Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen auf dem Vorjahresniveau

Die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen erhöhte sich im August im Vergleich zum Vorjahr um 28 Personen auf insgesamt 9.230. Bei Personen im Haupterwerbsalter bzw. den 25- bis unter 50-Jährigen lag der Rückgang bei 44 (-0,9 %) im Vergleich zum Vorjahr. Bei vorgemerkten ausländischen Arbeitslosen reduzierte sich die Anzahl der vorgemerkten Personen um 13 (-0,4 %). Auf dem Lehrstellenmarkt, im Besonderen für Lehrstellensuchende, gibt es mit 327 (+55 oder +20,2 %) mehr offene Lehrstellen als im Vorjahr. "Gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der vorgemerkten Arbeitslosen bei den unter 25-Jährigen und bei den über 50-Jährigen angestiegen", erläutert AMS-Landesgeschäftsführer Bernhard Bereuter. "Wir werden daher unsere Ausbildungs- und Vermittlungsschwerpunkte für diese Personengruppen weiterführen und ausbauen. Damit erhöhen wir die Chancen auf eine Integration in den Arbeitsmarkt", ist Bernhard Bereuter überzeugt.


  • Veröffentlicht 02.09.2019
  • Bundesland Vorarlberg

Diese Seite wurde aktualisiert am: 02. September 2019