AMS unterstützt bei Personalaufbau für Coronatests und Impfungen

Ob Probenehmer_innen bei Coronatests oder Rettungssanitäter_innen für die Impfstraßen: Das AMS Steiermark unterstützt tatkräftig beim Personalaufbau für die Bekämpfung der Corona-Pandemie. Ab April startet zudem gemeinsam mit dem Roten Kreuz eine Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter_in.


  • Veröffentlicht 19.03.2021
  • Bundesland Steiermark

„Die Bekämpfung der Corona-Pandemie erfordert im ganzen Bundesland zusätzliches Personal, das unterschiedlich zum Einsatz kommt – ob bei der Abnahme von Coronatests oder der Verabreichung der Impfungen. Seitens des AMS Steiermark unterstützen wir Behörden, das Rote Kreuz und medizinische Einrichtungen natürlich tatkräftig bei der Suche nach entsprechend ausgebildeten Mitarbeiter_innen“, erläutert der steirische AMS-Landesgeschäftsführer Karl-Heinz Snobe. So werden in allen Bezirken Medizinstudent_innen, diplomierte Krankenschwestern und -pfleger sowie Rettungssanitäter_innen gesucht, die steiermarkweit als Probenehmer_innen zum Einsatz kommen sollen. Für die Impfstraßen werden ebenfalls im Auftrag des Roten Kreuz ausgebildete Sanitäter_innen gesucht, deren letzte Auffrischung nicht länger als zwei bis drei Jahre zurückliegt.

Darüber hinaus wurden in allen steirischen Regionen gemeinsam mit dem Roten Kreuz insgesamt 81 Menschen ausgewählt, die sich für eine im April startende Ausbildung zum/zur Rettungssanitäter_in interessieren. „Im Herbst 2020 wurde bereits erfolgreich so ein Kurs abgehalten, neun Personen wurden vom Roten Kreuz in ein Dienstverhältnis übernommen“, sagt Snobe. „Darüber hinaus haben wir derzeit viele Vermittlungsaufträge, mit denen Corona-Tester_innen sowie Schreibkräfte für die Teststraßen gesucht werden. Grundsätzlich stehen wir natürlich weiter bereit, bei der Suche und Qualifizierung von Personal zur Bekämpfung der Pandemie mitzuhelfen.“

Diese Seite wurde aktualisiert am: 19. März 2021