Beruf

TechnischeR PhysikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

Technische PhysikerInnen übertragen die Ergebnisse der theoretischen Physik in die praktische bzw. industrielle Anwendung, wobei ihr Tätigkeitsfeld (Elektrotechnik, Chemie, Metallurgie und Datenverarbeitung) interdisziplinäre Zusammenarbeit erfordert.

Beschäftigungsmöglichkeiten

Technische PhysikerInnen sind insbesondere in Unternehmen der Branchen Elektrotechnik/Elektonik, Medizintechnik und Kommunikationstechnik und in der Grundstoffindustrie (Metall, Chemie, Papier) tätig.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 1 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 2790 bis 3170 brutto pro Monat.

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie arbeiten vor allem wissenschaftlich in Forschung und Entwicklung, zum Teil auch in der Lehre. Sie kommunizieren die Ergebnisse ihrer Arbeit schriftlich und mündlich. Ihre Tätigkeit ist stärker naturwissenschaftlich geprägt, sprachliche Anforderungen stehen nicht so im Vordergrund wie in anderen wissenschaftlichen Bereichen. Eine sehr gute Sprachbeherrschung ist trotzdem vielfach unerlässlich.
Hinweis: An den meisten österreichischen Universitäten wird für die Zulassung zu einem Bachelorstudium das Sprachniveau C1 vorausgesetzt.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Ausbildung


Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Technische Physik
  • Weltraumwissenschaften

Weiterbildung


Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Doktoratsstudium
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Fachspezifische Tagungen und Kongresse
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Berufsinformationen

Typische Qualifikationsniveaus

  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

AMS-6-Steller

  • 636101 Technisch(er)e Physiker/in (DI)  
  • 665617 Strahlenschutzbeauftragt(er)e  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Dekontaminateur/Dekontaminateurin
  • Diplom Ingenieur (Uni)/ Diplom Ingenieurin (Uni) - Fachgebiet Kernernergietechnik
  • Diplom Ingenieur (Uni)/ Diplom Ingenieurin (Uni) - Fachrichtung Kernkraftwerkstechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) - Energie-, Wärme- u. Reaktortechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Physikingenieurwesen
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Physikalische Technik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (Uni) Fachrichtung Energie-, Wärme- und Reaktortechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (Uni) Fachrichtung Energie-, Wärme-und Reaktortechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (Uni) Fachrichtung Kernernergietechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (Uni) Fachrichtung Kernkraftwerkstechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin Fachrichtung Energie-, Wärme- u. Reaktortechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin(Uni) Fachrichtung Energie-, Wärme und Reaktortechnik
  • Strahlenschutzassistent/Strahlenschutzassistentin
  • Strahlenschutzbeauftragter/Strahlenschutzbeauftragte
  • Strahlenschutzfachkraft
  • Strahlenschutztechniker/Strahlenschutztechnikerin