Wissenswertes zur Pensionsversicherung

Eine Pensionsversicherung steht für finanzielle Sicherheit. Sie gibt dem/der Versicherten die Gewissheit, nach dem Ausscheiden aus dem Erwerbsleben – sei es durch Alter oder Krankheit – durch Pensionsleistungen finanziell abgesichert zu sein. Die Pensionszahlungen werden durch den sogenannten Generationenvertrag finanziert. Es werden ungefähr 80% der Pensionsleistungen durch Beitragszahlungen von Erwerbstätigen gedeckt. Zur Zeit zahlt die österreichische Pensionsversicherung um die 26 Milliarden Euro pro Jahr an mehr als 2,1 Millionen PensionistInnen aus. Bei einer Pensionsversicherung unterscheidet man zwischen Eigenpension und Hinterbliebenenpension. Die Eigenpension beschreibt Leistungen, die aus einer eigenen Pensionsversicherung entspringen. Die Hinterbliebenenpension beruht dagegen auf einem Versicherungsverhältnis, das mit einem Verstorbenen bestand. Informieren Sie sich über den Umfang und die Leistungen der Pensionsversicherung. Wir haben Ihnen einige interessante Informationen zu diesem Thema zusammengestellt.

Diese Seite wurde aktualisiert am: 13. September 2018