Coronakrise: 64.000 Arbeitslose in der Steiermark sind neuer Höchstwert

Die Coronakrise führt zu Rekordarbeitslosigkeit in der Steiermark: Mit Ende März waren 63.998 Personen als arbeitslos beim AMS gemeldet, das ist im Vorjahresvergleich beinahe eine Verdoppelung (+90,9 Prozent)! „Das AMS Steiermark erlebt aufgrund der Flut an Arbeitslosenmeldungen und Anträgen auf Kurzarbeit einen noch nie da gewesenen Ausnahmezustand“, betont AMS-Landesgeschäftsführer Karl-Heinz Snobe.


  • Veröffentlicht 01.04.2020
  • Bundesland Steiermark

Diese Seite wurde aktualisiert am: 20. April 2020