Beruf

EinrichtungsberaterIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

EinrichtungsberaterInnen beraten KundInnen bei der Innenraumgestaltung (Wohn- und Arbeitsräume, Büros usw.). Sie erstellen Einrichtungsvorschläge, wobei sie das Produktprogramm ihres Einrichtungshauses den Kundenwünschen und den räumlichen Gegebenheiten der KundInnen anpassen. Für die Ausarbeitung und Darstellung der Einrichtungsvorschläge verwenden sie CAD-Programme, also computerunterstützte Design-Programme (CAD bedeutet Computer Aided Design). EinrichtungsberaterInnen kalkulieren jeweils auch die Preise ihrer Einrichtungsvorschläge und wickeln die Verkaufs-Formalitäten ab.

Beschäftigungsmöglichkeiten

EinrichtungsberaterInnen arbeiten in Möbelgeschäften, in Einrichtungshäusern, in Filialen großer Handelsketten der Möbel- und Einrichtungsbranche oder in Möbel- und Einrichtungsabteilungen von Kaufhäusern. Manche sind auch freiberuflich tätig (als selbständige EinrichtungsberaterInnen).

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 203 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1480 bis 1890 brutto pro Monat.

Arbeitsumfeld

Ständiger KundInnenkontakt

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C1 Fähigkeit, Formulierungen auszuwählen und sich klar auszudrücken, ohne sich dabei einschränken zu müssen.
Sehr gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen Arbeitsanweisungen verstehen und ausführen können und im Team umfassend kommunizieren. Im Mittelpunkt ihrer Tätigkeit steht die Beratung und Information von Kundinnen und Kunden, wobei der Aspekt der fachlichen Beratung eine sehr gute Sprachbeherrschung erforderlich machen kann.
Für den Einstieg in die Ausbildung kann eine durchschnittliche Sprachbeherrschung (Niveau B1) ausreichend sein. Für die Berufsausübung sollten aber auf jeden Fall gute (mindestens Niveau B2), häufig auch sehr gute Deutschkenntnisse erreicht werden.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

Verwandte Berufsspezialisierungen

AMS-6-Steller

  • 401102 Tapetenverkäufer/in  
  • 401808 Möbelverkäufer/in  
  • 401828 Küchenverkäufer/in  
  • 401842 Einzelhandelskaufmann/-frau - Einrichtungsberatung  
  • 401889 Einzelhandelskaufmann/-frau - Einrichtungsberatung  
  • 649517 Einrichtungstechniker/in (Einrichtungsplaner/in) (Ing)  
  • 649818 Einrichtungstechniker/in (Einrichtungsplaner/in)  
  • 401826 Einrichtungsberater/in  
  • 401887 Einrichtungsberater/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Betriebswirt/Betriebswirtin (Fachschule) für Möbelhandel
  • Geprüfter Gestaltungsberater/Geprüfte Gestaltungsberaterin im Raumausstatterhandwerk
  • Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel Fachbereich Küchenhandel
  • Küchenplaner/Küchenplanerin
  • Staatlich geprüfter Einrichtungsfachberater/Staatlich geprüfte Einrichtungsfachberaterin