Berufsinformation - Geschäftsbericht AMS Wien 2021

Die BerufsInfoZentren(BIZ) des AMS Wien haben auch im Jahr 2021 an sieben Standorten ein großes Repertoire an Beratungsangeboten (persönlich, online, telefonisch und Videoberatung) für Jugendliche sowie für Erwachsene angeboten.

BerufsInfoZentren

Blauer Kompass mit Schriftzug Karriere

Die BerufsInfoZentren (BIZ) des AMS Wien haben auch im Jahr 2021 an sieben Standorten ein großes Repertoire an Beratungsangeboten (persönlich, online, telefonisch und Videoberatung) für Jugendliche sowie für Erwachsene angeboten.

Es wurden neue Formate zu den Themen Beruf, Ausbildung und Trends am Arbeitsmarkt für Jugendliche, Schulklassen, Studierende und Erwachsene entwickelt und angeboten.

Das Jahr 2021 war von vielfältigen Herausforderungen und Unplanbarkeiten geprägt, die daraus resultierenden Herausforderungen konnten aber durch die Erfahrungen aus dem Jahr 2020 und der steigenden Online-Expertise deutlich besser gelöst werden.

Standortspezifisch gab es an allen Standorten Unterstützungsbedarf seitens des Service für Arbeitsuchende (während der Lockdowns), welcher durch die BIZ-Mitarbeiter_innen abgedeckt wurde.

  • In den Zeiten, wo Schulklassen die Schule nicht für Exkursionen verlassen durften, wurden Online-Schulklassenveranstaltungen angeboten. Dieses Angebot wurde von den Lehrkräften gut angenommen. Insgesamt konnten letztes Jahr 483 Schulklassen persönlich oder online betreut werden.
  • Im Bereich der Veranstaltungen und Messen kam es zu mehreren Absagen der ursprünglich geplanten Präsenzformate, einige Messen wurden unter Mitwirkung der BIZ-Mitarbeiter_innen online angeboten. (L14, BeSt 2021…)
  • 6.103 Einzelkundinnen und -kunden wurden telefonisch oder persönlich beraten.
  • Trotz COVID-bedingter Einschränkungen standen die Selbstbedienungsangebote (z.B. Kund_innen PCs) nach telefonischer Terminvereinbarung zur Verfügung.

BIZ @ Schule – Schule @ BIZ:  Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler bleibt auch in Zeiten von Covid-19 wichtig, um eine fundierte Entscheidung hinsichtlich Ausbildung und Beruf treffen zu können. Das Angebot für Schulklassen wurde stets auf die individuellen technischen Voraussetzungen der Schule zugeschnitten und in Form von Webinaren und Vorträgen zu relevanten Themen der Berufsorientierung angeboten. Insgesamt haben die Schulen 825 Termine gebucht, davon wurden trotz Ausgangs­beschränkungen etc. 483 Schulklassenvorträge/-workshops durchgeführt (223 online und 260 im Öffnungszeitfenster).

Qualifikationspass Wien

Der Qualifikationspass Wien (QP Wien), ein Service von AMS Wien und waff – unterstützt und begleitet Wienerinnen und Wiener, die keinen am Arbeitsmarkt verwertbaren Formalabschluss haben, Schritt für Schritt bis zu einem Ausbildungsabschluss, zumeist dem Lehrabschluss.

Basierend auf den Ergebnissen einer umfassenden Evaluierung des QP Wien wurde die Unterstützung der QP-Inhaber_innen durch das AMS Wien neu gestaltet. Seit Anfang November 2021 ist sichergestellt, dass Kund_innen, die ihren QP in einem BIZ erhalten haben, von diesem durch regelmäßige Beratungsgespräche bis zum Eintritt in eine Bildungsmaßnahme oder bis zum Abschluss der ao. Lehrabschlussprüfung begleitet und unterstützt werden.

Im Jahr 2021 wurden von den BIZ und vom AMS Wien beauftragten Schulungsträgern insgesamt 1.527 Qualifikationspässe ausgestellt. Mehr als 220 Kund_innen mit QP haben 2021 ihre Lehrabschlussprüfung positiv absolviert.

Der Psychologische Dienst

Zwei Männer vor einer Mauer. Der linke Mann steht auf einem Bücherstapel und kann deshalb über die Mauer hinwegsehen.

Der Psychologische Dienst (PD) bietet freiwillige Termine für alle Personen mit besonderen Problemstellungen in Verbindung mit Arbeit und vor allem Arbeitslosigkeit an. Im Vordergrund stehen Fragen der beruflichen Orientierung, Veränderung und Weiterbildung sowie Unterstützung in schwierigen Lebenslagen.
Absoluter Schwerpunkt im Jahr 2021 war die „Abklärung der sprachlichen Lernfähigkeit“. Es geht dabei um Unterstützung der Berater_innen in der Frage, ob Kund_innen weitere „herkömmliche“ Deutschkurse besuchen sollen. Im abschlägigen Fall werden, soweit möglich, vom PD alternative Vorgehensweisen empfohlen, z.B. spezielle Alpha- oder Deutschkurse, Vermittlungsunterstützung, gesundheitliche Abklärung oder Existenzsicherung.
Wegen des beschriebenen Arbeitsschwerpunktes als auch der Verlagerung der Dienstleistungen ins Homeoffice wurden im Jahr 2021 die sogenannten „Eignungsuntersuchungen“ nur in sehr geringem Ausmaß durchgeführt. Ganz ausgefallen sind Corona-bedingt die Aufgaben im Zusammenhang mit der Personalaufnahme.
Wegen der überwiegenden Tätigkeit im Homeoffice steht seit geraumer Zeit telefonische psychologische Beratung im Mittelpunkt. Dieses Beratungssetting hat sich insgesamt sehr gut bewährt. Zugleich gibt es bereits Überlegungen, das Angebot für adäquate Fragestellungen auf Videoberatungen auszudehnen.

  • Psychologische Einzelberatungen von Arbeitsuchenden: 133 Personen
  • Abklärung der sprachlichen Lernfähigkeit: 525 Personen

Laufbahn und Karrierecoaching


Das Laufbahn- und Karrierecoaching (LKC) unterstützt (Jung-)Akademiker und -Akademikerinnen im Orientierungsprozess sowie bei der Stärkenidentifikation und zeigt im Rahmen des lösungs- und ressourcenorientierten Coachings berufliche Perspektiven auf.

Auch 2021 unterstützte das LKC die Administration der Kurzarbeitsbeihilfe.
Im Jahr 2021  wurden im LKC 791 Kund_innen gecoacht und beraten, 219 davon konnten während oder kurz nach dem Coaching ein Dienstverhältnis antreten, weitere 119 starteten eine AMS-geförderte Weiterbildung.

Analog zu den BIZ wurde ein Teil der Coaching-Gespräche via Telefon oder online geführt. Die überwiegende Zahl der Kund_innen schätzt aber das persönliche Gespräch deutlich mehr. Hervorzuheben ist weiters, dass das Interesse an kompletter beruflichen Neuorientierung und der Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit deutlich gestiegen ist.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 24. Mai 2022