Beruf

UmwelttechnikerIn Schreibweisevarianten Öffnen/Schließen

Haupttätigkeit

UmwelttechnikerInnen beschäftigen sich vorwiegend mit den technischen Aspekten des Umweltschutzes, also mit Fragen der Umsetzung von Umweltschutzauflagen bzw. Umweltschutzmaßnahmen. Sie führen Messungen und Analysen durch, kontrollieren Produktionsabläufe auf ihre Umweltauswirkungen und erarbeiten Verbesserungsmaßnahmen. Sie planen, konstruieren und bauen umwelttechnische Anlagen und beschäftigen sich darüber hinaus mit der Grundlagenforschung. Zu ihren Aufgaben zählen auch die Kommunikation mit Behörden, AnrainerInnen und Interessenvertretungen.

Beschäftigungsmöglichkeiten

UmwelttechnikerInnen arbeiten in Industrie- und Gewerbebetrieben, an wissenschaftlichen Instituten oder bei Behörden. Die Beschäftigungsmöglichkeiten im universitären Bereich sind jedoch sehr eingeschränkt.

Aktuelle Stellenangebote

.... in der online-Stellenvermittlung des AMS (eJob-Room): 12 zum AMS-eJob-Room

Einkommen

Mindestgehalt für BerufseinsteigerInnen lt. typisch anwendbaren Kollektivverträgen ab Euro 1720 bis 2590 brutto pro Monat.

Deutschkenntnisse

A1 Fähigkeit, einfache Redewendungen in Bezug auf persönliche Dinge und konkrete Bedürfnisse zu äußern.
Geringe
A2 Fähigkeit, alltägliche Gesprächssituationen mit voraussehbaren Inhalten zu bewältigen.
Grundlegende
B1 Fähigkeit, unvorhersehbare Situationen zu beschreiben und sich mit Hilfe von Umschreibungen über Themen wie z.B. Familie, Hobbys, Interessen oder Arbeit zu äußern.
Durchschnittliche
B2 Fähigkeit, sich klar auszudrücken, klare Beschreibungen und Standpunkte darzulegen sowie einige komplexere Satzkonstruktionen zu bilden.
Gute
C2 Fähigkeit, Gedanken präzise zu formulieren, Sachverhalte hervorzuheben, Unterscheidungen zu treffen und etwaige Unklarheiten zu beseitigen.
Exzellente
Sie müssen auch umfangreiche Arbeits- und Sicherheitsanweisungen zuverlässig verstehen und ausführen und sicher im Team kommunizieren können. Außerdem lesen sie schriftliche Unterlagen und Pläne, setzen diese um und erstellen selbst schriftliche Konzepte und Pläne und führen Arbeitsaufzeichnungen. Sie haben Kontakt zu ihren Auftraggeberinnen und Auftraggebern, beraten diese, erstellen Angebote und besprechen Lösungsvarianten.
Hinweis: An den meisten österreichischen Universitäten wird für die Zulassung zu einem Bachelorstudium das Sprachniveau C1 vorausgesetzt.

Fachliche berufliche Kompetenzen

Überfachliche berufliche Kompetenzen

Zertifikate und Ausbildungsabschlüsse

Ausbildung


BMS - Chemie, Rohstofftechnik: NQR IV
  • FS Chemie (Chemische Technologie und Umwelttechnik)
BMS - Maschinenbau: NQR IV
  • FS Maschinenbau
BHS - Bau, Holz, Gebäudetechnik (HTL): NQR V
  • HLA Bautechnik (Umwelttechnik)
BHS - Chemie, Rohstofftechnik (HTL): NQR V
  • HLA (einschl. Kolleg) Chemieingenieurwesen (Umwelttechnik und Umweltschutzmanagement) Nur berufsbegleitend
  • HLA Chemie (Technische Chemie - Umwelttechnik)
  • HLA Chemieingenieurwesen (Chemische Betriebs- und Umwelttechnik)
  • HLA Werkstoffingenieurwesen (Kunststoff- und Umwelttechnik)
  • HLA Werkstofftechnik (Metallurgie und Umwelttechnik)
BHS - Landwirtschaft: NQR V
  • HLA Landwirtschaft (Umwelttechnik)
BHS - Maschinenbau (HTL): NQR V
  • HLA Maschinenbau Auch berufsbegleitend
  • HLA Maschinenbau (Umwelt- und Verfahrenstechnik)
BHS - Wirtschaftliche Berufe (HLA): NQR V
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Technologie-Wirtschaft-Umwelt)
  • HLA wirtschaftliche Berufe (Wasser- und Kommunalwirtschaft)
Fachhochschul-Studiengang: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Bio- und Umwelttechnik
  • Geoinformation und Umwelttechnologien
  • Maschinenbau Auch berufsbegleitend
  • Technisches Umweltmanagement und Ökotoxikologie Nur berufsbegleitend
  • Umwelt-, Verfahrens- & Energietechnik Nur berufsbegleitend
Universitätsstudien: NQR VI NQR VII NQR VIII
  • Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling
  • Maschinenbau
  • Umweltsystemwissenschaften
Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Kolleg Chemie (Umwelttechnik - Umweltschutzmanagement) Auch berufsbegleitend
  • Kolleg/Aufbaulehrgang Bautechnik (Umwelttechnik) Auch berufsbegleitend

Weiterbildung


Schulische Berufsbildung für Erwachsene:
  • Werkmeisterschule (Maschinenbau) Nur berufsbegleitend
  • Werkmeisterschule (Technische Chemie - Umwelttechnik) Nur berufsbegleitend
Spezielle Ausbildungslehrgänge:
  • Aus- und Weiterbildungen - Maschinen- und Anlagentechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter) Auch berufsbegleitend
  • Aus- und Weiterbildungen - Umweltschutz, Umwelttechnik (z. B. BFI, WIFI, diverse Anbieter)
  • Fachspezifische Tagungen und Kongresse
  • Fachspezifische Universitäts- und Fachhochschullehrgänge

Typische Qualifikationsniveaus

  • Beruf mit mittlerer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Beruf mit höherer beruflicher Schul- und Fachausbildung
  • Akademischer Beruf

Zuordnung zu BIS-Berufs- bereichen und -obergruppen

Zuordnung zu ISCO-08-Berufsgattungen

Verwandte Berufe

Verwandte Berufsspezialisierungen

AMS-6-Steller

  • 630109 Umwelttechniker/in (DI)  
  • 630510 Umwelttechniker/in (Ing)  
  • 630811 Umwelttechniker/in  

Berufe der deutschen Berufssystematik

  • Bachelor of Engineering (FH) - Prozess-, Energie- und Umwelttechnik
  • Bachelor of Engineering - Versorgungs- und Entsorgungstechnik
  • Bachelor of Science (BA) - Umwelttechnik
  • Bachelor of Science (FH) - Environmental Engineering
  • Bachelor of Science (FH) - Umwelttechnik
  • Bachelor of Science (Uni) - Umwelt- und Ressourcenmanagement
  • Behörden- und Betriebsassistent/Behörden- und Betriebsassistentin Agrarwirtschaft Schwerpunkt Umweltschutz und Landschaftspflege
  • Behörden- und Betriebsassistent/Behörden- und Betriebsassistentin Schwerpunkt Umweltschutz und Landschaftspflege
  • Diplom Ingieur/Diplom Ingenieurin (FH) - Umwelttechnik/Technischer Umweltschutz
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (BA) Fachrichtung Umwelttechnik, Strahlenschutz
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (BA) Fachrichtung Versorgungs- und Umweltschutz
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (BA) Fachrichtung Versorgungs- und Umwelttechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) - Technischer Umweltschutz
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Umweltschutz
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (FH) Fachrichtung Versorgungstechnik
  • Diplom-Ingenieur/Diplom-Ingenieurin (Uni) Technischer Umweltschutz
  • Energieingenieur/Energieingenieurin (FS) Fachrichtung Gasversorgungstechnik
  • Energieingenieur/Energieingenieurin (FS) Fachrichtung Wärmetechnik
  • Fachkraft - Umweltschutz
  • Fachmann/Fachfrau für Gewässerschutz
  • Ingenieur/Ingenieurin für Umweltschutz/Umwelttechnik
  • Ingenieur/Ingenieurin für Versorgungstechnik
  • Leiter/Leiterin - Sachverständigenbüro für Umweltfragen
  • Master of Engineering (FH) - Umweltschutz
  • Master of Science (FH) - Environmental Engineering
  • Master of Science (Uni) - Umwelt- und Ressourcenmanagement
  • Master of Science (Uni) - Umwelttechnik, Internationaler Studiengang
  • Master of Science (Uni) - Wasser und Umwelt
  • Staatlich geprüfte Fachkraft für Umweltschutztechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Agrartechnik Schwerpunkt Umweltschutztechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Chemietechnik Schwerpunkt Umweltschutz
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Gewässerschutz
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutz
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik (ohne Schwerpunkt)
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik Schwerpunkt Agrartechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik Schwerpunkt Labortechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik Schwerpunkt Landschaftsökologie
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik Schwerpunkt Verfahrenstechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Umweltschutztechnik Schwerpunkt Wasserver- und -entsorgungstechnik
  • Staatlich geprüfter Techniker/Staatlich geprüfte Technikerin Fachrichtung Versorgungstechnik
  • Technicher Umweltfachwirt/Technische Umweltfachwirtin
  • Techniker/Technikerin Fachrichtung Gasversorgungstechnik
  • Techniker/Technikerin Fachrichtung Wasserbewirtschaftung
  • Technischer Umweltfachwirt/Technische Umweltfachwirtin
  • Umweltchemiker/Umweltchemikerin
  • Umweltschutzfachwirt/Umweltschutzfachwirtin - Handwerk
  • Umweltschutzlaborant/Umweltschutzlaborantin
  • Umweltschutztechnischer Assistent/Umweltschutztechnische Assistentin
  • Versorgungsingenieur/Versorgungsingenieurin (BA/FH/Uni)