ) Auch berufsbegleitend
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit speziellen Ausbildungslehrgängen
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 871104 Choreograf/in  
  • 874101 Tänzer/in  
  • 874102 Ballettänzer/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Ballettdirektor/Ballettdirektorin
  • Ballettmeister/Ballettmeisterin
  • Bühnentänzer/Bühnentänzerin
  • Bühnentänzer/Bühnentänzerin (Hochschule)
  • Bühnentänzer/Bühnentänzerin (schulische Ausbildung)
  • Choreograf/Choreografin
  • Diplom-Choreograph/Diplom-Choreographin (Uni)
  • Gruppentänzer/Gruppentänzerin
  • Solotänzer/Solotänzerin
  • Trainingsleiter/Trainingsleiter (Ballett)
  • Tänzer/Tänzerin - Folklore
  • Tänzer/Tänzerin - Show
  • Tänzer/Täzerin - Bauchtanz