Beruf

MedizintechnikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

MedizintechnikerInnen sind SpezialistInnen auf dem Gebiet medizinisch-technischer Geräte, wie z.B. Computertomografen, Magnetresonanzgeräte, Herz-Lungenmaschinen oder Zahnarztbohrer. Ihre Hauptaufgabe ist die Aufstellung, Inbetriebnahme, Wartung und Reparatur der Geräte sowie die Einschulung des Bedienungspersonals. Weitere Aufgabengebiete liegen in der Forschung, Entwicklung, Konstruktion und Fertigung der Anlagen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

MedizintechnikerInnen sind vornehmlich in Handels- und Servicebetrieben für medizinische Geräte beschäftigt, da es in Österreich kaum Unternehmen gibt, die solche Geräte selbst produzieren. Zumeist arbeiten MedizintechnikerInnen in Krankenhäusern, Kliniken, Forschungsinstituten, Praxisgemeinschaften oder Klinischen Labors, aber auch in der Industrie, im Fachhandel sowie bei Gesundheitsdiensten.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 16 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1850 bis 2740 brutto pro Monat.
Je nach Ausbildungsniveau sind große Unterschiede beim Einstiegsgehalt möglich: Lehre ab EUR 1850; Mittlere/Höhere Schulen ab EUR 1850; Uni/FH/PH ab EUR 2740.

Arbeitsumfeld

Montageeinsätze

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Das Qualifikationsniveau und Tätigkeitsspektrum von MedizintechnikerInnen kann sehr unterschiedlich sein und reicht von rein ausführenden bis hin zu leitenden Tätigkeiten. Entsprechend unterschiedliche sind auch die Anforderungen an das Deutschniveau. Sie müssen komplexe mündliche, aber auch schriftliche Arbeits- und Sicherheitsanweisungen in einem sensiblen Bereich zuverlässig verstehen und ausführen können. Im Team und mit anderen medizinischen Fachkräften kommunizieren sie überwiegend mündlich, müssen aber auch schriftliche Unterlagen lesen, verstehen und Dokumentationen erstellen.
Für den Einstieg in die Ausbildung kann eine durchschnittliche Sprachbeherrschung (Niveau B1) ausreichend sein. Für die Berufsausübung sollten aber auf jeden Fall gute (mindestens Niveau B2), häufig auch sehr gute Deutschkenntnisse erreicht werden.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit Lehrausbildung
  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

Verwandte Berufsspezialisierungen

AMS-6-Steller

  • 240539 Mechatroniker/in - Medizingerätetechnik  
  • 2405A6 Mechatroniker/in - Medizingerätetechnik  
  • 410115 Medizintechnisch(er)e Fachberater/in  
  • 627108 Röntgentechniker/in (DI)  
  • 627113 Elektromedizintechniker/in (DI)  
  • 627506 Röntgentechniker/in (Ing)  
  • 627513 Elektromedizintechniker/in (Ing)  
  • 627806 Röntgentechniker/in  
  • 627813 Elektromedizintechniker/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Assistent/Assistentin - medizinische Gerätetechnik
  • Bachelor of Engineering (FH) - Clinical Engineering
  • Bachelor of Science (FH) - Biomedical Engineering
  • Biomedizintechniker/Biomedizintechnikerin
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (BA) Fachrichtung Medizintechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) - Biomedizinische Technik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Biomedizinische Technik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Studienrichtung Medizintechnik
  • Ingenieur/Ingenieurin für Medizintechnik
  • Laboringenieur/Laboringenieurin (FS)
  • Master of Science (Uni) - Medizintechnik
  • Medizingeräteelektroniker/Medizingeräteelektronikerin
  • Schulungsingenieur/Schulungsingenieurin (Medizintechnik)
  • Staatlich geprüfter Assistent/Staatlich geprüfte Assistentin für medizinische Gerätetechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Medizintechnik
  • Techniker/Technikerin Fachrichtung Biomedizinische Technik